[gelöst] Alte Linux Festplatte mounten [gelöst]

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

[gelöst] Alte Linux Festplatte mounten [gelöst]

Beitrag von drummer2010 » 6. Dez 2008, 09:08

Hallo Leute

Wahrscheinlich ist es ganz einfach, aber nachdem ich schon einiges über google und einige Foren herausgefunden habe, fehlt mir immer noch das letzte Quentchen um mein Problem lösen.

Ich möchte gerne meine alte Linuxfestplatte auf dem neuen Linuxer einbinden.
Es handelt sich um folgende Platte (Kursiv geschrieben):
linux-hc7a:/etc # fdisk -l

Platte /dev/sda: 500.1 GByte, 500107862016 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 60801 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x000a0d41

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sda1 1 262 2104483+ 82 Linux Swap / Solaris
/dev/sda2 * 263 2873 20972857+ 83 Linux
/dev/sda3 2874 60801 465306660 83 Linux

Platte /dev/sdb: 160.0 GByte, 160041885696 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 19457 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x00065139

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdb1 1 262 2104483+ 82 Linux Swap / Solaris
/dev/sdb2 * 263 2873 20972857+ 83 Linux
/dev/sdb3 2874 19457 133210980 83 Linux
Ich hab mal den mountpoint "altefp" erstellt, der ist hier: /home/franz-josef/altefp
Ist das der richtige Ort?

Und ich weiß, dass man was in die fstab eintragen muß, aber wie und vor allem was, das ist mir ein Rätsel.

Danke für die Hilfe schon mal im vorraus.

Lg
Zuletzt geändert von drummer2010 am 6. Dez 2008, 23:49, insgesamt 1-mal geändert.
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Werbung:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von nbkr » 6. Dez 2008, 10:22

drummer2010 hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

[i]Platte /dev/sdb: 160.0 GByte, 160041885696 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 19457 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x00065139

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1               1         262     2104483+  82  Linux Swap / Solaris
/dev/sdb2   *         263        2873    20972857+  83  Linux
/dev/sdb3            2874       19457   133210980   83  Linux[/i]
Ich hab mal den mountpoint "altefp" erstellt, der ist hier: /home/franz-josef/altefp
Ist das der richtige Ort?
Der Ort ist im Prinzip völlig egal - üblicherweise parkt man Platten unter /mnt - aber /home/franz-josef/altefp ist auch ok - solange nur der User franz-joesf darauf zugreifen muss.

Wichtig zu wissen, welche der 3 Paritionen du Mounten willst und welches Dateisystem da drauf ist. Die erste vermutlich nicht, weill es sich nur um Swapspace handelt. Vermutlich ist sdb2 die / Partition der alten Platte und sdb3 die Homepartition der alten Platte.

Wenn Du das temporär mounten willst kannst Du das als root so machen:

Code: Alles auswählen

mount /dev/sdb2 /home/franz-josef/altefp
Dann würde ich erstmal in dem Verzeichniss nachschauen was Du gemountet hast. Danach kannst Du auch mit "mount" relativ einfach das Dateisystem erkennen. Das ginge zwar auch anders, da du aber sowieso erstmal rausfinden musst was sdb2 und 3 ist, kannst Du da auch so machen. In der fstab würde der Eintrag dann so aussehen:

Code: Alles auswählen

/dev/sdb2    /home/franz-josef/altefp    Dateisystem    Optionen    0 0
Optionen und Dateisystem musst Du durch die passenden Werte ersetzen. Bei den Optionen kannst Du z.B. angeben ob die Platte beim Boot automatisch gemountet werden soll oder eben nicht. Den Eintrag in der fstab brauchst du übrigens nicht, wenn Du die Platte nur mal kurz mounten willst - das geht über den oben genannten Mountbefehl auch.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

Re: Alte Linux Festplatte mounten

Beitrag von drummer2010 » 6. Dez 2008, 23:48

:-) :-) :-)
Perfekte Erklärung!!!!!!!!!!!!!!!!!

Danke, danke, danke!

Funktioniert jetzt alles wie gewünscht. Ich habe alles nach deinen Vorschlägen durchgeführt.

:-) :-) :-)

Habe übrigens einen neuen Mountpoint in dem richtigen Verzeichnis erstellt: /mnt/altefp
So sieht der neue Eintrag in meiner fstab aus: (einfach unter den vorhandenen Einträgen anschließen)
/dev/sdb2 /mnt/altefp ext3
acl,user_xattr 1 1
/dev/sdb3 /mnt/altefp ext3
acl,user_xattr 1 2
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast