Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[Gelöst]Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

[Gelöst]Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von fmg » 4. Jun 2008, 09:15

Hallo! Ich bin NEU hier und möchte mich im Voraus für mein UNWISSEN entschuldigen!

Ich habe eine Externe Festplatte, die mit NTFS formatiert ist. Weiters habe ich unter YAST den "Driver" ntfs-3g nachinstalliert und auch FUSE. Danch kann ich die Externe Festplatte, unter sysinfo:/ sehen auch öffnen aber nicht darauf schreiben (ich meine dabei, ich kann eine datei öffnen, aber ich kann keine Buchstaben oder dergleichen eingeben und danach wieder abspeichern). Gleich ergeht es mir bei meiner zweiten Externen Festplatte und meinem USB - STICK, die sind aber mit FVAT formatiert.

Unter /etc/mtab habe ich dies stehen
*****
/dev/sda7 / ext3 rw,acl,user_xattr 0 0
proc /proc proc rw 0 0
sysfs /sys sysfs rw 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs rw 0 0
udev /dev tmpfs rw 0 0
devpts /dev/pts devpts rw,mode=0620,gid=5 0 0
/dev/sda8 /home ext3 rw,acl,user_xattr 0 0
/dev/sda1 /windows/C fuseblk rw,noexec,nosuid,nodev,noatime,allow_other,default_permissions,blksize=4096 0 0
/dev/sda4 /windows/D fuseblk rw,noexec,nosuid,nodev,noatime,allow_other,default_permissions,blksize=4096 0 0
/dev/sdb1 /windows/E fuseblk rw,noexec,nosuid,nodev,noatime,allow_other,default_permissions,blksize=4096 0 0
/dev/sde1 /windows/F vfat rw,noexec,nosuid,nodev,gid=100,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/sda5 /windows/G vfat rw,noexec,nosuid,nodev,gid=100,umask=0002,utf8=true 0 0
securityfs /sys/kernel/security securityfs rw 0 0
fusectl /sys/fs/fuse/connections fusectl rw 0 0
/dev/sdf1 /media/USB\040-\040STICK vfat rw,nosuid,nodev,noatime,flush,uid=1000,utf8,shortname=lower 0 0
~
~
1,1 Alles
******

Unter /etc/fstab habe ich dies stehen

******
/dev/sdh1 /USB-STICK vfat users,exec,gid=users,umask=000,utf8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part7 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part8 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part1 /windows/C ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part4 /windows/D ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/usb-Generic_USB_Disk-0:0-part1 /windows/E ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/usb-WDC_WD25_00JB-00GVA0_DEF109704564-0:0-part1 /windows/F vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part5 /windows/G vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part3 swap swap defaults 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_WDC_WD800BB-56J_WD-WCAMD4661740-part6 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
"/etc/fstab" 16L, 1750C 1,65 Anfang

******

Wobei ich die erste Zeile (/dev/sdh1 /USB-STICK vfat users,exec,gid=users,umask=000,utf8 0 0) hier im Forum gelesen habe, und sie dann unter /etc/fstab eingefügt habe!

Vielen Dank für EURE Hilfe im Voraus!
Zuletzt geändert von fmg am 7. Jun 2008, 07:33, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von fmg » 4. Jun 2008, 18:49

Heißt das, ich soll auf gut Glück mit dem Umschreiben meiner /etc/mtab und /etc/fstab beginnen?
Wobei ich nicht weiß, wie ich dies umschreiben soll, damit ich Schreibrechte bekomme!
Welcher Befehl gibt mir den Schreibbefehl?
BITTE um HILFE!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von Grothesk » 4. Jun 2008, 18:55

"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von fmg » 4. Jun 2008, 19:58

Danke für die kurze Hilfe, aber das mit sudo weiß ich bereits! Und wie gehts es weiter?

tisu
Hacker
Hacker
Beiträge: 484
Registriert: 25. Sep 2007, 09:58
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von tisu » 5. Jun 2008, 06:16

hi,

hast du die windows-platte auch gemountet?

Damit du einwenig sicherer wirst und auch weißt was du tust...

http://www.bin-bash.de/
http://de.linwiki.org/wiki/Hauptseite

Gruß
openSUSE 11.4 (x86_64)
KDE: 4.6
Bild

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

[Gelöst] Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von fmg » 6. Jun 2008, 09:48

Danke für die nützlichen Links!
Ich habe mich schlau gemacht und auch die Lösung gefunden! Die NTFS Platten waren nicht gemountet und in den fstab musste ich auch umask=00002 "hinzu" einfügen und natürlich "/dev/sd** /windows/* ntfs-3g defaults,force 0 0" für jede Platte!
Noch einmal herzlichen Dank!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von Grothesk » 6. Jun 2008, 09:57

Die Option force würde ich tunlichst aus der fstab rauswerfen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von towo » 6. Jun 2008, 11:28

Grothesk hat geschrieben:Die Option force würde ich tunlichst aus der fstab rauswerfen.
Och warum? sind doch seine Daten. :roll:
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von Grothesk » 6. Jun 2008, 11:37

Stimmt.
Aber trotzdem wir mir übel, wenn ich sowas sehe.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von towo » 6. Jun 2008, 11:39

Ja, da hast Du Recht, aber wozu sollte man die Doku lesen?
Das nimmt alles viel zu viel Zeit in Anspruch.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

tisu
Hacker
Hacker
Beiträge: 484
Registriert: 25. Sep 2007, 09:58
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von tisu » 6. Jun 2008, 18:33

Bei mir sieht der Eintrag der gemounteten Platte in der fstab so aus:
/dev/disk/by-id/<hier steht was>-part3 /windows/D ntfs-3g defaults,locale=de_DE.UTF-8 0 0
den locale Eintrag habe ich noch hinzugefügt, weil ich immer wieder Probleme mit Umlauten hatte.
openSUSE 11.4 (x86_64)
KDE: 4.6
Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von Grothesk » 6. Jun 2008, 18:38

Der Eintrag ist ja auch sinnvoll. force ist aber unsinnig bis gefährlich.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von fmg » 7. Jun 2008, 07:26

Danke für die nützlichen Tipps und noch einmal Entschuldigung falls ich irgend jemand beleidigt habe!
Den Befehl "/dev/sd** /windows/* ntfs-3g defaults,force.UTF-8 0 0" habe ich vom Terminal bekommen, als ich meine Festplatten mounten wollte! Dies habe ich unter Root gemacht! Habe nicht gewusst was dieser Zusatz bedeutet!! Ich habe ihn abgeändert auf "/dev/sd** /windows/* ntfs-3g defaults,locale=de_DE.UTF-8 0 0"
Was bedeutet dieser Zusatz? Unter suche habe ich leider nicht gefunden.
DANKE für den TIPP!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: [Gelöst]Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von Grothesk » 7. Jun 2008, 09:30

Die Meldung hast du bekommen, weil die Partition zuvor nicht sauber von Windows ausgehängt wurde, auch bekannt als 'einfach rausgezogen'.
Und wenn du die Meldung richtig gelesen hättest, dann hättest du auch gesehen, dass man die Partition, um es sauber zu haben, unter Windows mounten und umounten muss, u. U. auch zwei mal.
Und wie towo bereits bemerkte: Sowas steht auch in der Dokumentation zu mount.

So ganz am Rande: Externe Medien würde ich nicht unbedingt in die fstab eintragen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

fmg
Newbie
Newbie
Beiträge: 40
Registriert: 31. Mai 2008, 16:58

Re: [Gelöst]Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von fmg » 7. Jun 2008, 20:28

Und wo soll ich meine Externen Platte eintragen, als in der fstab, um nicht immer manuell zu mounten?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Re: [Gelöst]Probleme mit meinen NTFS Partitionen

Beitrag von Grothesk » 7. Jun 2008, 20:40

Gar nicht.
Die werden von HAL gemountet.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast