Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

2 Linuxe auf einer Platte

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
frindly
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 5. Okt 2007, 09:58
Wohnort: NRW

2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von frindly » 18. Dez 2008, 08:13

Hallo,
ich möchte gerne 2 Linux Versionen auf einer Platte installieren, die erste in dev/sda1 zum Testen, die zweite in dev/sda2 als Arbeitssystem.
Die erste Frage... können sich beide Systeme eine Swap teilen, denn bei der Installation wird die Swap ja mit einer UUID Formatiert. Das erste installierte Linux Formatiert die Swap, und trägt die UUID in der fstab ein. Das zweite Linux formatiert die swap erneut, die UUID ändert sich und stimmt mit der ersten Installation nicht mehr überein, da ... die ja in der fstab steht.

Die zweite Frage:
ICh möchte gerne Grub verwenden, aber die menu.lst soll in dev/sda2 landen, denn wenn die erste Installation kaputtgespielt ist soll das Linux ja noch starten. Wenn ich dev/sda2 als zweites installiere, landet dann die menu.lst in diesem root Verzeichnis unter /etc/boot ???

Werbung:
tomma
Member
Member
Beiträge: 116
Registriert: 15. Aug 2008, 13:11
Wohnort: Berlin

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von tomma » 18. Dez 2008, 09:28

Hallo,
zur ersten Frage:
auf meinem Notebook laufen ein openSUSE 11.0 und ein ubuntu 8.10 mit der gleichen swap-Partition. Bisher habe ich keine Probleme mit swap-Partitionen bei mehreren Linux-Installationen gehabt.

2. Die Sache mit dem grub wüsste ich auch gern. Kürzlich ist es mit nicht geglückt, auf einem PC ein openSUSE 10.3 und ein openSUSE 11.0 parallel zu installieren. Entweder startete das erste und nicht das zweite bzw. ungekehrt (ständig grub-Fehler: Datei nicht gefunden u.ä.)
Mit dem alten lilo hatte ich früher nicht soviel Probleme (aber ich will ihn weiß Gott nicht wiederhaben..)
By(e) Tomma

G aus W
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 3. Mai 2006, 10:39

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von G aus W » 18. Dez 2008, 09:46

Hallo Freunde,

es ist überhaupt kein Problem, zwei oder auch mehrere Installationen von Linux auf einer Platte zu haben. Auch die gemeinsame Nutzung der Swap-Partition bereitet dabei keine Probleme. Es ist gar nicht mal unüblich, beim Erscheinen einer neuen Version diese zunächst auf eine eigene Partition zu installieren, parallel zum bewährten System zu betreiben und dann, wenn alles genau so funktioniert, wie es soll, die alte Partition "brachliegen" zu lassen (bis dann eines Tages die Nachfolger-Version wieder drauf kommt...)

Auch die /home-Partition können sich beide Linuxe durchaus teilen, wenn das gewünscht ist.

Zur Frage des Bootmanagers: Ich würde Grub in so einem Fall immer im MBR installieren. Zerschießt man ihn sich, wird halt einmalig per CD gebootet und Grub in den MBR zurückinstalliert - schmerzfrei und problemlos. Ein Backup der menu.lst kann dabei hilfreich sein... ;-)

Herzliche Grüße,

Greg

frindly
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 5. Okt 2007, 09:58
Wohnort: NRW

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von frindly » 18. Dez 2008, 10:07

hi
selbst wenn ich den grub im mbr installiere,
liegt ja die menu.lst in dem verzeichnis /boot/grub
(oder so ähnlich)
das ganze menü und die einstellungen sind ja nicht im mbr.
ich möchte gerne kontrollieren, in welcher partition bzw. in welchem dateisystem die datei liegt.

gropiuskalle
Guru
Guru
Beiträge: 4603
Registriert: 20. Nov 2007, 15:17
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von gropiuskalle » 18. Dez 2008, 11:53

Auch die /home-Partition können sich beide Linuxe durchaus teilen, wenn das gewünscht ist.
Allerdings nur, wenn die gleiche Distribution verwendet wird, ansonsten kann das Probleme bereiten.

frindly
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 5. Okt 2007, 09:58
Wohnort: NRW

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von frindly » 18. Dez 2008, 12:22

das teilen der home partition steht nicht im plan, denn .... wenn das testsystem die home partition beschädigen würde, könnte von dem "produktivsystem" der desktop auch nicht mehr richtig starten. es sollen zwei völlig getrennte systeme sein, wobei die menu.lst im dateisystem der produktiv-installation liegt, denn wenn ich mir die test-installation zerlege, kann ich ohne probleme in die produktiv reinbooten.

Benutzeravatar
blacklips
Hacker
Hacker
Beiträge: 448
Registriert: 28. Nov 2006, 19:33
Wohnort: gießen, frankfurt

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von blacklips » 18. Dez 2008, 13:33

Man könnte auch zwei verschiedene Benutzernamen verwenden, dadurch kann man sich durchaus dieselbe Home-Partition teilen. Es kann aber nicht zu Konfigurationsfehlern in beiden Systemen kommen.
Linux: Xfce 4.6

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5099
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von josef-wien » 18. Dez 2008, 17:00

frindly hat geschrieben:selbst wenn ich den grub im mbr installiere,
liegt ja die menu.lst in dem verzeichnis /boot/grub ... ich möchte gerne kontrollieren, in welcher partition bzw. in welchem dateisystem die datei liegt.
Grub besteht aus ein bißchen mehr als dieser einen Datei.

Für das zweite, dritte, vierte, ... Linux installierst Du Grub in die jeweilige "root"-Partition (bzw. "boot"-Partition, falls Du eine solche hast). Für das erste Linux installierst Du Grub in den MBR. Üblicherweise können die jeweiligen Systemverwaltungs-Tools das problemlos erledigen.

In die Datei menu.lst des ersten Linux nimmst Du die anderen Linuxe auf (mit den genauen Boot-Angaben und/oder als "chainloader"-Verweis auf die jeweilige "root"- oder "boot"-Partition). Und wenn Du dem Systemverwaltungs-Tool des ersten Linux nicht traust (wofür ich keinen Grund sehe), geht es auch zu Fuß (Platte und Partition mußt Du entsprechend anpassen):

Code: Alles auswählen

grub
root (hd0,0)
setup (hd0)
quit
root (hd0,0) bedeutet: die Konfiguration von Grub befindet sich auf der ersten Partition der Platte hd0
setup (hd0) bedeutet: Grub wird in den MBR der Platte hd0 installiert

Benutzeravatar
oc2pus
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 6506
Registriert: 21. Jun 2004, 13:01

Re: 2 Linuxe auf einer Platte

Beitrag von oc2pus » 18. Dez 2008, 20:18

am besten trennst du das Daten des home-Verzeichnisses mit dem "symlinker-script":

http://www.linux-user.de/ausgabe/2003/0 ... ultidistri

dann kannst du ganz einfach die Distributions-spezifischen Dateien auseinanderhalten.
tell people what you want to do, and they'll probably help you to do it.
PackMan
LinWiki : Das Wiki für Linux User

Antworten