Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anschlußfragen zu Erstinstallation

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
mmvk
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 16. Nov 2008, 17:01

Anschlußfragen zu Erstinstallation

Beitrag von mmvk » 16. Nov 2008, 17:52

hi,
bin Linux-Neuling und ersuche daher um geduldiges Verständnis.
Habe unter "Yast/Software/Software installieren oder löschen" wine erfolgreich installiert
Jetzt ging es ans Ausprobieren.
1. Mithilfe der Konsole und dem Befehl "wine Datei.exe" habe ich ungefähr 10 exe-Dateien ausprobiert und hatte nur bei "solitaer.exe" (das Patience-Spiel, das bei jedem Win-Betriebssystem dabei ist) einen Erfolg. Die erfolglosen wine-Versuche teilten sich in zwei Gruppen. Entweder passierte gar nichts, oder es begann eine Installation, die im Nichts endete. Dem Studium zahlreicher Beiträge zum Thema "wine" konnte ich entnehmen, daß es eine Vielzahl von wine-Programmen gibt, die unterschiedliche Erfolge zeigen. Soll ich also mein Spiel mit anderen wine-Programmen fortsetzen? Ich hätte zum Beispiel noch "wine-1.1.5.tar.bz2" heruntergeladen.
2. Ich finde allerdinges diese Datei nur unter Firefox/Downloads und weiß mit diesem Eintrag nichts anzufangen.Ich finde auch in keinem directory eine solche Datei. Wo ist das Versteck?
3. Ich öffne die Konsole mit [alt]+[F2]. Ist dies auch mittels Anklicken einer Ikone möglich?
4. Sehr verwundert bin ich darüber, daß die wine-Installation aus dem Yast erfolgreich war, ich allerdings nirgends eine Ikone "wine" vorfinde. Liege ich hier eine Windows-Analogie auf?
5. Ist es jetzt möglich, eine Ikone "solitaer.exe" zu erstellen?
Viele Grüße von
Manfred

Werbung:
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Anschlußfragen zu Erstinstallation

Beitrag von onkelchentobi » 16. Nov 2008, 18:11

Was auch immer du fuer eine WIne Version aus dem Netz geladen hast, loesche diese wieder. Bei der SuSE ist eine Wine Version mit auf den Datentraegern bei welche sich i.d.R. ueber Yast ohne Aerger installieren und betreiben laesst. Nach der INstallation von Wine solltest du dieses erst einmal entsprechend richtig konfigurieren, bevor du versuchst es zu verwenden. Hierzu die entsprechende/n Konfigurationsdateie/n bearbeiten welche unter ~/.wine zu finden sein solltest. Beispiele und genaue Beschreibungen sind im Netz zu finden, auch auf der Wine Seite mal nachsehen. Dort sind i.d.R. auch Listen mit entsprechenden Resultaten der bereits getesteten Programme unter Wine. Hier kann man nachlesen welche Software funktioniert oder welche nicht, klar die Liste ist bestimmt nicht vollstaendig. Kann einem aber u.U. einiges an Arbeit ersparen. Das beste ist jedoch keine Windows Programme zu verwenden, es gibt fuer fast alles eine entsprechende Linux Software/Loesung. Vielleicht kannst du hier ja etwas genauer werden?
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Re: Anschlußfragen zu Erstinstallation

Beitrag von stefan.becker » 16. Nov 2008, 19:44

Ansonsten ist das die normale WINE Erfahrung.

Manches geht, einiges mit Problemen, das meiste entweder gar nicht oder nur mit Bastelei oder jetzt aber mit der nächsten Version nicht mehr.

Unter http://freshmeat.net finden sich zumeist Linux Alternativen.

Dann sei noch die WINE Anwendungsdatenbank genannt. Hier gibt es Tipps und Kniffe, wie man es bis zur nächsten Version eventuell doch noch zum Laufen kriegen könnte.

www.winehq.com

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5099
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Anschlußfragen zu Erstinstallation

Beitrag von josef-wien » 17. Nov 2008, 00:06

mmvk hat geschrieben:3. Ich öffne die Konsole mit [alt]+[F2]. Ist dies auch mittels Anklicken einer Ikone möglich?
4. Sehr verwundert bin ich darüber, daß die wine-Installation aus dem Yast erfolgreich war, ich allerdings nirgends eine Ikone "wine" vorfinde. Liege ich hier eine Windows-Analogie auf?
Zu 3.: Bei KDE 3.5 findest Du im Menü den Punkt "Befehl ausführen ...". Außerdem kannst Du am Desktop auf die rechte Maustaste klicken. Weiters kannst Du in der Kontrolleiste mit einem Klick auf die rechte Maustaste das entsprechende Miniprogramm hinzufügen. (Diese Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.) Bei KDE 4 ist es vielleicht ein bißchen anders.

Zu 4.: Mit "wine" allein kannst Du nichts tun, Du mußt auch das Windows-Programm angeben. Also mußt Du selbst dafür sorgen, eine Verknüpfung am Desktop oder einen Menüeintrag zu erzeugen.

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: Anschlußfragen zu Erstinstallation

Beitrag von derMani » 17. Nov 2008, 13:47

Schau mal hier

http://wiki.linux-club.de/opensuse/Wine

unsere Wiki-Einführung zum Thema Wine!

Dort steht eigentlich so ziemlich alles drin was du als Einsteiger so wissen musst!

Gruß
Mani
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

josef-wien
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5099
Registriert: 23. Sep 2008, 17:09

Re: Anschlußfragen zu Erstinstallation

Beitrag von josef-wien » 17. Nov 2008, 16:30

mmvk hat geschrieben:Entweder passierte gar nichts, oder es begann eine Installation, die im Nichts endete.
Wenn Du den Befehl konsole ausführst (oder über das Menü aufrufst), landest Du wirklich auf der Konsole. Wenn Du hier Dein Windows-Programm mit wine startest, erhältst Du oft jede Menge Fehler- und Hinweismeldungen, z. B. fehlende DLL-Dateien, die Du Wine zur Verfügung stellen mußt.

Antworten