Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] VirtualBox 2.0 und USB

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
moritzhaaf
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 2. Jan 2007, 05:35

[gelöst] VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von moritzhaaf » 4. Sep 2008, 21:59

Hi!

Habe mir die neue VirtualBox installiert. Funktioniert soweit alles einwandfrei.

Aber die USB-Unterstützung bekomme ich nicht hin. Habe USB und USB 2.0 aktiviert, USBFS in der fstab und den mount-Befehl nach dem Booten.

Auch wenn ich für das Gerät einen Filter einstelle, wird es nicht erkannt.

Wenn ich mit der rechten Maus auf das USB-Symbol klicke, wird mir zwar das Gerät zwar abgezeigt, aber grau hinterlegt und mit dem Kommentar "nicht verfügbar".

Wer kann mir helfen?
OpenSuse 11.0 und KDE 4.1.1

Werbung:
stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von stefan.becker » 4. Sep 2008, 22:19

Dann poste doch mal Details zur Einrichtung.

bassi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 4. Sep 2008, 23:10

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von bassi » 4. Sep 2008, 23:29

hier das selbe
- opensuse 11.0
- vbox 2.0.0
- anweisungen nach http://en.opensuse.org/Virtualbox_USB_Support
- usb läßt sich in vbox für die vm aktivieren
- ergebnis ist im screenshot zu sehen
- kde 3.5 / kde 4.0 / kde 4.1 -> überall der selbe "fehler"!

Benutzeravatar
moritzhaaf
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 2. Jan 2007, 05:35

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von moritzhaaf » 5. Sep 2008, 09:34

- VBox ganz normal über YAST installiert
- USB Untertsützung durch Eintrag in fstab hinbekommen
- System: SUSE 11.0 und KDE 4.1.1
OpenSuse 11.0 und KDE 4.1.1

Benutzeravatar
moritzhaaf
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 2. Jan 2007, 05:35

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von moritzhaaf » 5. Sep 2008, 10:24

Ich kriege das einfach nicht zum Laufen. Denke, der Fehler liegt bei VBox. Da ich schon beim einstellen der Geräte im Filter schon die Anzeige "nicht verfügbar" bekomme. Dabei ist es egal, ob die Geräte in Linux gemountet sind oder nicht.
OpenSuse 11.0 und KDE 4.1.1

marbas13
Member
Member
Beiträge: 246
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von marbas13 » 5. Sep 2008, 11:03

Über Yast aus dem Suse Repository wird die Opensourceversion von VirtualBox installiert, die hat keine USB Unterstützung.

Benutzeravatar
Lurchi
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 13. Dez 2005, 11:37
Wohnort: Tief im Westen

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von Lurchi » 5. Sep 2008, 11:06

Hi moritzhaaf!

Ich unterstelle Dir mal, dass Du als user in der Gruppe "vbox" auftauschst und der Kernelparameter "vboxdrv" beim Starten geladet wird. Richtig?
Darf ich fragen, welche Version Du nutzt? Die OSE aus dem VBox-Repo oder die SUN-Version??
Der Grund dieser Frage ist folgender: Bisher war es so, dass die OSE-Version definitiv KEIN USB unterstützte.
Daher mein Tipp: Nutze die SUN-Version. Sie beinhaltet die gewünschte USB-Unterstützung! Dort brauchst Du auch nicht in der fstab "herumzufummeln".

Desweiteren ist es so, dass Geräte, die von vornherein nicht gemountet, sprich angeschlossen sind, auch garnicht in der VBox auftauchen. Erst wenn man sie, wie z.B. beim Drucker, anschliesst, im USB-Symbol als Info auftauchen!

Trial or error!
Gruß, Lurchi
______________________________________________
openSUSE Leap 42.3 (x86_64), Plasma 5.11.0

bassi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 4. Sep 2008, 23:10

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von bassi » 5. Sep 2008, 12:18

Darf ich fragen, welche Version Du nutzt? Die OSE aus dem VBox-Repo oder die SUN-Version??
Der Grund dieser Frage ist folgender: Bisher war es so, dass die OSE-Version definitiv KEIN USB unterstützte.
Daher mein Tipp: Nutze die SUN-Version. Sie beinhaltet die gewünschte USB-Unterstützung! Dort brauchst Du auch nicht in der fstab "herumzufummeln".
- OSE version hat überhaupt kein usb-support implementiert, also bringt dort auf eine fstab-änderung nichts
- man kann auch mit yast die NON-OSE version installieren! (download und in ein lokales repository, yast starten, suchen & installieren)
- GERADE bei der non-OSE version MUSS man unter openSUSE an der fstab rumfriemeln, da sonst das usbfs nicht richtig gemountet wird! SIEHE: http://en.opensuse.org/Virtualbox_USB_Support (NON-OSE!!!)
Desweiteren ist es so, dass Geräte, die von vornherein nicht gemountet, sprich angeschlossen sind, auch garnicht in der VBox auftauchen. Erst wenn man sie, wie z.B. beim Drucker, anschliesst, im USB-Symbol als Info auftauchen!
das mit dem vorher/nachher-anstecken, ist auch wurscht: habe inzwischen schon alle möglichkeiten mit:
- usb reinstecken vor und nach dem die vbox läuft
- sicheres entfernen über kde
- unterschiedlichste usb geräte ( drucker, bluetooth, usb-sticks, externe festplatte, ...)
- es ist mit allen kombinationen immer die selbe laier
Ich unterstelle Dir mal, dass Du als user in der Gruppe "vbox" auftauschst und der Kernelparameter "vboxdrv" beim Starten geladet wird. Richtig?
- das kernelmodul vboxdrv muss bei moritzhaaf sicher geladen sein,
da sonst gleich beim starten der virtualbox ein fehler kommt, läßt sich ja zur not mit

Code: Alles auswählen

lsmod | grep vbox
ausspucken!
- eine gruppe vbox existiert jedochbei der version 2.0 nicht! es gibt eine gruppe "vboxusers" ob man dort drin steht kriegt man mit

Code: Alles auswählen

grep vboxuser /etc/group
raus.
- falls man jedoch diesen link http://en.opensuse.org/Virtualbox_USB_Support befolgt hat, sollte man eigentlich verstanden haben in dieser gruppe zu sein
Trial or error!
- die trail-möglichkeiten sind nicht mehr so groß...

Benutzeravatar
moritzhaaf
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 2. Jan 2007, 05:35

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von moritzhaaf » 5. Sep 2008, 12:57

@bassi: Vielen Dank, du ersparst mir viel Schreibarbeit :D .

Habe die SUN-Version und die als Repository hinzugefüht, damit ich mir immer schnell die aktuelle Version runterladen kann.

Habe alle EInstellung so wie sie sein sollen und VBox läuft auch ohne Fehlermeldung, bloß, dass die USB-Geräte zwar angezeigt werden, aber nicht verfügbar sind. Weiß jetzt auch nicht, was ich noch rumstellen soll. Muss ein Fehler im Programm sein. Hoffe, der wird bald behoben!
OpenSuse 11.0 und KDE 4.1.1

Benutzeravatar
moritzhaaf
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 2. Jan 2007, 05:35

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von moritzhaaf » 5. Sep 2008, 13:08

Habe im VirtualBox-Forum die gleiche Frage auch nochmal gestellt, vielleicht kann da einer helfen.

Hier der Link:
http://forums.virtualbox.org/viewtopic.php?t=9220

Wenn da eine Lösung kommt, poste ich sie aber auch hier für alle Mitleidenden.
Edit Mod.: Der Post im Virtualbox-Forum existiert nicht (mehr)!
OpenSuse 11.0 und KDE 4.1.1

bassi
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 4. Sep 2008, 23:10

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von bassi » 5. Sep 2008, 13:12

oh mann ich werd nicht mehr - habe gerade als root rumgespielt und festgestellt, dass es dort geht!!!!

man sollte dummheit eigentlich bestrafen:

- ich habe doch glatt vergessen im fstab-eintrag

Code: Alles auswählen

/sys/bus/usb/drivers  /proc/bus/usb  usbfs   devmode=664,devgid=113     0 0
die "113" bei "devgid=113" durch die gid der gruppe "vboxusers" zu ersetzen!

@moritzhaaf:
zur Lösung solltest du mal überprüfen ob bei der ausgabe von

Code: Alles auswählen

grep vboxuser /etc/group
,
welche in etwa so aussehen sollte

Code: Alles auswählen

vboxusers:!:XXX:'username'
1.) auch das "XXX" mit "devgid=XXX" übereinstimmt, ansonsten den fstab-eintrag ändern!
2.) auch dein 'username' dort steht

-> bei mir hat diese änderung das problem gelöst! :-)

Benutzeravatar
Lurchi
Hacker
Hacker
Beiträge: 253
Registriert: 13. Dez 2005, 11:37
Wohnort: Tief im Westen

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von Lurchi » 5. Sep 2008, 13:31

OT vom Mod gelöscht

@ moritzhaaf:

Probier mal folgenden Link aus:

http://forums.opensuse.org/hardware/64- ... ess-2.html

Im Mittelteil ist die Nutzung eines Scripts beschrieben, das sehr hilfreich sein kann!
Du brauchst die fstab dann auch nicht zu verschlimmbessern. Setze Deine fstab in den Ursprungszustand zurück.
Doch zuvor musst Du noch Deine "devgid" ermitteln

Code: Alles auswählen

grep vboxuser /etc/group
und ins Script eintragen und den weiteren Anweisungen folgen (YAST services=runlevel-editor!). System neu booten. Und Du solltest auf die USB-Geräte zugreifen können.
Bei mir hat's geklappt-auch mit Version 2.0.0! ;)
Zuletzt geändert von Lurchi am 5. Sep 2008, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß, Lurchi
______________________________________________
openSUSE Leap 42.3 (x86_64), Plasma 5.11.0

Benutzeravatar
moritzhaaf
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 2. Jan 2007, 05:35

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von moritzhaaf » 5. Sep 2008, 13:58

@Bassi: Vielen Dank. Dein Tipp hat mich auf die Lösung gebracht.

Habe nochmal in meine fstab nachgeschaut und festgestellt, dass für dem Eintrag in dem usbfs für GID geladen wird noch ein alter Eintrag stand, in dem usbfs meiner UID zugeordnet wurde. Den Eintrag habe ich gelöscht, neu gestartet und nun gehts.
OpenSuse 11.0 und KDE 4.1.1

marbas13
Member
Member
Beiträge: 246
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von marbas13 » 8. Sep 2008, 17:33

Gut zu lesen, dass man nicht alleine ist mit den Problemen. Die meisten Fallen, die hier beschrieben werden, habe ich auch schon durch, die letzte war ein alter Eintrag auf usbfs in der fstab VOR dem einzufügenden.
Ich kann inzwischen auch eine ext. Festplatte in der VM benutzen, allerdings keine USB-Sticks und was besonderns blöd ist, keine iPods. Und wegen denen mach ich das ganze doch, weil zum Versorgen der iPods eben nur iTunes so richtig ganz funktioniert.

Kann es sein, dass es noch einen Unterschied zwischen Einbinden von USB-Festplatten und USB-Wechseldatenträgern gibt ? :irre:

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von stefan.becker » 8. Sep 2008, 19:53

Nehmt doch Shared Folders statt diesem USB Gedönse.

marbas13
Member
Member
Beiträge: 246
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von marbas13 » 8. Sep 2008, 20:29

Na, ich brauch aber meinen iPod connected wegen iTunes.

marbas13
Member
Member
Beiträge: 246
Registriert: 2. Nov 2007, 16:44

Re: VirtualBox 2.0 und USB

Beitrag von marbas13 » 12. Sep 2008, 21:38

EDIT: Jetzt hatte ich so einen langen Post geschrieben und muss nun alles ändern, weil es jetzt geht!

Mittels

Code: Alles auswählen

mount -t usbfs /sys/bus/usb /proc/bus/usb
chmod -R go+w /proc/bus/usb/
chmod -R go+w /dev/bus/usb/
konnte ich nur USB-Festplatten in VB ansprechen, keine USB-Wechseldatenträger.

Mit dem Eintrag in der fstab:

Code: Alles auswählen

usbfs   /proc/bus/usb   usbfs   auto,devgid=1000,devmode=664 0 0
gehen jetzt auch die USB-Wechseldatenträger.

Stolperfallen bei mir:
1. Ich hatte noch einen anderen Eintrag auf usbfs vorher in der fstab stehen.
2. Es fehlte ein Zeilenumbruch nach der letzten Zeile in der fstab. Merkt man so nicht, nur wenn man in der Konsole (wie in einem der zahllosen Links beschrieben) ein mount -a macht, kommt die Meldung, dass ein Zeilenumbruch fehlt.

Es sind so viele Dinge die da schief sein können...

Habe kurz vor Erscheinen von VB 2.0 noch 1.6 installiert. Werde jetzt mal 2.0 installieren. Wer das auch machen will: Achtung, man muss wohl die alte Version vorher deinstallieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste