Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]11.1: unmount file system ..failed

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
klemi
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: 6. Jan 2007, 10:19
Wohnort: Nähe Ulm/Donau

[gelöst]11.1: unmount file system ..failed

Beitrag von klemi » 21. Dez 2008, 14:36

Hallo,

ich habe noch große Probleme mit 11.1 und KDE 4.1.3:
Beim Herunterfahren dauert 1. der Prozess sehr lange - bei dem Punkt unmount fuse controll system bleibt Vorgang ca. 10 sec hängen ..danauch angabe failed,
danach unmount file system ... failed.

Edit:
Beim nächsten Rebbot bleibt der Fehler fuse file system aus ... jetzt steht aber immer noch der Fehler unmount file system.

Ich kann auf kein CD-Laufwerk zugreifen. Hier meine automatisch erstzellte fstab .- ich habe keine Änderungen durchgeführt.

Code: Alles auswählen

/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT88298J2-part5 swap                 swap       defaults              0 0
/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT88298J2-part6 /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT88298J2-part7 /home                ext3       acl,user_xattr        1 2
/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT88298J2-part2 /windows/C           ntfs-3g    users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/ata-FUJITSU_MHZ2320BH_G2_K60LT88298J2-part3 /windows/D           ntfs-3g    users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0

Hinzu kommt noch ein Hinweis, den ich aber so schnell nicht alles mitprotolkollieren konnte: wie "can*t lock file mtab...

Jedenfalls kann ich weder auf eine CD im Laufwerk zugreifen per Dolphin noch auf einen extgernen USB Stick.

Kann mir da jemnand weiterhelfen, wo ich da noch gennauer nachforschen muss?

Edit2:
Ich muss dazusagen, das die oben beschriebenen Probleme zunächst gar keine waren. Ich konnte auf die CD und auf ein USB-Stick zugreifen. Gibt es so etwas wie den HAL-DEAMON?
danke!

Gruß

Klemi
Zuletzt geändert von klemi am 29. Dez 2008, 00:42, insgesamt 1-mal geändert.
1. openSuse 10.3 (x86) - KDE3.5.9 - Intel Core 2 Duo, Gigabyte 965P-DQ6, Nvidia Geforce 7900
2. openSuse 11.1 (64-bit) Laptop LG S510 -Giave - Core2Duo, Chipset Intel PM 45, Geforce 9600 MG5, 4GB DDR3 mit KDE 4.2

Werbung:
Benutzeravatar
ingo.trautwein
Member
Member
Beiträge: 188
Registriert: 14. Jan 2006, 12:10
Wohnort: Bietigheim Bissingen

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von ingo.trautwein » 24. Dez 2008, 14:19

Hallo,
ich habe das selbe Problem.
Allerdings werden die ntfs Partionen sauber gemounted und ich habe rw Zugriff.
Windows meckert beim darauffolgenden Start auch nicht über korrupte Datenträger,
weshalb ich davon ausgehe, daß unsere fstab Einträge korrekt sind, bzw. zumindest keinen Schaden anrichten.

hier meine fstab:

Code: Alles auswählen

/dev/disk/by-id/ata-WDC_WD400EB-00CPF0_WD-WMAATE855671-part2 swap     swap       defaults              0 0
/dev/disk/by-id/ata-SAMSUNG_SP1634N_S0BKJ1NYC02822-part5 /                    ext3       acl,user_xattr        1 1
/dev/disk/by-id/ata-SAMSUNG_SP1634N_S0BKJ1NYC02822-part6 /home             ext3       acl,user_xattr        1 2
/dev/disk/by-id/ata-SAMSUNG_SP1634N_S0BKJ1NYC02822-part4 /windows/D      vfat       users,gid=users,umask=0000,utf8=true 0 0

/dev/sdb1 /windows/C  ntfs-3g users,gid=users,fmask=000,dmask=000,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/sda3 /windows/E  ntfs-3g users,gid=users,fmask=000,dmask=000,locale=de_DE.UTF-8 0 0 

proc                 /proc                proc       defaults              0 0
sysfs                /sys                 sysfs      noauto                0 0
debugfs              /sys/kernel/debug    debugfs    noauto                0 0
usbfs                /proc/bus/usb        usbfs      noauto                0 0
devpts               /dev/pts             devpts     mode=0620,gid=5       0 0
Was ich bisher herausgekriegt habe:

in /etc/ befinden sich lockfiles, die alle mit mtab anfangen und mit Tilden(Wellenlinie) versehen sind.
Wenn ich diese (als root) lösche läuft der Sytemabschluss ohne den von Dir beschriebenen Hänger sauber ab.
(Nur weiss ich nicht, woher diese Lockfiles kommen.... :???:

Ich suche mal bei Mr. Google weiter und melde mich
Gruß an alle,
Ingo

klemi
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: 6. Jan 2007, 10:19
Wohnort: Nähe Ulm/Donau

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von klemi » 24. Dez 2008, 14:39

Hallo Ingo,

im ersten Schritt habe ich die /home-Partition in der fstab mit "defaults" geändert. Danach konnte ich wieder das /home-
Verzeichnis mounten.

Aber das mounten von CD-Laufwerken ging nicht ---> siehe den Thread hier http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=4&t=99772

Ich wünsche Allen ein frohes Weihnachtsfest!

Gruß

Klemi
1. openSuse 10.3 (x86) - KDE3.5.9 - Intel Core 2 Duo, Gigabyte 965P-DQ6, Nvidia Geforce 7900
2. openSuse 11.1 (64-bit) Laptop LG S510 -Giave - Core2Duo, Chipset Intel PM 45, Geforce 9600 MG5, 4GB DDR3 mit KDE 4.2

Benutzeravatar
ingo.trautwein
Member
Member
Beiträge: 188
Registriert: 14. Jan 2006, 12:10
Wohnort: Bietigheim Bissingen

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von ingo.trautwein » 24. Dez 2008, 15:41

Hi,
probier wegen der CD mal ganz "blöd" folgendes, vielleicht hast Du keine Rechte auf das Device
(scheint ein Bug der 11.1er zu sein...)

1. Trage Dich in der Userverwaltung unter Yast in die Gruppe disk ein.
2. Tippe in der Konsole als su:

Code: Alles auswählen

 chmod ugoa+rw /dev/sr0
(bzw. den Devicenamen deines CD-ROMs.)

Gruß Ingo

PS: ich kotze und probiere weiter mein umount Problem zu lösen.

Schöne Weinverachten!!
Gruß an alle,
Ingo

oxe1976
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 24. Mär 2007, 10:58
Kontaktdaten:

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von oxe1976 » 26. Dez 2008, 15:23

Hallo,

klink mich hier mal ein. Habe dieselben Probleme. Gestern upgrade (von DVD) von 11.0 auf 11.1 gestartet. Alles wunderbar soweit, außer folgende Probleme:
* mtab lockfiles (~) führen anscheinend dazu das file systems nicht vernünftig ausgehängt werden können
* Wechseldatenträger werden zwar gemountet aber ich habe weder lese- noch schreibrechte

grrr ... bin ziemlich verärgert. Google aber mit und poste wenn ich was herausgefunden habe :-)

Gruss
openSUSE 11.2, x86, AMD3200+, NVIDIA, 3GB RAM
Qt: 4.5.3, KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Benutzeravatar
ingo.trautwein
Member
Member
Beiträge: 188
Registriert: 14. Jan 2006, 12:10
Wohnort: Bietigheim Bissingen

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von ingo.trautwein » 26. Dez 2008, 16:45

Hi Oxe,
das mit den lockfiles habe ich jetzt durch eine Neuinstallation
(komplett drübergejaucht) behoben, weiß allerdings nicht WARUM es nun geht...unbefriedigend!
ACHTUNG: Neuinstallation nur, wenn Deine /home Verzeicnisse auf einer Extra Partition liegen,
dann fehlen im schlimmsten Fall ein paar binbaries der alten Version, aber die kann man ja nachinstallieren.

Das mit den Schreibrechten habe ich hingepfuscht, indem ich in etc/init.d/boot.local den oben
schon zitierten "chmod" befehl eingefügt habe.

Gruß erstmal, viel Glück
Gruß an alle,
Ingo

oxe1976
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 24. Mär 2007, 10:58
Kontaktdaten:

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von oxe1976 » 26. Dez 2008, 17:00

Hi nochmal,

ja Neuinstallation wollte ich erstmal versuchen zu vermeiden ... muesste zu viel neu konfigurieren.

Ist denn jetzt etwas gravierend anders an deiner fstab nach der Neuinstallation? Ich hatte bei Upgrade irgend eine Warnung bezueglich fstab/mount erhalten. Hab ich natuerlich erstmal weggeklickt :-) ... Ich glaube aber das war, weil in fstab die device files eingetragen waren und nicht die UUID's.

Morgen habe ich noch ein bisschen Zeit und schau nochmal rein, dann probier ich das auch mit den Schreibrechten aus.

Erstmal danke und Gruss
openSUSE 11.2, x86, AMD3200+, NVIDIA, 3GB RAM
Qt: 4.5.3, KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

oxe1976
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 24. Mär 2007, 10:58
Kontaktdaten:

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von oxe1976 » 26. Dez 2008, 18:28

Hat mich doch noch nicht in Ruhe gelassen :-).

Also, es scheint irgendwie mit dem jexec Dienst zusammenzuhängen. Ich habe ihn daektiviert und nun kann ich wieder CD usw. ohne Probleme mounten und es hängen auch keine mtab lock files herum.

Siehe auch http://www.linux-forum.de/geloest-opens ... 21885.html
openSUSE 11.2, x86, AMD3200+, NVIDIA, 3GB RAM
Qt: 4.5.3, KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Benutzeravatar
ingo.trautwein
Member
Member
Beiträge: 188
Registriert: 14. Jan 2006, 12:10
Wohnort: Bietigheim Bissingen

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von ingo.trautwein » 26. Dez 2008, 18:56

Hi Oxe,
kann ich bestätigen.
Bei mir hat jexec auch schon beim Hochfahren gezickt, nach der Aktualisierung.
Nach einer Neuinstallation ging auch der unmount ohne trouble.
WIE hast Du den Dienst deaktiviert, bzw. WHAT THE HELL IS JEXEC? :zensur:

Gruß, Ingo
Gruß an alle,
Ingo

oxe1976
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 24. Mär 2007, 10:58
Kontaktdaten:

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von oxe1976 » 27. Dez 2008, 10:18

Hi
ingo.trautwein hat geschrieben: WIE hast Du den Dienst deaktiviert, bzw. WHAT THE HELL IS JEXEC? :zensur:
Den Dienst habe ich in Yast deaktiviert. Unter runlevel-dienste oder so (hab jetzt keinen Zugriff von diesem Rechner). Hab noch nicht genau herausgefunden wozu jexec gut ist. Ich glaube es hat mit java zu tun, zum direkten starten von .jar Prozessen (!?).

Gruss
openSUSE 11.2, x86, AMD3200+, NVIDIA, 3GB RAM
Qt: 4.5.3, KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Benutzeravatar
ingo.trautwein
Member
Member
Beiträge: 188
Registriert: 14. Jan 2006, 12:10
Wohnort: Bietigheim Bissingen

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von ingo.trautwein » 27. Dez 2008, 11:42

Hallo nochmal,
nun ist mir auch klar, warum es bei mir nach der Neuinstallation ging:
Der Dienst "jexec" wurde schlichtweg nicht mit installiert.

Fassen wir als Lösung zusammen:

- jexec Dienst über Yast-System-Systemdienste deaktivieren
- Reboot



soll ich den thread als gelöst taggen oder will noch jemand was schlaues über jexec hinzufügen?
Gruß an alle,
Ingo

klemi
Member
Member
Beiträge: 122
Registriert: 6. Jan 2007, 10:19
Wohnort: Nähe Ulm/Donau

Re: 11.1: unmount lfile system ..failed

Beitrag von klemi » 27. Dez 2008, 15:09

ich denke Problem ist behoben - von meiner Seite jedenfalls.

Grüße an Alle

Klemi
1. openSuse 10.3 (x86) - KDE3.5.9 - Intel Core 2 Duo, Gigabyte 965P-DQ6, Nvidia Geforce 7900
2. openSuse 11.1 (64-bit) Laptop LG S510 -Giave - Core2Duo, Chipset Intel PM 45, Geforce 9600 MG5, 4GB DDR3 mit KDE 4.2

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste