Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

11.1 Problem mit Grub

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Grobian
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Dez 2008, 12:17

11.1 Problem mit Grub

Beitrag von Grobian » 21. Dez 2008, 12:43

Habe mir 11.1 installiert, alles läuft prima, nur wenn ich in Grub meine Boot-Reihenfolge ändere oder auch nur die Zeit bis zum automatischen Start des Standard-Betriebsystem ändere dann kann ich nicht mehr booten. Es wird kein System gefunden das gestartet werden kann.
Dem Herrn sei es gedankt dass es "Super Grub" gibt. Wenn ich dann mit selbigem von CD boote kann ich Grub mit meinen Einstellungen wieder frisch in den MBR installieren und alles ist gut.

Wenn ich schon hier bin will ich noch erwähnen dass ich bei der Installation von 11.1, nach dem Laden des Linux-Kernels einen schwarzen Bildschirm bekommen habe und nichts ging mehr. In der Hilfe (F1) habe ich dann was über Problem mit ACPI gelesen und dann in vor der Installation in der Zeile unten bei Boot-Optionen "acpi=old boot" eingetragen und alles war gut..... Vielleicht interessiert das ja jemand weil ich da ne ganze Weile gebraucht habe um auf die einfache Lösung des Installationsproblem zu kommen.

Grobian
OpenSUSE 13.2
Nvidia GeForce 8400 GS

Werbung:
oliver1974
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 7. Jun 2007, 07:35

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von oliver1974 » 23. Dez 2008, 00:53

Dito hier.. nach der Änderung der Reihenfolge der Menüeintrage zerschiesst es mir irgendwie GRUB... ziemlich heftiger Fehler wie ich finde...

Gut, an die Windows-Partition komme ich nach einer Reparatur via Vista-Install-DVD schnell wieder ran, aber schön ist das ganze nicht...

Werde jetzt auch mal Supergrub probieren...

uranwolle
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 13. Mai 2006, 13:43
Wohnort: Hamburg

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von uranwolle » 23. Dez 2008, 08:22

Hallo,

mir hat Yast auch die Grubinstallation zerschossen, dabei wollte ich nur einen überflüssigen Eintrag löschen. Wie dem auch sei, so hab ich mein Problem gelöst:

Yast hat ein Backub der alten menu.lst angelegt. Das erkennt man an dem Tildezeichen "~". Also muss man die (vermutlich) leere menu.lst löschen und das Tildezeichen beim Backup löschen, damit man das Original wieder herstellt.

Ich habe dann meine KDE life CD gebootet, und zwar im Failsavemode. Ich habe dann per "mount"-Befehl meine Rootpartition in /media eingehängt und habe mit chroot dorthin gewechselt. Ob das nötig war, weiß ich nicht, brauchte das aber noch für was anderes.

Nun ruft man die Grub-Konsole mit "grub" auf.

Code: Alles auswählen

 grub> find /boot/grub/stage1
Damit findet man die Partition, welche den Bootordner beinhaltet. Grub zählt die Festplatten und Partitionen mit Zahlen. (0,0 erste Festplatte, erste Partition, 1,1 zweite Festplatte zweite Partition usw.) Bei mir war es hd0,5 da nur eine Festplatte mit 5 Partitionen.

Code: Alles auswählen

grub> setup (hd0)


Installiert Grub in den MBR (Master Boot Record). Sollte ohne Fehlermeldungen durchlaufen. Mit

Code: Alles auswählen

grub>quit
beendet man die Grub-Konsole wieder. Nun habe ich noch die gemountete Partition ausgehängt und neugestartet. Grub war wieder so wie vor dem Yastmassaker.

Man sollte die /boot/grub/menu.lst erstmal nur per Hand editieren. Ich glaube, das grub-install in SuSE eine Macke hat und es deswegen zu Fehlern kommt. Für alles weiter empfehle ich:

Code: Alles auswählen

info grub
Ich hoffe es hilft, denn eine Neuinstallation, wie in anderen Foren gelesen, ist gar nicht nötig.

oliver1974
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 7. Jun 2007, 07:35

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von oliver1974 » 23. Dez 2008, 08:55

uranwolle hat geschrieben:
Ich hoffe es hilft, denn eine Neuinstallation, wie in anderen Foren gelesen, ist gar nicht nötig.
Sehe ich auch so.. ich habe es für meinen Teil mit SuperGrub gefixed.. ob das einfacher ist, sei dahingestellt, die Benutzerführung dort ist auch eher hardcore.. bis man mal die Option für das "Automatische Reparieren" findet, kann es dauern. Hat dann aber gut geklappt.

Ist der Fehler eigentlich schon gemeldet? Ich bin bei OpenSuse noch nicht so mit dem Bug-Report-Prozess vertraut, müsste mich da erst mal schlau-lesen...

EDIT: Hmm, also zu Grub findet sich einiges.. Gar nicht so einfach, da das genau passende herauszufinden,
https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=445900
und
https://bugzilla.novell.com/show_bug.cgi?id=427854

sind Kandidaten dafür, aber so richtig die Erleuchtung scheint man momentan da nicht zu haben, woran das liegt...

MatzUp
Hacker
Hacker
Beiträge: 280
Registriert: 19. Dez 2008, 13:29

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von MatzUp » 27. Dez 2008, 01:45

Ich hatte das selbe Problem und dazu auch schon eine Thrad geöffnet gehabt.

Meiner Ansicht nach liegt das Proplem darin, dass wenn der BootManager geöffnet, die Boot Position falsch ausgewählt ist. Selbst wenn man daran nicht rumgespielt hat! Wenn man dies dann speichert, obwohl man nichts verändert hat übernimmt er die Information der falschen Bootposition und nach dem Neustart geht nichts mehr.

Meine Lösung:
Wenn der BootManager geöffnet wird, die Bootpositions-Auswahl überprüfen und "Aus Master Boot Record booten" / "Aus erweiterter Partiton booten" anwählen.

Ich hoffe das hilft so manchen...
Zuletzt geändert von MatzUp am 27. Dez 2008, 13:47, insgesamt 1-mal geändert.

Grobian
Member
Member
Beiträge: 119
Registriert: 21. Dez 2008, 12:17

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von Grobian » 27. Dez 2008, 12:53

Ich habe es nochmals gewagt und per Yast den Bootloader konfiguriert, am Ende habe ich dann unter "Bootloader Installation" ein Häkchen bei "Aus Master Boot Record booten" gemacht. Vorher war das Häkchen bei "Aus erweiterter Partiton booten".
Der Neustart war dieses mal kein Problem, Grub startet normal.
OpenSUSE 13.2
Nvidia GeForce 8400 GS

Pingel
Newbie
Newbie
Beiträge: 38
Registriert: 11. Dez 2005, 10:11
Wohnort: Zürich

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von Pingel » 28. Dez 2008, 11:10

kann mir zur Sicherheit jemand sagen was ich auswählen müsste. Habe eine eigene /boot Partition auf sda5.
opensuse 10.2, AMD Athlon 3200, 2 GB RAM

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: 11.1 Problem mit Grub

Beitrag von admine » 28. Dez 2008, 11:30

Wenn du das gleiche Problem hast wie "Grobian", dann auch "Aus Master Boot Record booten" wählen.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast