Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kernel einstellungen kopieren?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Chris78
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 15. Mär 2004, 13:34

Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von Chris78 » 30. Mai 2008, 12:10

Hallo
Ich möchte bei Suse 10.2 den kernel eigentlich nur soweit umbauen das er mir 2 GB Ram zurecht kommt, standartgemäß kann er glaube ich nur bis ein GB. Ansonnten würde ich ihn gerne so lassen wie er ist. Wie kann ich den das am einfachsten hin bekommen..?

Werbung:
Benutzeravatar
robi
Moderator
Moderator
Beiträge: 3148
Registriert: 25. Aug 2004, 02:13

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von robi » 30. Mai 2008, 13:16

Der Standardkernel kann knapp 4GB Speicher verwalten. Deine Kernelkonfiguration findest du meistens im /boot neben deinem Kernel. Bei suse aber auch als /proc/config.gz

Diese Datei mit gunzip auspacken uns als /usr/src/linux/.config speichern, dann make oldconfig oÄ weitermachen beim Kernelbau
oder
nur zum Anschauen. oder suchen hefen Befehle wie zcat zgrep oÄ.

robi

Rainer Zufall
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 29. Nov 2006, 14:05

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von Rainer Zufall » 30. Mai 2008, 16:34

Alternativ bekommt man die aktuelle Konfiguration mit make cloneconfig in /usr/src/linux, dann liegt sie auch in .config .

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von jengelh » 31. Mai 2008, 00:23

Rainer Zufall hat geschrieben:Alternativ bekommt man die aktuelle Konfiguration mit make cloneconfig in /usr/src/linux, dann liegt sie auch in .config .
Aber damit schrottet man seine Sourcen soweit, dass man keine Module mehr damit bauen kann.
Man merke: nicht alles einfach aufgreifen.

Rainer Zufall
Member
Member
Beiträge: 63
Registriert: 29. Nov 2006, 14:05

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von Rainer Zufall » 31. Mai 2008, 09:18

Oh, das wusste ich nicht. Ich war bisher der Meinung, das wäre der "offizielle" Weg, da er ja auch im readme der kernel-sourcen erwähnt wird.

Rain_Maker

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von Rain_Maker » 31. Mai 2008, 15:15

Dieser "offizielle" Weg kann aber unter SuSE nicht funktionieren bzw. wird er für Ärger sorgen.

Begründung (Achtung, diese Erklärung ist aus dem, was man so beim Stöbern in den entsprechenden Verzeichnissen findet, zusammengereimt, also ohne Gewähr, echte Experten wie jengelh wissen das sicher genauer):

- openSUSE Kernelmodule müssen aus den selben Quellen für verschiedenen "Flavors" gebaut werden können (bigsmp, default .......)

- Da aber die Konfiguration für diese Flavors unterschiedlich ist, muss man sich etwas einfallen lassen, damit man ohne dauernde Veränderung der Quellen alle Flavors bauen kann.

- Deshalb _darf_ es keine "allumfassende" .config in /usr/src/linux geben, es muss eine andere Lösung gefunden werden.

- In /usr/src/linux-obj/*ARCHITEKTUR*/*FLAVOR* gibt es ".config"-Dateien, die zum jeweiligen Flavor unter der jeweiligen Architektur passen.

- Diese werden bei einem Bau eines Kernelmoduls (kmp-Paket) oder eines custom-Kernels (make rpm) für das jeweilige Flavor dynamisch "ausgesucht" und verwendet (zumindest als Basis).

Und zum Ausgangsthema auch noch etwas:
Ich möchte bei Suse 10.2 den kernel eigentlich nur soweit umbauen das er mir 2 GB Ram zurecht kommt, standartgemäß kann er glaube ich nur bis ein GB.
Für Glaubensfragen würde ich die religiöse Institution meines Glaubensbekenntnisses aufsuchen:

Code: Alles auswählen

grep MEM /boot/config-2.6.18.8-0.9-default
CONFIG_SHMEM=y
# CONFIG_TINY_SHMEM is not set
# CONFIG_NOHIGHMEM is not set
CONFIG_HIGHMEM4G=y
# CONFIG_HIGHMEM64G is not set
CONFIG_HIGHMEM=y
CONFIG_SELECT_MEMORY_MODEL=y
CONFIG_FLATMEM_MANUAL=y
# CONFIG_DISCONTIGMEM_MANUAL is not set
# CONFIG_SPARSEMEM_MANUAL is not set
CONFIG_FLATMEM=y
CONFIG_FLAT_NODE_MEM_MAP=y
# CONFIG_SPARSEMEM_STATIC is not set
CONFIG_ARCH_ENABLE_MEMORY_HOTPLUG=y
CONFIG_BLK_DEV_UMEM=m
CONFIG_W1_SLAVE_SMEM=m
# CONFIG_DEBUG_HIGHMEM is not set

cat /etc/SuSE-release
openSUSE 10.2 (i586)
VERSION = 10.2

Chris78
Member
Member
Beiträge: 67
Registriert: 15. Mär 2004, 13:34

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von Chris78 » 2. Jun 2008, 08:37

mit dem make cloneconfig hatte ich es schonmal versucht und es ist genau das eingetroffen was Rain_maker gesagt hat. nachher startete mein Suse nur noch mit kernel panic....

ich werde es versuchen, vielen dank.

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7293
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Re: Kernel einstellungen kopieren?

Beitrag von spoensche » 3. Jun 2008, 09:42

Code: Alles auswählen

zcat /proc/config.gz > /usr/src/linux/.config
oder

Code: Alles auswählen

cp /boot/config-$(uname -r) /usr/src/linux/.config
Danach dann ein make oldconfig und anschliessen kannst du ihn umkonfigurieren und neu compilieren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste