Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Raid-0-NTFS-Partitionen per OpenSuSe-Live-CD lesen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Miikku
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 7. Aug 2008, 19:56

Raid-0-NTFS-Partitionen per OpenSuSe-Live-CD lesen

Beitrag von Miikku » 7. Aug 2008, 20:10

Hi Leute!
Ich weiß, dass die Frage mit Sicherheit schonmal gestellt wurde, aber finden kann ich's irgendwie nicht.
Bin übrigens ein totaler Linux-Noob :ops:

Könnte mir trotzdem evtl. jemand sagen, ob/wie ich mit der Live-CD von OpenSuSe 11 die NTFS-Partitionen von Windows einlesen oder bearbeiten kann?
Die erstellten Partitionen (etwa 5 oder so) sind im Raid-0 Format auf zwei 160GB-Festplatten verteilt.
Noch besser wäre es, wenn mir jemand sagen könnte, ob ich eventuell direkt bei der Installation von OpenSuSe 11 (ist noch nicht installiert) beachten könnte, dass schon andere Raid-0-NTFS-Partitionen vorhanden sind.

Bitte beachtet, dass ich momentan nichts an meinen Festplatten ändern möchte, was selbigen schaden könnte, weil darauf viele für mich wichtige Daten sind.

MfG
Miikku

Werbung:
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Raid-0-NTFS-Partitionen per OpenSuSe-Live-CD lesen

Beitrag von robi » 7. Aug 2008, 23:20

Miikku hat geschrieben: Bin übrigens ein totaler Linux-Noob ......die NTFS-Partitionen von Windows .... bearbeiten
Die ...5... Partitionen .... Raid-0 .... zwei 160GB-Festplatten.....
direkt bei der Installation von OpenSuSe 11 ..... andere Raid-0-NTFS-Partitionen .....
nichts an meinen Festplatten ändern ..... darauf viele für mich wichtige Daten...
Ohne jetzt die wohl wichtigste Frage dafür überhaupt zu stellen, "was ist das für ein Raid(Kontroller)?",
nur mal so ein gut gemeinter Rat am Rande.

Probier in Ruhe die Live-Version aus, aber vermeide wie auch immer geartete Schreibversuche und für eine Erstinstallation eines Linux überhaupt, ist das bestimmt nicht der richtige Rechner, ganz bestimmt nicht.

robi

Miikku
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 7. Aug 2008, 19:56

Re: Raid-0-NTFS-Partitionen per OpenSuSe-Live-CD lesen

Beitrag von Miikku » 8. Aug 2008, 10:33

Ohne jetzt die wohl wichtigste Frage dafür überhaupt zu stellen, "was ist das für ein Raid(Kontroller)?",
Tut mir leid... Das weiss ich einfach nicht :/
Ich hab' das nicht eingerichtet, das war wer anderes, und ich hab' mich da nicht weiter drum gekuemmert. Wenn du mir sagst wo das steht, sag ich was da steht :D
Probier in Ruhe die Live-Version aus
Hab' ich schon^^
vermeide wie auch immer geartete Schreibversuche
Tja... Ich muss zugeben: schon passiert. Ich habe lediglich die Installation von OpenSuSe 11 bis zum Partitionierungs-Schritt gemacht und dann verzweifelt abgebrochen. Aber bis hier hin sollte doch eig. Linux noch nichts geschrieben haben oder doch?
...Jetyt startet mein Windows nimmer... :irre:
Verwundern tut mich aber, dass das Linux Installations-/Partitions-Programm immerhin bruchstueckhaft ein paar vorhandene Partitionen identifizieren konnte. :???:
für eine Erstinstallation eines Linux überhaupt, ist das bestimmt nicht der richtige Rechner
Um ehrlich zu sein: Ich hab' keine Wahl, weil erstens mein Windows (wie oben beschrieben) nicht mehr an geht und zweitens mein Windows einen ziemlich heftigen Virus hat, den ich eig. gehofft hatte von Linux aus bekaempfen zu koennen!

Ich hoffe auf schnellst moegliche Antwort, denn ich bin darauf angewiesen!
MfG
Miikku

Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Raid-0-NTFS-Partitionen per OpenSuSe-Live-CD lesen

Beitrag von robi » 8. Aug 2008, 12:04

Ich kann dir hier nur ein paar Links und als Hinweis geben was falsch gelaufen ist.

* Raid 0 als Betriebssystem
* wahrscheinlich Fake Raid ( such mal Im Forum nach diesem Worten)
* mehrere Raid 0 auf den Platten ( äußerst unschön und macht in der Regel den Vorteil des Raid wieder zu nichte)
* NTFS ist keine direkte Spezialität von Linux und will es auch nie werden, obwohl es von dort durchaus lesbar und uU auch beschreibbar ist.
* Du hast doch hoffentlich ein funktionierendes Backup?

Irgendwie hast du dir entweder auf einer oder beiden Platten die Partitionstabelle oder den Master Boot Record zerschossen, wohl einen Klick zuweit gewesen bei der Installation
Es gibt Tools die das normalerweise auch wieder beheben können, für dieses Raid 0 keine Ahnung was da sicher funktionen könnte.

siehe auch zB hier
http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... =fake+Raid

robi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste