Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Alternative zu CueCards ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
tompod
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 24. Nov 2007, 23:53

Alternative zu CueCards ?

Beitrag von tompod » 28. Okt 2008, 17:38

Hallo
ich habe unter Windows das Programm "CueCards". Es ist eine Datenbank die eine Volltextsuche erlaubt , aber, was mir wichtig ist, die Einträge ähnlich wie eine Textverarbeitung hintereinander darstellt. Da ich eigentlich fast alle Programme unter Linux habe, ist es umständlich mit Grub Windows zu laden, nur wegen CueCards. Naja, eigentlich auch wegen ITunes, aber hier im Forum wird ja ATunes als Alternative genannt. ATunes kann ich sogar über YAST installieren. Werde es mal ausprobieren.
Wünsche einen schönen Abend
Thomas

Werbung:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von nbkr » 28. Okt 2008, 17:46

ATunes kann nicht auf den iTunes Shop zugreifen. Das kann nur iTunes.

Wegen CueCards: Schau dir mal Basket an, oder auch knowit.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von derMani » 28. Okt 2008, 17:59

Wie wärs mit http://www.tuxcards.de/index.html
oder
http://www.verzetteln.de/synapsen/synapsen.html
oder
http://markusguhe.net/slipbox/
oder
http://www.gnome.org/projects/tomboy/
oder
http://makagiga.sourceforge.net/index.html

...

das waren übrigens meine quasi fast direkten Google-Suchergebnisse für

"Cuecards + Linux + Alternative"

;-)

Als iTunes-Alternative kann ich dir schwerstens Amarok empfehlen. Auch Rythmbox und Banshee sind hier ganz brauchbar.

Atunes selbst verwende ich nur unter Windows, ich finde die aneren Programme unter Linux einfach besser.

Gruß
Mani
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

tompod
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 24. Nov 2007, 23:53

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von tompod » 28. Okt 2008, 20:35

Servus Manni
Besten Dank für deine schnelle Antwort.
Meine Linuxkenntnisse sind noch sehr rudimentär, so dass ich über YAST Programme installieren kann --also Basket und KnowIt, aber sie reichen nicht aus um ein .bin file oder alle Files die nicht in den Repos. enthalten sind zu installieren.
Aber ich arbeite dran :???: .
Ich denke ich werde mal mit KnowIt mein Glück versuchen.
Gefallen hat mir auch das Programm tuxcards , aber, wie gesagt, meine Kenntnisse reichen nicht aus, das Programm zu installieren.
Gruß
Thomas

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von derMani » 29. Okt 2008, 09:06

Hallo TOmpod,

über YaST installierst du Software in Form von Paketen aus den Repositorys heraus.

wenn du eine *.bin-Datei dir ziehst musst du sie i.d.R. von der Konsole aus "installieren".

Keine Angst das ist ganz einfach

http://wiki.linux-club.de/opensuse/Soft ... nter_Linux

Dort steht schon bereits etwas :-)

Einfach Fragen wenn's Probleme gibt!
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

tompod
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 24. Nov 2007, 23:53

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von tompod » 29. Okt 2008, 18:39

Hallo Manni
habe es geschafft Tuxcards zu installieren und kann es auch von der Konsole aus starten :D . Sieht ja ganz gut aus. Wie bekomme ich denn jetzt einen Eintrag in den Starter ? Oder muß ich das Programm immer über die Konsole starten ?
Gruß
Thomas

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von nbkr » 29. Okt 2008, 18:42

Man kann das Startmenü bearbeiten - frag mich jetzt aber nicht wie, ich hab KDE schon länger nicht mehr benutzt. Du kannst die Software aber anders starten. Drück alt-f2 und gib den Namen der ausführen Programmdatei ein. Das dürfte wohl "tuxcards" sein. Ich starte Software eigentlich nur noch so. Geht schneller als durch 3 Menüs durchzuklicken.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

tompod
Newbie
Newbie
Beiträge: 33
Registriert: 24. Nov 2007, 23:53

Re: Alternative zu CueCards ?

Beitrag von tompod » 29. Okt 2008, 18:45

Hey, Alt F2 ist ja super.
Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste