Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

splitten von tar files

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
mschira
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: 2. Mär 2004, 14:43
Wohnort: Sydney

splitten von tar files

Beitrag von mschira » 6. Mai 2008, 06:45

Hi
Ich wuerde gerne backup auf eine FAT32 platte schreiben.

Um platz zu sparen moechte ich tar und gzip benutzen, also

tar -cvzf backup.tar.gz /dieDaten/

Da FAT32 eine maximale filesize von 2Gb und dass deutlich zuwenig ist wuerde ich das Archiv gerne splitten so dass ich nachher eine ganz bande von dateien habe im sinne von

backup.tar.gz1, backup.tar.gz1 ....

Am besten so, dass man das ganze auch wieder mit einem Commando auspacken kann....

Weis jemand wie das geht?
Cheers
M.

Werbung:
tomte
Hacker
Hacker
Beiträge: 798
Registriert: 15. Nov 2003, 13:40
Wohnort: 16°08'12"E / 56°34'08"N

Beitrag von tomte » 6. Mai 2008, 07:16

So etwas kann man mit split machen. Wie das ganze in einem Arbeitsgang möglich ist, ist hier beschrieben: oder hier.

Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass du je nach Datenart mit bzip2 kleinere Archive erreichen kannst.
Nothing is easier than being busy - and nothing more difficult than being effective.

Benutzeravatar
mschira
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: 2. Mär 2004, 14:43
Wohnort: Sydney

Beitrag von mschira » 6. Mai 2008, 07:59

Thx.
Werde es spaeter gleich probieren.

Mein Problem war alles was ich ergoogle konnte hat die sachen erst gepackt und dann geteilt (der Platz habe ich einfach nicht...)
oder wollte manuell fuer jede neue subdatei einen neuen namen haben (praktisch wenn man ein Tape hat und da eh das Band wechseln muss).

Aber da ich ca. 400Gb daten in 2Gb portionen hacken will habe ich keinen Bock 150 mal nen neuen Namen einzugeben :-)
M.

Benutzeravatar
mschira
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: 2. Mär 2004, 14:43
Wohnort: Sydney

Beitrag von mschira » 6. Mai 2008, 09:04

Hm. scheint zu funzen.

Eine idee wie ich eine solche dateisammlung testen (verify) kann?

cat archive.tar.gz* |tar tz
listet den Inhalt,

cat archive.tar.gz* |tar x-Wz
sagt: "cannot verify compressed archive

???
M.

oxe1976
Member
Member
Beiträge: 77
Registriert: 24. Mär 2007, 10:58
Kontaktdaten:

Beitrag von oxe1976 » 6. Mai 2008, 10:57

Wenn es nicht unbedingt tar sein muss, schau Dir mal das kommando dar an. Damit kannst Du Deine Daten in slices aufteilen und es wird auch komprimiert:
http://dar.linux.free.fr/

Gibt auch ne grafische Oberflaeche KDar:
http://kdar.sourceforge.net/

Gruss
openSUSE 11.2, x86, AMD3200+, NVIDIA, 3GB RAM
Qt: 4.5.3, KDE: 4.3.1 (KDE 4.3.1) "release 6"

Antworten