Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Alte Linux Festplatte mounten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Silk

[gelöst] Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von Silk » 21. Dez 2008, 00:25

Hallo

Also ich hatte ein problem mit meinem System und habe jetzt auf eine andere Platte Linux mal neu installiert. Jetzt möchte ich ganz gerne die alten Daten erstmal sichern und dann auf das neue System überspielen. Dazu muss ich ja die Festplatte ins System einbinden (mounten). Nur wie funtzt das genau????
Wäre nett, wenn ihr mir helfen könnten, da ich noch nicht soviel Ahnung von Linux hätte (also bitte auch erklären)

Die alte Festplatte ist so aufgeteilt:

Code: Alles auswählen

sda1 = swap
sda2 = Daten
sda3 = Daten 

Gruß
Daniel
Zuletzt geändert von Silk am 21. Dez 2008, 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
pingu!
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 31. Aug 2008, 16:03

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von pingu! » 21. Dez 2008, 11:34

Hi,
Sobald du die Disk installiert hast und SuSe oder sonst ein Linux bootest, wird die Disk bzw. die Partitionen gemountet.
Die Partitionen sind dann im /media/DATEN.... gemounted.

Falls du dies nicht möchtest, kannst du auch mit einem Live Linux z.B. Knoppix http://www.knoppix.org/ den PC booten und dann die Daten manuell von einer Disk auf die andere verschieben.

rgds pingu!

Silk

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von Silk » 21. Dez 2008, 12:15

Mhh leider sind die alten Partitionen nicht gemounted und ich hab jetzt mal fdisk kopiert.
Auf der sda 2&3 habe ich noch ein paar daten, die ich gerne wieder hätte und muss ich erst die Bootoption bei der sda2-Partition löschen???
Das aktuelle System ist auf der sdb-Platte

Code: Alles auswählen

fdisk -l
   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1               1        1306    10490413+  82  Linux swap / Solaris
/dev/sda2   *        1307        3917    20972857+  83  Linux
/dev/sda3            3918       48641   309245530   83  Linux

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1               1         262     2104483+  82  Linux swap / Solaris
/dev/sdb2   *         263        2873    20972857+  83  Linux
/dev/sdb3            2874       48641   367631460   83  Linux

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von admine » 21. Dez 2008, 12:19

Code: Alles auswählen

mkdir -p /mnt/sda2
mkdir -p /mnt/sda3

mount /dev/sda2 /mnt/sda2
mount /dev/sda3 /mnt/sda3

ls -l /mnt/sda2
ls -l /mnt/sda3
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

pingu!
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 31. Aug 2008, 16:03

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von pingu! » 21. Dez 2008, 12:27

Hi,
Die Partitonen kannst du manuell mounten:
zuerst die mountpoints erstellen:

Code: Alles auswählen

mkdir /media/Daten1
mkdir /media/Daten2
Dann die Partitionen mounten:

Code: Alles auswählen

mount /dev/sda2 /media/Daten1
mount /dev/sda3 /media/Daten2
hm,
mit fdisk können keine Daten kopiert werden. Damit werden Partitonen erstellt, deleted und verschoben.
..... und muss ich erst die Bootoption bei der sda2-Partition löschen???
Was meinst du damit?
Wo ist der MBR geschrieben. Auf der sda oder sdb?

rgds pingu!

Silk

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von Silk » 21. Dez 2008, 13:15

Ach ihr seit echt die Besten !!!!

Endlich komme ich an meine Daten um diese erstmal zu sichern
Das ich mit fdisk nur die Partitionen ändern kann, war mir schon klar.
Naja Problem gelöst !!!

Gruß
Daniel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste