Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

SuSe 9.1 (2.6.5-7.54) VMWARE 4.5.2 - bei vmware-config Fehle

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

htas
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 1. Mai 2004, 18:09
Wohnort: Frankfurt

SuSe 9.1 (2.6.5-7.54) VMWARE 4.5.2 - bei vmware-config Fehle

Beitrag von htas » 17. Jun 2004, 16:38

Hab ein online Update gefahren und da wurde der Kernel auf 2.6.5-7.54
upgedatet.

Zeitdem bekomme ich VMWARE nicht mehr zum laufen, hat vielleicht
jemand eine Idee. Auf der Internetseite von der Fehlermeldung
konnte ich auch keine brauchbare Info erhalten.

Fehlermeldung:
vmware-config.pl:

Making sure services for VMware Workstation are stopped.

Stopping VMware services:
Virtual machine monitor done

Trying to find a suitable vmmon module for your running kernel.

None of the pre-built vmmon modules for VMware Workstation is suitable for your
running kernel. Do you want this program to try to build the vmmon module for
your system (you need to have a C compiler installed on your system)? [yes]

Using compiler "/usr/bin/gcc". Use environment variable CC to override.

What is the location of the directory of C header files that match your running
kernel? [/usr/src/linux/include]

Extracting the sources of the vmmon module.

Building the vmmon module.

Using 2.6.x kernel build system.
make: Entering directory `/tmp/vmware-config1/vmmon-only'
make -C /usr/src/linux/include/.. SUBDIRS=$PWD SRCROOT=$PWD/. modules
make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.5-7.75'
Makefile:438: .config: No such file or directory

WARNING: Symbol version dump /usr/src/linux-2.6.5-7.75/Module.symvers is missin g, modules will have CONFIG_MODVERSIONS disabled.

CC [M] /tmp/vmware-config1/vmmon-only/linux/driver.o
/bin/sh: line 1: scripts/basic/fixdep: No such file or directory
make[2]: *** [/tmp/vmware-config1/vmmon-only/linux/driver.o] Error 1
make[1]: *** [_module_/tmp/vmware-config1/vmmon-only] Error 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.5-7.75'
make: *** [vmmon.ko] Error 2
make: Leaving directory `/tmp/vmware-config1/vmmon-only'
Unable to build the vmmon module.

For more information on how to troubleshoot module-related problems, please
visit our Web site at "http://www.vmware.com/download/modules/modules.html" and
"http://www.vmware.com/support/reference ... linux.html".

Execution aborted.

Werbung:
Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 17. Jun 2004, 17:24

Zur Info: Selbes Problem, noch keine Lösung gefunden.

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 17. Jun 2004, 19:16

Zur Info: selbes Problem, Lösung gefunden :)
WARNING: Symbol version dump /usr/src/linux-2.6.5-7.75/Module.symvers is missin g, modules will have CONFIG_MODVERSIONS disabled.
Da hier ja offenbar eine Datei fehlt kam mir die Idee den Kernel und die Module neu zu kompilieren in der Hoffnung daß es die fehlende Datei(en) erzeugt. Offenbar funktioniert das denn danach ist vmware-config.pl durchgelaufen.

Also:

Code: Alles auswählen

cd /usr/src/linux
make cloneconfig
make bzImage
make modules
und dann

Code: Alles auswählen

vmware-config.pl
Ich habe gerade unter VMware 4.5.2 ein XP Pro gestartet und die VMware-Tools aktualisiert. Eben läuft ein WindowsUpdate; Netzwerk geht also auch noch. Ton eiert leider immer noch.

Nachtrag:
Anderen Forumsnachrichten nach zu schließen scheint diese Lösung zwar mit VMware 4.5.2 zu funktionieren aber nicht mit 4.5.1.

Der Update auf 4.5.2 ist für alle rechtmäßigen Besitzer von VMware 4.x kostenlos.
http://www.vmware.com/download/

EDIT:

habe irgendwo im Internet gelesen daß möglicherweise folgendes ausreicht:

Code: Alles auswählen

cd /usr/src/linux
make cloneconfig
make prepare
und dann

Code: Alles auswählen

vmware-config.pl
Zuletzt geändert von Martin Breidenbach am 27. Jun 2004, 20:54, insgesamt 7-mal geändert.

Gast

Beitrag von Gast » 17. Jun 2004, 20:13

..
Zuletzt geändert von Gast am 26. Jan 2005, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 17. Jun 2004, 20:30

Ich probiere es gerade mal andersrum: Host ist XP, Guest ist SuSE 9.1. nach Kernelupdate und reboot hängt Linux einige Zeit beim Laden von eth0, macht dann aber irgendwann weiter.

Bei der Installation der VMware-Tools gibts auch ein paar Fehlermeldungen. Ich versuche jetzt das auch mal da. Im Moment kompiliert er die Module, das dauert noch ein wenig :)

htas
Newbie
Newbie
Beiträge: 5
Registriert: 1. Mai 2004, 18:09
Wohnort: Frankfurt

Danke

Beitrag von htas » 18. Jun 2004, 06:02

Dankeschön Martin für die schnelle Hilfe.

Benutzeravatar
wild_man
Newbie
Newbie
Beiträge: 27
Registriert: 24. Apr 2004, 23:41
Wohnort: Raum Heidelberg
Kontaktdaten:

Beitrag von wild_man » 18. Jun 2004, 17:51

Martin Breidenbach hat geschrieben:Zur Info: selbes Problem, Lösung gefunden :)

Habe Kernel und Module neu kompiliert. Das erzeugt die fehlenden Dateien über die er sich sonst beschwert. Danach ist vmware-config.pl durchgelaufen.

Also:

cd /usr/src/linux
make cloneconfig
make bzImage
make modules

und dann

vmware-config.pl
Hi Martin,
thx für den Beitrag. Ich hatte dasselbe Problem und habs mit deinem kleinen "HowTo" in den Griff bekommen !

greetz
wild_man
________________________________
The sweetest place on earth is 127.0.0.1

mattis
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 24. Feb 2004, 18:59
Kontaktdaten:

fullscreen-modus will nicht

Beitrag von mattis » 18. Jun 2004, 18:05

Ich habe jetzt die vmware 4.5.2 auf der neuen Suse mit dem neuen Kernel laufen...alles ziemlich gut bis auf einen Schönheitsfehler: der fullscreenmodus will nicht (vmware meint, ein Treiber und mein Kernel würden nicht zusammen arbeiten..)
habt ihr das auch schon erlebt?
fragt
mattis

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 18. Jun 2004, 20:29

Hab ich noch gar nicht getestet... gleich mal nachsehen...

So... Linux gestartet... VMware... XP Guest...

Hmpf ! Fehlermeldung - sowas wie 'DVGA not supported' und beschwert sich über Framebuffer.

Nachdem der XP Guest fertig gebootet hat gehts aber !?!

admiral_kay
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 18. Jun 2004, 20:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von admiral_kay » 18. Jun 2004, 21:08

Hi,

hatte mich schon gefreut, dieses Tipp gefunden zu haben. Habe alles genau so gemacht, wie beschrieben, zweimal. Leider hat es nicht funktioniert. Es gab wieder die gleiche Fehlermeldung:

Code: Alles auswählen

Making sure VMware Workstation's services are stopped.

Stopping VMware services:
   Virtual machine monitor                                             done

Trying to find a suitable vmmon module for your running kernel.

None of VMware Workstation's pre-built vmmon modules is suitable for your
running kernel.  Do you want this program to try to build the vmmon module for
your system (you need to have a C compiler installed on your system)? [yes]

Using compiler "/usr/bin/gcc". Use environment variable CC to override.

What is the location of the directory of C header files that match your running
kernel? [/usr/src/linux/include]

Extracting the sources of the vmmon module.

Building the vmmon module.

Using 2.6.x kernel build system.
make: Entering directory `/tmp/vmware-config7/vmmon-only'
make -C /usr/src/linux/include/.. SUBDIRS=$PWD SRCROOT=$PWD/. modules
make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.5-7.75'
  CC [M]  /tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/driver.o
/tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/driver.c:131: warning: initialization from incompatible pointer type
/tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/driver.c:135: warning: initialization from incompatible pointer type
  CC [M]  /tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/hostif.o
/tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/hostif.c: In function `HostIF_FreeLockedPages':
/tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/hostif.c:738: error: structure has no member named `count'
/tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/hostif.c:740: error: structure has no member named `count'
make[2]: *** [/tmp/vmware-config7/vmmon-only/linux/hostif.o] Fehler 1
make[1]: *** [_module_/tmp/vmware-config7/vmmon-only] Fehler 2
make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.5-7.75'
make: *** [vmmon.ko] Fehler 2
make: Leaving directory `/tmp/vmware-config7/vmmon-only'
Unable to build the vmmon module.

For more information on how to troubleshoot module-related problems, please
visit our Web site at "http://www.vmware.com/download/modules/modules.html" and
"http://www.vmware.com/support/reference/linux/prebuilt_modules_linux.html".

Execution aborted.
Woran könnte das liegen?

MfG Kay

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 18. Jun 2004, 21:59

Hast Du vmware 4.5.1 oder 4.5.2 ?

In einem anderen Thread ging's mit 4.5.1 nicht aber mit 4.5.2 hat's dann geklappt:

http://www.linux-club.de/viewtopic.php?t=9319

admiral_kay
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 18. Jun 2004, 20:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von admiral_kay » 18. Jun 2004, 22:10

Hi,

stimmt, ich habe 4.5.1. Sorry, teste es mal mit 4.5.2.

Danke!

MfG Kay

admiral_kay
Newbie
Newbie
Beiträge: 10
Registriert: 18. Jun 2004, 20:07
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von admiral_kay » 18. Jun 2004, 22:24

Okay, danke. Es hat geklappt.

MfG Kay

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 18. Jun 2004, 22:25

Super !

Ich habe den Text weiter oben mal um den Hinweis ergänzt.

robertthronhill
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 4. Jun 2004, 22:07

Beitrag von robertthronhill » 19. Jun 2004, 16:34

Danke die Anleitung hat prima funktioniert. Ich hatte das gleiche Problem.

mattis
Newbie
Newbie
Beiträge: 23
Registriert: 24. Feb 2004, 18:59
Kontaktdaten:

kein full screen mode wegen framebuffer-problem

Beitrag von mattis » 21. Jun 2004, 09:45

Hallo,
Also 4.5.2 läuft jetzt schön auf meiner suse 9.1, aber der full screen mode mag wegen eines framebuffer-problems nicht (beschwert sich vmware).
Ich habe auch schon versucht einen einfacheren bildschirmtreiber (vesa-bios) zu nehmen, oder die vga=xx opion beim booten zu löschen... weiss von Euch jemand weiter?
mattis

datensurfer
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 22. Feb 2004, 14:19
Wohnort: hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von datensurfer » 21. Jun 2004, 10:17

Ich habe das gleiche Problem, thx 4 tipp! :)

Mal ne andere Frage, hättest du lust auf ein kleines howto bzgl. "wie bekomme ich Netzwerkzugriff in der VMware?"?

Weil ich habe zwar bei der vmware-config.pl angegeben, dass vmware netzwerk verwenden soll, aber in der vmware [ win xp inst. ] habe ich leider kein Netzwerkzugriff bzw. weiß nicht genau was ich wo einstellen muss um i-net zugriff zu bekommen. Unter suse 9.1 habe ich natürlich wie gehabt i-net-dsl-zugriff!

thx!

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 21. Jun 2004, 17:41

Wer, ich ? :)

Wie geht denn Deine Linux-Kiste ins Internet ? Am DSL-Modem angeschlossen über PPPOE ?

Ich habe einen DSL-Router; da verwende ich einfach den VMware-Brückentreiber, gebe jeder virtuellen Maschine eine eigene IP-Adresse und gebe den Router als Gateway an.

Wenn Deine Konfiguration wie oben beschrieben ist dann bin ich mir nicht ganz sicher... ich denke Routing aktivieren und Host Only oder NAT könnte funktionieren.

datensurfer
Newbie
Newbie
Beiträge: 48
Registriert: 22. Feb 2004, 14:19
Wohnort: hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von datensurfer » 21. Jun 2004, 18:36

Martin Breidenbach hat geschrieben:Wer, ich ? :)

Wie geht denn Deine Linux-Kiste ins Internet ? Am DSL-Modem angeschlossen über PPPOE ?
jo, jeder der eine Lösung weiß! :)

ja ich gehe normal über dsl-modem und PPPOE Protokoll ins i-net!
Martin Breidenbach hat geschrieben: Ich habe einen DSL-Router; da verwende ich einfach den VMware-Brückentreiber, gebe jeder virtuellen Maschine eine eigene IP-Adresse und gebe den Router als Gateway an.

Wenn Deine Konfiguration wie oben beschrieben ist dann bin ich mir nicht ganz sicher... ich denke Routing aktivieren und Host Only oder NAT könnte funktionieren.

hmm.. hat dein Router immer eine feste IP-addi?
Soweit ich weiß ist die ip von meiner i-net verbindung ja bei jedem login anders, oder sehe ich da etwas falsch?

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 21. Jun 2004, 20:18

Nach innen hat der Router (Netgear) immer 192.168.1.254 (so habe ich ihn eingestellt). Nach außen wechselt die IP-Adresse natürlich.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste