Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Seriellen Port monitoren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Seriellen Port monitoren

Beitrag von coogor » 10. Sep 2008, 12:21

Hi,

ich hab eine virtuelle Box mit W98 aufgesetzt, sowohl unter VBox wie auch unter VMWare (beides unter SUSE 11 als Host), und dann versucht einen an der seriellen Schnittstelle hängenden Keratographen (nutzt man zur Vermessung der Pupille) anzusteueren. Leider sagt die Software jedesmal daß es ein 'Kommunikationsproblem' gibt. Andererseits kann ich an der seriellen Schnittstelle problemlos ein USR-Modem ansteuern.

Wer hat denn eine Idee wie man die serielle Schnittstelle überwachen kann um an die Ursache de Fehlers zu kommen?
Der Keratograph bzw die Software dazu sind native für W98 und laufen auch nicht unter XP, auch nicht im Emulationsmodus für W98....scheint also eh etwas empfindlich zu sein was die Kommunikation angeht. Es gibt zwar einne Meßkopf der mit XP spielt, aber der kostet einige tausend EUR, und das ist bei der Situation im Gesundheitswesen einfach nicht drin.

TIA!
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Werbung:
Antworten