Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hilfe für Anfänger

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
strike
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 1. Mai 2008, 08:25

Hilfe für Anfänger

Beitrag von strike » 1. Mai 2008, 08:48

Hallo,
ich bin froh, dass ich nun in dieser Community gelandet bin. Ich habe schon die Suchfunktion von Linux-Club benutzt, aber soweit ich weiß nichts brauchbares gefunden. Ich möchte Linux Mandriva Spring One auf meinem PC installieren. Die entsprechende ISO-Datei habe ich schon aus dem Internet gedownloadet. Da ich aber als Anfänger kaum Ahnung habe, wie man das System bootet, habe ich im Internet nach mir helfenden Anleitungen geforscht, ich fand zwar welche, doch die konnten mir nicht helfen. Vielleicht könnt ihr mir ja helfen:
*Wie boote ich überhaupt, muss ich da, wenn der Computer startet F8 oder sowas drücken?
*Ich habe die 32-Bit Version gedownloadet, war das richtig oder hätte ich die 64-Bit Version downloaden müssen?
*Was ist ein Boot-Manager, muss ich ihn extra downloaden, brauch ich ihn wirklich?
*Wie installiere ich Linux als Zweitsystem?
*Wenn ich Linux als Zweitsystem intallieren will, brauch ich dann umbedingt eine zweite Festplatte?
*Was sind Partitionen?

Werbung:
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für Anfänger

Beitrag von onkelchentobi » 1. Mai 2008, 10:18

Eigentlich alles ganz einfach:

Zum booten muss zuerst das von dir runtergeladene ISO File auf CD oder DVD jeh nach dem fuer was es ist gebrannt werden, dies aber bitte nicht als einzelne Datei auf den Rohling sondern als ISO Abbild brennen.

Ob 32Bit oder 64Bit richtig ist kann dir so keiner sagen, es kommt ganz auf deinen Rechner an. I.d.R. machst du mit 32Bit nix falsch. Fuer genaueres, nenne bitte deine genaue CPU bezeichnung.

Den Bootmanager/Bootloader bekommst du bei eigentlich jeder Distribution mit dazu und wird beim installieren ebenfalls i.d.R. mit installiert. Durch ihn kannst du dann z.B. waehlen ob du den Windows oder Linux booten moechtest.

Bei der Installation von Linux wird i.d.R. ein vorhandenes Windows erkannt, jeh nach Distribution.

Mann sollte wenn moeglich eine zweite freie Partition auf der Platte fuer Linux haben.

Es wird keine weitere Festplatte benoetigt, eine freie Partition auf einer Platte welche mehrere Partitionen haben kann reicht aus.

Was Partitionen sind kannst du schnell ergoogeln oder in Wikipedia nachlesen.

Ich empfehle dir zuerst eine sogenannte LiveCD einer Distribution runterzuladen wie Knoppix/Kubuntu/Ubuntu/Sidux oder eine von SuSE. Mit dieser kannnst du ein grafisches Linux System starten ohne etwas zu installieren. Hier kannst du dich dann auch gleich ein bisschen umschauen bevor du etwas auf Platte installiert.
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

Antworten