Seite 1 von 1

Nach Kernel-Update Modul neu installieren?

Verfasst: 11. Mai 2008, 18:48
von Bananajoe77
Hallo, nachdem mein Wlan nun funktioniert habe ich die Proprietären Treiber von Nvidia installiert, hat auch geklappt, nur hat das Installationsprogramm meinen Kernel von 2.6.22xxx auf 2.6.22.17 geupdatet. Nun funktioniert natürlich mein Modul fwlanusb nicht mehr, ich versuchte also es neu zu installieren (mit ./install, dann insmod fwlanusb.ko). Doch er hat damit Probleme:

Code: Alles auswählen

  make: Entering directory `/home/simon/avm/fritz/src'
rm -f main.o driver.o tools.o lib.o buffers.o wext.o 
rm -f fwlanusb.o fwlanusb.ko 
make: Leaving directory `/home/simon/avm/fritz/src'
make: Entering directory `/home/simon/avm/fritz/src'
make -C /lib/modules/2.6.22.17-0.1-default/build SUBDIRS=/home/simon/avm/fritz/src modules 
make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.22.17-0.1-obj/i386/default'
make[1]: *** Keine Regel, um »modules« zu erstellen.  Schluss.
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.22.17-0.1-obj/i386/default'
make: *** [fwlanusb.o] Fehler 2
make: Leaving directory `/home/simon/avm/fritz/src'
make: Entering directory `/home/simon/avm/fritz/src'
cp: Aufruf von stat für „fwlanusb.ko“ nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
make: *** [install] Fehler 1
make: Leaving directory `/home/simon/avm/fritz/src' 
Ich denke mal ich muss das alte Modul entfernen, um es erneut für diesen Kernel zu installieren, habe mal gehört, dass dieses sich in lib/modules/kernel.../extra befindet, da war auch eine Datei fwlanusb, nachdem ich sie gelöscht habe gings leider auch nicht. Würde mich über Hilfe freuen. Bananajoe77

Verfasst: 11. Mai 2008, 19:07
von Rain_Maker
1. Nein, das alte Modul muss man nicht entfernen (ein Blick in /lib/modules, scharf nachdenken und Du weisst warum).

2. Wieso selbst rumfrickeln, wenn es fertige RPMs gibt? (Forensuche/Suchmaschine verwenden oder ins Wiki schauen).

3. Wie Du auf der vorherigen Version ohne Kernelquellen ein Modul bauen konntest, bzw. warum schon eventuelle Kernelquellen nicht ebenfalls auf die neue Version gebracht wurden, ist mir ein Rätsel.

Verfasst: 12. Mai 2008, 18:11
von Bananajoe77
Hallo Rain_Maker,
das mit den RPMs hab ich noch gar nicht bedacht, werds gleich mal ausprobieren :D
Aber zu 3.: Was meinst du genau mit Kernelquellen, die Paketquelle oder vielleicht das Paket kernel_sources(oder noch was anderes)? Warum sollte es bei der vorherigen Kernelversion nicht gehen können(1. Halbsatz von 3.)?
Und noch ne Frage: Was ist denn jetzt eigentlich das Problem, warum hilft der Befehl ./install nicht mehr, bzw. warum spuckt er mir plötzlich Fehlermeldungen aus?
Danke Bananajoe77