Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 4. Jul 2008, 21:02

Ich habe vergeblich versucht mit dem Hylafax eine Fax verbindung hin zu bekommen. Ich hatte aber keinen Erfolg. Nun habe ich efax installiert und laut einer Anleitung von der Seite http://www.linuxfocus.org/Deutsch/July2 ... e249.shtml bis

Code: Alles auswählen

zum Efax und fax -- Im Einzelbetrieb
abgeändert. Nun möchte ich fragen, ob wer näher dazu Bescheid weiß über das Einstellen und Kunfigurieren meines Elsa 56K Modems?
Wäre toll!

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von whois » 5. Jul 2008, 08:29

Hi

Mit efax habe ich überhaupt noch nichts zu tun gehabt.
Vielleicht bringt dich das etwas weiter Elsa.
Über Elsa gibt es einige Anleitungen.

cu

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 5. Jul 2008, 09:28

Könntest du mir sonst vielleicht doch mit Hylafax weiterhelfen? Denn die Konfiguration habe ich schon einmal durchgemacht im Terminal. BITTE! Ich brauche das Fax zum versenden von Dokumente wie einer Kündigung usw.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von whois » 5. Jul 2008, 10:10

OK ich habe zwar heute noch einige Termine aber spätestens morgen können wir und daran setzen.
Ich habe deinen Thread schon nachhier verschoben.
Dazu dir noch einige Links rein gelegt.

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 6. Jul 2008, 13:34

@ whois
Danke für deine Hilfe im Voraus!! Wenn es von dir aus geht hätte ich jetzt bis um 16.00 h Zeit zum Ausprobieren der Hylafax Konfiguration. Bis dann.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von whois » 6. Jul 2008, 14:14

Hi

Das ist wirklich ein bisschen schwierig bei mir.

Zeig mir doch bitte mal folgende Ergebnissse bzw. Files.

/var/spool/fax/etc/config
faxstat -v

cu

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 6. Jul 2008, 14:28

Meine "/var/spool/fax/etc/config"

Code: Alles auswählen

LogFacility:            daemon
CountryCode:            44
AreaCode:               *****
LongDistancePrefix:     0
InternationalPrefix:    00
DialStringRules:        etc/dialrules
ServerTracing:          527
SessionTracing:         527
ContCoverPage:          etc/cover.templ
DestControls:           /var/spool/fax
MaxSendPages:           30
ModemGroup:             "any"
TimeOfDay:              "any"
Danke noch mal für die Hilfe!

Unter faxstat -v kam das hier

Code: Alles auswählen

***@suse.inuxi:~> faxstat -v
Trying localhost (127.0.0.1) at port 4559...
Can not reach server at host "localhost", port 4559.

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 7. Jul 2008, 10:43

@whois
Weißt du schon was nicht stimmt von meinen Dateien, die dir gestern geschickt habe?

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von whois » 7. Jul 2008, 10:54

Hi

Das kann vieles sein .

Hast du einen Firewall, wenn ja sperrt der den Port?
Darf der User überhaupt faxen, ist er in der Gruppe drin?
Hängst du an einer TK Anlage?
Hast du die richtige Vorwahlnummer?
Kannst du den localhost pingen?

Mal mit `netstat -alntp` und lsof mal nach Port 4459 Ausschau halten?

Sonst mal mit Capisuite probiert?

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=54889

cu

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 7. Jul 2008, 11:20

Zur Firewall: Ich habe keine extra installiert, weil ich mein Internet mittles Router nütze.
Unter Erlaubte Dienste steht: EXTERNE ZONE
Unter erlaubender Dienst steht: DHCP-Client
Sonst steht kein Programm drinnen.
Zur Gruppe: Wo müsste ich mich als user eintragen, dass ich faxen darf?
Zur TK Anlage: Das Fax-Modem hängt direkt an der Telefondose dran.
Zur Vorwahlnummer: AreaCode: ***** z.B. 12345 Ortsvorwahl ohne die 0 am Anfang
***@suse.inuxi:~> su
Passwort:
***@suse.inuxi: # netstat -alntp
Aktive Internetverbindungen (Server und stehende Verbindungen)
Proto Recv-Q Send-Q Local Address Foreign Address State PID/Program name
tcp 0 0 0.0.0.0:111 0.0.0.0:* LISTEN 3808/portmap
tcp 0 0 127.0.0.1:631 0.0.0.0:* LISTEN 3835/cupsd
tcp 0 0 127.0.0.1:25 0.0.0.0:* LISTEN 3887/master
tcp 1 0 10.0.0.2:20151 74.125.39.164:80 CLOSE_WAIT 4413/firefox-bin
tcp 0 0 :::22 :::* LISTEN 3983/sshd
tcp 0 0 ::1:631 :::* LISTEN 3835/cupsd
tcp 0 0 ::1:25 :::* LISTEN 3887/master
You have new mail in /var/spool/mail/****
Den Befehl "isof" gibt es nicht. Zumindest nicht ohne etwas hinzu zu schreiben.
Zur localhost pingen: Kam dies -->
***@suse.inuxi:# ping 127.0.0.1
PING 127.0.0.1 (127.0.0.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.066 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=2 ttl=64 time=0.055 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=3 ttl=64 time=0.056 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=4 ttl=64 time=0.054 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=5 ttl=64 time=0.061 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=6 ttl=64 time=0.061 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=7 ttl=64 time=0.060 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=8 ttl=64 time=0.057 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=9 ttl=64 time=0.061 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=10 ttl=64 time=0.060 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=11 ttl=64 time=0.057 ms
64 bytes from 127.0.0.1: icmp_seq=12 ttl=64 time=0.059 ms
usw.... (hört nicht auf)
Ich hoffe das hilft dir, um mir weiter zu helfen. Danke!!

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von whois » 7. Jul 2008, 11:38

Hi

Sieh mal in Yast

-System
-Sicherheit und Benutzer

Ob du in der Gruppe dialout drin bist mit deinem faxuser und bitte lies dich etwas in die Grundlagen ein.
Das Thema ist zu anstrengend um Haarklein zu erklären und mir fehlt definitiv die Zeit dazu.

http://www.hylafax.org/content/Documentation
http://www.cs.bgu.ac.il/~piavka/hylafax-howto/

Dazu gibt es einige gute Seiten im Web.

cu

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 7. Jul 2008, 14:13

Hallo! ich bin als User in der dialnow Gruppe eingetragen und lese mir die Links durch. Vielleicht komme ich ja selber drauf, was nicht stimmt. Ist mein Elsa Microlink 56k Fun auch in diesem Link enthalten, weil auf der Seite http://www.hylafax.org/modems.html ist nur das ELSA Microlink 56k Pro enthalten. Ist es das gleiche Modem?
Trotzdem ein herzliches Dankeschön für die Hilfe bisher, und tut mir sehr leid, wenn ich deine Nerven zu sehr in Mitleidenschaft genommen habe!!

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von whois » 7. Jul 2008, 15:02

Laut ID hast du das gleiche Modem.
Vielleicht bringt dich das weiter.

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?f=23&t=91244

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 7. Jul 2008, 20:30

Danke noch einmal für den link! Ich glaube meine
/var/spool/fax/etc/config.ttyS0:
stimmt nicht oder?
# $Id: class2,v 1.6 2004/05/19 18:44:47 lhoward Exp $
#
# HylaFAX Facsimile Software
#
# Copyright (c) 1990-1996 Sam Leffler
# Copyright (c) 1991-1996 Silicon Graphics, Inc.
# HylaFAX is a trademark of Silicon Graphics, Inc.
#
# Permission to use, copy, modify, distribute, and sell this software and
# its documentation for any purpose is hereby granted without fee, provided
# that (i) the above copyright notices and this permission notice appear in
# all copies of the software and related documentation, and (ii) the names of
# Sam Leffler and Silicon Graphics may not be used in any advertising or
# publicity relating to the software without the specific, prior written
# permission of Sam Leffler and Silicon Graphics.
#
# THE SOFTWARE IS PROVIDED "AS-IS" AND WITHOUT WARRANTY OF ANY KIND,
# EXPRESS, IMPLIED OR OTHERWISE, INCLUDING WITHOUT LIMITATION, ANY
# WARRANTY OF MERCHANTABILITY OR FITNESS FOR A PARTICULAR PURPOSE.
#
# IN NO EVENT SHALL SAM LEFFLER OR SILICON GRAPHICS BE LIABLE FOR
# ANY SPECIAL, INCIDENTAL, INDIRECT OR CONSEQUENTIAL DAMAGES OF ANY KIND,
# OR ANY DAMAGES WHATSOEVER RESULTING FROM LOSS OF USE, DATA OR PROFITS,
# WHETHER OR NOT ADVISED OF THE POSSIBILITY OF DAMAGE, AND ON ANY THEORY OF
# LIABILITY, ARISING OUT OF OR IN CONNECTION WITH THE USE OR PERFORMANCE
# OF THIS SOFTWARE.
#

#
# Generic Class 2 modem configuration.
#
# EDIT THIS CONFIGURATION TO REFLECT YOUR SETUP
#
CountryCode: 44
AreaCode: *****
FAXNumber: "+44.****.*****"
LongDistancePrefix: 0
InternationalPrefix: 00
DialStringRules: etc/dialrules
ServerTracing: 527
SessionTracing: 527
RecvFileMode: 0777
LogFileMode: 0777
DeviceMode: 0777
RingsBeforeAnswer: 3
SpeakerVolume: off
GettyArgs: "-r -b -a -s %s %l"
LocalIdentifier: "Karl_Ludwig"
ClocalAsRoot: yes
PriorityScheduling: yes
TagLineFont: etc/lutRS18.pcf
TagLineFormat: "From %%l|%c|Page %%p of %%t"
MaxRecvPages: 25
LockDataCalls: yes
LockVoiceCalls: yes
#
#
# Modem-related stuff: should reflect modem command interface
# and hardware connection/cabling (e.g. flow control).
#
ModemType: Class2 # use this to supply a hint
#ModemRate: 19200 # max rate for DCE-DTE communication
#ModemFlowControl: xonxoff # XON/XOFF flow control assumed
#ModemSetupDTRCmd: AT&D2 # setup so DTR drop resets modem
#ModemSetupDCDCmd: AT&C1 # setup so DCD reflects carrier (or not)
#
# We can append the "@" symbol to the dial string so that
# the modem will wait 5 seconds before attempting to connect
# and return result codes that distinguish between no carrier
# and no answer. This makes it possible to avoid problems with
# repeatedly dialing a number that doesn't have a fax machine
# (kudos to Stuart Lynne for this trick.)
#
# NB: If you need to prefix phone numbers to get through a PBX,
# put it in the ModemDialCmd; e.g. "DT9%s@".
#
#ModemDialCmd: ATDT%s # T for tone dialing
#
# Other possible configuration stuff. The default strings are
# shown below. Only those that are different from the defaults
# need to be included in the configuration file.
#
#ModemResetCmds: "" # stuff to do when modem is reset
#ModemAnswerCmd: ATA # use this to answer phone
#ModemNoFlowCmd: AT&K # disable flow control cmd
#ModemHardFlowCmd: AT&K3 # hardware flow control cmd
#ModemSoftFlowCmd: AT&K4 # software flow control cmd
#ModemNoAutoAnswerCmd: ATS0=0 # disable auto-answer
#
# Set modem speaker volume commands: OFF QUIET LOW MEDIUM HIGH.
# Note that we both turn the speaker on/off and set volume.
#
#ModemSetVolumeCmd: "ATM0 ATL0M1 ATL1M1 ATL2M1 ATL3M1"
#ModemEchoOffCmd: ATE0 # disable command echo
#ModemVerboseResultsCmd: ATV1 # enable verbose command results
#ModemResultCodesCmd: ATQ0 # enable result codes
#ModemOnHookCmd: ATH0 # place phone on hook (hangup)
#ModemSoftResetCmd: ATZ # do soft reset of modem
#ModemSoftResetCmdDelay: 3000 # pause after soft reset
#ModemWaitTimeCmd: ATS7=60 # wait 60 seconds for carrier
#ModemCommaPauseTimeCmd: ATS8=2 # comma pause time is 2 seconds
#ModemRecvFillOrder: LSB2MSB # bit order of received facsimile
#ModemSendFillOrder: LSB2MSB # bit order modem expects for transmit
#
# Configuration parameters for Class 2 modems.
#
Class2Cmd: AT+FCLASS=2 # command to enter class 2
Class2BORCmd: AT+FBOR=0 # bit order for phase B/C/D (direct)
Class2RELCmd: AT+FREL=1 # byte-align EOL codes on recv
Class2CQCmd:
Class2AbortCmd: AT+FK # abort session command
Class2CQQueryCmd: AT+FCQ=? # query for copy quality capabilities
Class2DCCQueryCmd: AT+FDCC=? # query for modem capabilities
Class2TBCCmd: AT+FTBC=0 # setup stream mode
Class2CRCmd: AT+FCR=1 # enable capability to receive
Class2PHCTOCmd: AT+FPHCTO=30 # set phase C timeout parameter
Class2BUGCmd: AT+FBUG=1 # enable HDLC frame tracing
Class2LIDCmd: AT+FLID # set local identifier command
Class2DCCCmd: T+FDCC
Class2DISCmd: AT+FDIS # set session parameters command
Class2DDISCmd: "" # disable pre-dial DIS command hack
Class2CIGCmd: AT+FCIG # set polling identifier command
Class2PTSCmd: AT+FPTS # set post-page status command
Class2SPLCmd: AT+FSPL # set polling indicator command
#
# If Class2RecvDataTrigger is not set, then it is set to DC1
#
Class2RecvDataTrigger:
Class2XmitWaitForXON: yes # if true, wait for XON before send
129,25-27 Ende

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Efax Fragen wegen Modem Elsa 56K?

Beitrag von fmg » 8. Jul 2008, 19:12

Hallo whois! Ich habe allerhand rum probiert und habe nach langem Probieren meinen localhost zum Laufen gebracht, indem ich nach einer Konfigurationsdatei von meinem ELSA 56 K Fun Modem gesucht habe. Sie heißt "elsa-microlink-56k-basic-2.0". Diese habe ich mit der Datei config.ttyS0 unter /var/spool/fax/etc so abgeändert, dass der Inhalt gleich lautet wie die elsa-microlink-56k-basic-2.0 Datei. Unter hosts.hfaxd habe ich den "localhost 127.0.0.1" eingetragen. Dann habe ich im Terminal

Code: Alles auswählen

ln -s /dev/ttys0 modem
eingeben, um meinem Modem die Konfiguration der config.ttyS0 zuzuweisen.
Danach noch im Terminal

Code: Alles auswählen

minicom -s 
ausgeführt und unter "serial port setup" mit "E" die "Bbs/Par/Bits" auf 115200 gestellt und "I" [Enter] und der Eingabe von "A" die "Serial Device" : /dev/modem auf /dev/ttyS0 geändert
Danach noch mit "Save setup as dfl" gespeichert und mit "Exit from Minicom" das Minicom programm verlassen.
Danach habe ich noch mit

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/hylafax start
den Hylafax Server gestartet und mit

Code: Alles auswählen

/etc/init.d/hylafax stop
probiert, ob er sich auch schließen lässt.(Starting service HylaFAX done).
Doch wenn ich den Befehl

Code: Alles auswählen

faxstat -s
eingebe erhalte ich diese Ausgabe

Code: Alles auswählen

HylaFAX scheduler on ******.linux.lst: Running 
. Leider erhalte ich keine Meldung vom Modem (wie in eienm Tread beschrieben [Modem ttyS0 (+44.12.345.67.89): Running and idle]). Wieso nicht?
Wenn ich

Code: Alles auswählen

faxstat -v
eingebe, erhalte ich diese Meldung

Code: Alles auswählen

Trying localhost (127.0.0.1) at port 4559...
Connected to localhost.
220 *******.linux.lst server (HylaFAX (tm) Version 4.4.0) ready.
-> USER root
230 User root logged in.
-> PORT 127,0,0,1,20,217
200 PORT command successful.
-> LIST status
150 Opening new data connection for "status".
HylaFAX scheduler on ******.linux.lst: Running
226 Transfer complete.
Wie kann ich nun faxen? Im Terminal oder auch graphisch?
Danke für die Hilfe!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste