Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

vmware server cluster auf 2 linux Maschinen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

vmware server cluster auf 2 linux Maschinen

Beitrag von longman » 8. Mai 2008, 20:21

Guten Abend zusammen,

hat jemand von Euch zu obigem Thema Erfahrungen ?

Ich denke darüber nach, einen einfachen win2k3 Server abzulösen und
eine hoch verfügbare Lösung zusammen zu stellen, um in einer VM den
Datenbankserver zu installieren.

Als Basisplattform denke ich an 2 Server (wahrscheinlich Fujitsu-Siemens, aber noch nichts konkret).
Auf diesen soll ein linux laufen (evtl. SLES) und ein vmware cluster bilden.
In dieses cluster würde ich einen W... 2k3 Server installieren mit DB2
Datenbank und 2 speziellen Anwendungen, die auf die DB2 zugreifen.

Ich hoffe durch Auswahl performanter Hardware und reichlich RAM auch
unter vmware ein gutes Antwortzeitverhalten zu erreichen und zusätzlich ein hohes Mass an Ausfallsicherheit.
Bei einem Serverausfall sollte ich ja dann die Möglichkeit haben, im
laufenden Betrieb einen neuen "Clusterpartner" hinzufügen zu können.

Ausserdem könnte ich über snapshots Releasestände gut archivieren.

Bei Hardwaretausch wäre ich unabhängig.


Hat jemand von Euch sich zu diesem Thema auch schonmal Gedanken gemacht ?
Gibt es eventuell KO Kriterien ?
Welche Distribution wäre die beste hierfür ?
Gibt es bessere Alternativen ?
Wenn ja, welche ?

Schonmal vielen Dank.
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

Werbung:
Benutzeravatar
prinzunix
Hacker
Hacker
Beiträge: 520
Registriert: 19. Sep 2005, 11:05
Wohnort: Pulheim
Kontaktdaten:

Re: vmware server cluster auf 2 linux Maschinen

Beitrag von prinzunix » 9. Mai 2008, 12:10

Hallo Longman.

Also, wir haben hier eine VMWare-Lösung auf IBM (mit Tivoli) laufen.
Dazu braucht es 2 Maschinen oder mehr und als Datenspiecher ein SAN.

Es wird kein Linux als Basis installiert, denn der VMWare-Server ist sein eigenes OS
mit Virtualisierung (basiert bei unserem älteren ESX-Server auf Red Hat).

Das SAN hat den Vorteil, dass man bei richtiger Konfig die Maschinen im Betrieb
von einer zur anderen HW migrieren kann. HW1 hat eine Macke und dann
wird für den Beutzer unbemerkt der virtualisierte Server auf HW2 verschoben.
Dazu brauch man dann das Virtual Center (Verwaltungstool von VMWare).

Ohne externe Beratung würde ich aber da die Finger von lassen und preiswert wird das
auch nicht. Ich würde mal eine kleine bis mittlere fünfstellige Summe einplanen Minimum.
Citrix auf virtuellen Maschinen ist ein Nogo.

Hardware 8 IBM X445 4xXeon und 16 GB RAM und noch einige kleinere für
Citrix und Sachen, die sich nicht virtualisieren lassen, wie VoIP.

Na denn, mach keine halben Sachen!

Prinzunix
Der Trend geht klar zum Siebtrechner. 64 Bit für alle!
Greets to linux-club.de powercrunchers!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast