Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

BIOS UPDATE

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
drummer2010
Newbie
Newbie
Beiträge: 42
Registriert: 12. Apr 2008, 13:58

BIOS UPDATE

Beitrag von drummer2010 » 22. Aug 2008, 20:36

Hi ich würde gerne ein Biosupdate auf meinem System durchführen, da ich eine neue cpu gekauft habe und die vom Bios wohl nicht richtig erkannt wird. Die neue cpu: AMD Athlon 64bit 3400 Sockel 754 CPU Prozessor.

In der Systemüberwachung werden momentan aber nur 800mhz angezeigt. Laut Hersteller muß in diesem Falle ein Biosupdate durchgeführt werden.

Bitte um Hilfe wie das geht da ich überall nur Warnungen sehe wie gefährlich das ist.

Mein System:

Motherboard: K8V-MX/S von Asus
Biosversion (Auf dem motherboard aufgedruckt...): REV 1.06
Prozessor (CPU): AMD Engineering Sample
Geschwindigkeit: 800,06 MHz
Betriebssystem: Linux 2.6.25.5-1.1-pae i686
Aktueller Benutzer:
System: openSUSE 11.0 (i586)
KDE: 3.5.9 "release 49.1"

Danke

P.s.: Leider habe ich keinen besseren Platz für den Beitrag gefunden......
BS: Linux 2.6.31.5-0.1-desktop x86_64
System: openSUSE 11.2 (x86_64)
KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Werbung:
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: BIOS UPDATE

Beitrag von robi » 22. Aug 2008, 21:50

Die BIOS Downloadseite suchen. meist gibt es dort verschiedene Versionen des gesuchten BIOSes die sich allerdings nur dadurch unterscheiden mit welchem Program oder Betriebssystem und auf welches Medium ein Updateimage geschrieben wird. Es sollte wahrscheinlich welche für Floppy und welche für USB geben. Was du nimmst ist eigentlich egal, ob Linux oder Windows USB oder Floppy, in der Endkonsequenz ist überall das selbe drauf, wenn du natürlich kein Floppy hast, währe das natürlich Quatsch. ;) Es ist nur der Unterschied wie das bootfähige Image auf Floppy oder USB-Stick kommt.

Nach dem Download und eventuellen auspacken des Files, ist dort in der Regel auch eine Beschreibung und ein Programm oder Script mit dem du dann das Image auf die Floppy oder den USB-Stick bekommst. Achtung die Daten auf der Floppy oder dem Stick werden dabei komplett zerstört und überschrieben, also keine nehmen auf der aktuell wichtige Daten sind. Aber eine Warnung dazu kommt auch noch. Ist das Image fertig kopiert, dann schaltest du deinen Rechner aus/ein und machst eventuell noch im BIOS die Einstellungen damit du dann auch von Floppy oder USB booten kannst, also erster Booteintrag in der Bootreihenfolge.
Dann einfach das Image auf dem Medium booten, es wird dabei ein kleines DOS gestartet und eventuell wirst du noch mal gefragt ob du wirklich updaten willst, alles andere geht automatisch. Danach macht der Rechner wahrscheinlich einen automatischen Reboot, oder du wirst dazu aufgefordert, und das wars auch schon. Das ganze dauert keine 2 Minuten.

robi

PS. @Moderator bitte nach Hardware verschieben. Danke

Benutzeravatar
DaBossDaChef
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 909
Registriert: 14. Feb 2008, 15:25

Re: BIOS UPDATE

Beitrag von DaBossDaChef » 23. Aug 2008, 05:40

Guten Morgen,

hast du zufallig noch Windows installiert? Es gibt für Asus-Boards auf der Asus-Seite ein Tool namens Asus-Update. Damit kannst du dein Bios bequem aus Windows heraus updaten. Hat bei mir immer geklappt.

Schöne Grüsse

Benutzeravatar
revealed
Guru
Guru
Beiträge: 3016
Registriert: 15. Sep 2006, 12:50

Re: BIOS UPDATE

Beitrag von revealed » 23. Aug 2008, 10:01

Im ASUS Forum steht erfahrungsgemäß häufig eine Tendenz, dass man empfehlunsweise das jeweilige Updateutility von Diskette oder das im BIOS integrierte EZ Flash vorziehen sollte.

Aktuell hat es bei mir beispielsweise ein Update gegeben und im ASUS forum hat es einem sein Mainboard zerlegt, als er das Windows Tool genutzt hatte. Bei mir hat es wiederum auch immer geklappt. Mal so mal so. Aber nicht mit Windows ist wohl sicherer, weil da weniger Faktoren bestehen, bei denen sich der Computer während einem Update aufhängen könnte.

Idealerweise würde ich dir empfehlen, dass du dir jemanden dazu holst, der soetwas schon gemacht hat. Dann kann der dir auf die Finger schaun. Um deiner Hardware Willen.

Im Prinzip ist das eine 5 Minuten Aktion, wenn alles glatt läuft. Ein BIOS Update kann unter Umständen aber auch bedeuten, dass man sein Betriebssystem neu installieren muss.

Grüße,

R
|Nb: T60 2008 43G @oS Leap 42.1 | Pc: @oS TW Core i5 4670k; 8 GB RAM; MSI Z87 G43 Gaming | MSI TF 770 GTX | 840 EVO; SX900 |The reason computer chips are so small is computers don't eat much. | systemd | Mini Tuning guide für openSUSE 13.2 |

Benutzeravatar
Jägerschlürfer
Moderator
Moderator
Beiträge: 4463
Registriert: 1. Jul 2005, 12:22
Wohnort: nahe Würzburg

Re: BIOS UPDATE

Beitrag von Jägerschlürfer » 23. Aug 2008, 11:27

Also ich habe die Funktion des Biosupdates unter Windows von Asus schon genutzt und bei mir hat es einwandfrei funktioniert. Aber wenn du jetzt Linux nutzt, würde ich dir die Variante mit der Diskette vorschlagen, da du damit meiner Meinung nach am Besten läufst.
>Linux-Club Foren FAQ< >LC-Wiki< >Paketsuche<

Meine Systeme:
Desktop1: Debian 8
Desktop2: Windows 7, Debian, Aptosid, Opensuse
Notebook: Manjaro
Netbook: Windows 10

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast