Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

opensuse auf notebook ohne cd laufwerk

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Fin-Fin
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 15. Jan 2008, 17:11

opensuse auf notebook ohne cd laufwerk

Beitrag von Fin-Fin » 15. Mai 2008, 19:58

hallo,
ich hab das problem, dass ich hier ein Panasonic Toughbook CF-72 hab, in dem kein CD/DVD-Laufwerk ist.
Ich habs jetzt mit ner Bootdiskette(windows 98 ) soweit gebracht, das ich auf ein usb-Laufwerk in Dos zugreifen kann.
wenn ich dann aber opensuse.exe ausführen will, sagt er mir: This Programm can not be run in DOS mode
Weiß jemand von euch da einen Rat?

THX
Fin-Fin

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Mai 2008, 20:18

"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Fin-Fin
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 15. Jan 2008, 17:11

Beitrag von Fin-Fin » 15. Mai 2008, 20:59

Das hilft mir nicht wirklich weiter.
ok, hab mich vielleicht blöd ausgedrückt, sorry!

Also, in dem Notebook ist kein DVD-Laufwerk, ich hab es aber soweit, dass ich unter dos auf ein externes USB Laufwerk zugreifen kann, in dem Die openSuse DVD liegt. Ich kann mir alles anschauen etc.
Jetzt boote ich neu, bin in DOS und es steht da C:\
gibt es da auf der DVD keine Datei die ich ausführen kann, damit die Installation startet?

THX!

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Mai 2008, 21:04

Nein.
Kann man von dem externen Laufwerk nicht booten?
Und warum hilft das nicht weiter? Da ist doch genau dein Fall erklärt:
http://de.opensuse.org/Installation_ohn ... tdisketten
Zuletzt geändert von Grothesk am 15. Mai 2008, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Fin-Fin
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 15. Jan 2008, 17:11

Beitrag von Fin-Fin » 15. Mai 2008, 21:08

Nein, das Bios unterstützt kein USB boot, deswegen ja auch der komplizierte Weg über DOS.
Hm, irgendeine andere IDee wie das funzen könnte?

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 15. Mai 2008, 21:12

Edit gelesen?
Mit DOS kommst du jedenfalls da nicht weiter.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Fin-Fin
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 15. Jan 2008, 17:11

Beitrag von Fin-Fin » 16. Mai 2008, 11:30

ja, das mit den disketten hört sich gut an, nur leider hab ich an dem suse Rechner kein Diskettenlaufwerk, um die zu erstellen. Hat die zufällig jemand daheim und kann die mir per mail schicken? Kann ich die dann von einem Windows Rechner auf die Disketten kopieren?


Andere einfachere Vorschläge sind auch noch gerne gesehen :)
MFG

fIN-fIN

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste