Kernel, welches infos brauch ich ?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
marc1488
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jun 2004, 19:23

Kernel, welches infos brauch ich ?

Beitrag von marc1488 » 22. Jun 2004, 14:37

hi,

da ich absoluter anfänger was linux angeht wollte ich mal fragen was ich genau für infos über mein system brauche bevor ich anfangen kann mir mein kernel selbst zu compielieren? (Prozessor+Grafikkarte was will er beim compieleiren von mir wissen und wie genau)

wo bekomme ich die daten her unter windows gibt es ja nen tool das Aida32 heisst und einem alles an hardware ausgibt. gibt es sowas auch unter Suse 8.2 was ich moment nutzte?

den ich will mein system etwas abspecken es soll nur nen VDR+MLDonkey+Samba+KDE mehr sollte eigentlich nicht drauf im moment hab ich einfach alles mal installiert was di eCDs hergaben ausser der spiele. sobald der VDR läuft (heute abend hoffe ich) werd ich anfangen ungenutztepackete zu entfernen und dann versuchen mein kernel selbst zu compielieren.

oder ist es sinvoller das system mit minimalsten anforderungen zu installieren und dann die benötigeten Packete reinzumachen, wobei ich da nicht genau weiss wenn ich an ner stelle nicht weiterkomme welches packet ich jetzt installieren muss den ich hab z.b. 4 tage gebraucht um den Netgear MA101 ans laufen zu bekommen. Nur weil mir irgendt ein bestimmtes packet gefehlt hat und es jetzt läuft weil ich jetzt alles drauf habe was geht.

hoffe es ist verständlich was ich da geschrieben hab

mfg
marc

edit:// welchen Kernel sollte ich für das system nehemen damit es stabil läuft.

hab die suche beutzt nru leider konnt eich mri da irgendtwie nciht so genau bei helfen

Werbung:
schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Re: Kernel, welches infos brauch ich ?

Beitrag von schweer » 22. Jun 2004, 16:15

marc1488 hat geschrieben: den ich will mein system etwas abspecken es soll nur nen VDR+MLDonkey+Samba+KDE mehr sollte eigentlich nicht drauf im moment hab ich einfach alles mal installiert was di eCDs hergaben ausser der spiele. sobald der VDR läuft (heute abend hoffe ich) werd ich anfangen ungenutztepackete zu entfernen und dann versuchen mein kernel selbst zu compielieren.
Dein Problem hat mit einem eigenen Kernel eigentlich wenig zu tun. Das braucht man nur, wenn man einen auf die vorhandene Hardware bezogenen, optimierten Betriebssystemkern haben will. Wenn Du noch nie einen Kernel kompiliert hast, dann warte vielleicht erst mal ab, bis Du etwas mehr Ahnung hast.

wolfgang

marc1488
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 20. Jun 2004, 19:23

Beitrag von marc1488 » 22. Jun 2004, 16:19

das war genau die antwort die ich gebraucht habe.

ich hab gedacht das der kernel auch für die pakete zuständig wäre welche beim start geladen werden aber wenn es nur um die hardware geht hab ich da echt noch etwas zeit mit also muss ich nur packete rausschmeissen und dann ist das system schneller oder nicht?

hf
marc

schweer
Hacker
Hacker
Beiträge: 268
Registriert: 2. Jan 2004, 23:40
Wohnort: Bochum

Beitrag von schweer » 22. Jun 2004, 16:45

marc1488 hat geschrieben:das war genau die antwort die ich gebraucht habe.

ich hab gedacht das der kernel auch für die pakete zuständig wäre welche beim start geladen werden aber wenn es nur um die hardware geht hab ich da echt noch etwas zeit mit also muss ich nur packete rausschmeissen und dann ist das system schneller oder nicht?
Stimmt, nur musst Du die richtigen finden, das kann Dir wahrscheinlich keiner abnehmen.

wolfgang

elsalvador
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2004, 17:27

??

Beitrag von elsalvador » 23. Jun 2004, 19:29

Wird das System schneller wenn man Software rausschmeisst?
Ich dachte es gibt Dateisysteme die nicht fragmentieren?
Das kannte ich bisher nur von Winwasweisich :lol:

Bringt es tatsächlich etwas an Performance oder ist es persönlicher Geschmack?
Ich mein, wenn ich meine Dienste und Skripte eingestellt habe, Kernel komp...usw. Bootet mein System immer gleich schnell, und Arbeitet auch gleich schnell, unabhängig wieviel Software ich installiert habe.

Täusch ich mich????

mfg
elsalvador
Wie UnCOOL!!

Benutzeravatar
basman
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 4. Jan 2004, 01:08

SuSE Systemdienste minimieren

Beitrag von basman » 23. Jun 2004, 23:26

Entscheidend für die Systemgeschwindigkeit ist, welche Dienste beim Booten hochgefahren werden und fortan im Hintergrund ihr Dasein fristen (und somit sehr wenig CPU, aber vor allem RAM verbrauchen).

Du kannst das im Runlevel-Editor von Yast (unter System) bequem einstellen. Als Otto-Normalverbraucher kann man deaktivieren:
  • sshd
  • apache2
  • atalk
  • atd
  • dhcpd
  • hwscan (vor dem Einbau neuer Hardware wieder aktivieren.)
  • mysql
  • named
  • nfs
  • nfsboot
  • nfslock
  • nfsserver
  • portmap
  • postfix
  • smbfs
  • xinetd
  • rpmconfigcheck
Das macht das System nicht nur schneller, sondern auch sicherer. Wenn Du einen dieser Services jedoch für Deine Zwecke brauchst (z.B. den http-Server Apache zum Testen von selbst gebastelten Webseiten), dann musst Du ihn natürlich aktivieren.

Die Anzahl installierter SuSE-Pakete hat keinen Einfluss auf die Systemgeschwindigkeit.
Ich dachte es gibt Dateisysteme die nicht fragmentieren?
Das trifft auf die von SuSE-Linux verwendeten zu. Sie dürfen jedoch nicht überfüllt sein (bis zu 85% voll ist ok).

elsalvador
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2004, 17:27

Beitrag von elsalvador » 24. Jun 2004, 01:07

@basman

Jetzt dachte ich schon, es wäre alles umsonst was ich bisher Begriffen habe :wink:

Weshalb nur 85%? Wie sieht es bei ReiserFS 4 aus? Hab irgendwo gelesen, das es mit dem älteren wenig zu tun hätte! Wird das neue ReiserFS irgendwann mal Einzug erhalten in eine Distri?

Ciao,
elsalvador

P.S.: So jetzt habe ich keine Mannschaft mehr für die ich bin, gestern :cry: Italien heute Deutschland (Schweiz auch noch), ohhh mann und jetzt?
Bleibt nur noch Griechenland :lol:
Wie UnCOOL!!

Benutzeravatar
basman
Member
Member
Beiträge: 217
Registriert: 4. Jan 2004, 01:08

Beitrag von basman » 24. Jun 2004, 09:11

elsalvador hat geschrieben:Weshalb nur 85%? Wie sieht es bei ReiserFS 4 aus? Hab irgendwo gelesen, das es mit dem älteren wenig zu tun hätte! Wird das neue ReiserFS irgendwann mal Einzug erhalten in eine Distri?
85% trifft nicht auf alle zu. Ich sah das vor geraumer Zeit mal in einer Howto und es ist auch nur eine grobe Schätzung. Siehe http://www.namesys.com/v4/v4.html
Dort steht, warum v4 nicht in SuSE ist und vieles mehr...

elsalvador
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 28. Apr 2004, 17:27

Beitrag von elsalvador » 24. Jun 2004, 18:52

Einfach noch warten.

Danke für die Infos :wink:

bis dann
elsalvador
Wie UnCOOL!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast