Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
skaterjordan
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2007, 17:01

Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von skaterjordan » 18. Jul 2008, 09:41

Guten morgen,

ich habe hier eine Linux Distribution namens Arktur (erstellt von c't)
http://arktur.shuttle.de/download.php.

Ganz kurz gesagt müsste ich wissen wo man in der *.iso den Treiber für den RAID-Controller einfügt, da er bei der Installation abricht (keine HDDs verfügbar).
Habe hier einen separaten Fastrak TX4310 und einen onBoard von Intel dessen Bezeichnung ich gerade nicht hab.

Habe es jeweils mit beiden ausprobiert. Die Installation bricht bei der Festplattenerkennung ab, weil keine Hdds gefunden werden.
Den Fastrak habe ich genommen, weil sie mit den meisten Distris einwandfrei funktionieren bzw. die Treiber integriert sind.
Nur eben Arktur nicht.

- Kennt jemand von euch Arktur und hat es zufälligerweise im RAID laufen?
- Ist es eine größere Sache den Treiber einzubinden oder reicht einfach das übernehmen des Treibers einer anderen Distri?
- wo müsste er eingebunden werden?

Eine andere Sache ist, dass eine bereits installierte Arktur Version auf einer Festplatte ist, die in ein vernünftiges Serversystem eingebaut wurde.
Allerdings bricht der Start mit der Fehlermeldung:
<blockquote>Kernel panic: VFS: Unable to mount root fs on 08:02</blockquote>
Klingt das nach einem Partitionsproblem?

Bitte um Hilfe...
Bis dahin
Gruß

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von towo » 18. Jul 2008, 10:13

Klingt das nach einem Partitionsproblem?
Nein, das klingt nach nicht gegebenen, notwendigen, Infos.
Hier kann niemand Hellsehen und Du wirst schon paar Konfigfiles posten müssen.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

skaterjordan
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2007, 17:01

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von skaterjordan » 21. Jul 2008, 08:30

Leider weiß ich nicht welche Konfigfiles gebraucht werden, um zu sehen wo das Problem genauer liegt.
Welche muss ich posten?
Bis dahin
Gruß

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von nbkr » 21. Jul 2008, 11:56

Es wird nicht reichen einfach das entsprechende Modul in das ISO Image mit aufzunehmen. Du musst den Installer remastern. Wie das geht hängt von der CD ab. Da weiß Heise vermutlich am besten Bescheid.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

skaterjordan
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2007, 17:01

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von skaterjordan » 21. Jul 2008, 12:05

Ok. Aber vlt könnt ihr mir ja in dem Kernel Panic Fall weiterhelfen.
Ich weiß leider nicht welche Files ihr einsehen müsst um zu sagen warum der Kernel Panic auftritt.
Um das einbinden des Treibers kümmere ich mich dann später...
Bis dahin
Gruß

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von nbkr » 21. Jul 2008, 13:02

Zeig mal den Inhalt der /etc/fstab und von fdisk -l (-l = -kleines L). Vermutlich hat sich die Reihenfolge der Platte geändert beim Umbau des Systems.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

skaterjordan
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2007, 17:01

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von skaterjordan » 21. Jul 2008, 14:30

/dev/hda2 / ext3 defaults 1 1
/dev/hda1 /boot ext3 defaults 1 2
/dev/hda3 swap swap defaults 0 0
/dev/hda5 /var ext3 quota,acl 1 3
/dev/hda6 /home ext3 quota,acl 1 4
none /proc proc defaults 0 0
usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs defaults,noauto 0 0
# Entnehmbare Datentraeger
/dev/hdc /media/cdrom iso9660 noauto,ro,user 0 0
/dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,rw,noexec 0 0
Habe die Festplatte an ein WinSystem gehangen und mit dem Programm Explore2fs den Inhalt des fstab angezeigt.
Ich habe versucht mit meiner BartPE CD darauf zuzugreifen, doch leider bekomme ich dann die HDD nicht angezeigt.
Bis dahin
Gruß

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von nbkr » 21. Jul 2008, 14:56

Stimmen den die Zuordnungen /dev/hda usw noch, oder hängt die Festplatte in der neuen Maschine inzwischen an einem anderen Controller und hat dadurch z.B. hdc? Boote die Kiste am besten mal mit einer Knoppix, so kannst Du im aktiven Zustand drauf schauen. Achja, bei so Aktionen: Backup nicht vergessen!
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

wwgpl
Newbie
Newbie
Beiträge: 1
Registriert: 28. Aug 2008, 17:26

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von wwgpl » 28. Aug 2008, 17:32

Hallo,

google doch mal nach bolug; die Bonner Linux User Group unterhält ein Archiv der Arktur-User (schan); dort gibt es eine Menge Beiträge zur Lösung des Raid-problems

Viel Erfolg!

skaterjordan
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 9. Jan 2007, 17:01

Re: Arktur (Schulserver von c't) im RAID

Beitrag von skaterjordan » 29. Aug 2008, 09:24

Prima, danke für den Hinweis.
Zum anderen hat sich das Problem mit dem Start von Arktur erledigt. Das System musste wieder in Betrieb genommen werden und somit wurde einfach ein neues Arktur aufgesetzt und der Rest importiert. Bis hier hin, schon mal Danke!
Bis dahin
Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste