Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Probleme mit USB-Stick Boot-Loader

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Futuretop
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 11. Apr 2008, 16:26

Probleme mit USB-Stick Boot-Loader

Beitrag von Futuretop » 16. Apr 2008, 19:15

Hallo,

ich habe die .iso-Datei von openSuSE auf meinem USB-Stick.

Ich kann aber nicht booten nach dem Rechnerstart, weil ich den Boot-Loader nicht hinbekomme.



Thomas

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 16. Apr 2008, 19:46

ich habe die .iso-Datei von openSuSE auf meinem USB-Stick.
Aha, und was versprichst Du Dir davon?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Futuretop
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 11. Apr 2008, 16:26

Beitrag von Futuretop » 16. Apr 2008, 20:04

Hallo,


ich möchte mit dem USB-Stick das machen können was ich mit einer CD machen kann.

Nicht openSuSE von CD starten, sondern vom USB-Stick.


Thomas

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 16. Apr 2008, 20:06

Tja und was soll dann das iso auf dem Stick?
BTW, was soll das in diesem Forum?

Ich verschiebs mal in den Talk, solange nicht klar ist, was das überhaupt soll.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Futuretop
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 11. Apr 2008, 16:26

Beitrag von Futuretop » 16. Apr 2008, 20:16

Hallo!

Sorry! Wenn ich was falsch gemacht habe!


Hat das Problem mit dem Thema zu tun oder ist das Problem wo das Thema erstellt wurde?



Thomas

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3709
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 16. Apr 2008, 20:29

Da mir absolut nicht klar ist, was du eigentlich machen willst, war dein "Problem" im Forum Bootmanager und Partitionen falsch.

Was das ISO auf dem Stick bewirken soll, ist mir immer noch nicht klar.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3892
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Beitrag von Rainer Juhser » 16. Apr 2008, 20:50

@Futuretop:

Möchtest du
[ ] den USB-Stick anstelle einer Suse-Live-CD benutzen?
[ ] Suse vom Stick installieren (Nutzung als Installations-Medium)?
[ ] irgendwas anders?
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

Benutzeravatar
framp
Moderator
Moderator
Beiträge: 4263
Registriert: 6. Jun 2004, 20:57
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Beitrag von framp » 16. Apr 2008, 22:47

Willst Du Linux vom USB Stick booten? Das ist nicht so einfach ...

Futuretop
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 11. Apr 2008, 16:26

Beitrag von Futuretop » 16. Apr 2008, 22:53

Hallo,

ja will ich?

Weil es ja so schwer ist, bin ja hier Forum damit gekommen.


Thomas

Benutzeravatar
TomcatMJ
Guru
Guru
Beiträge: 2480
Registriert: 1. Apr 2004, 00:29
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von TomcatMJ » 17. Apr 2008, 08:03

Dazu musst du nicht die .iso-Datei einfach so auf den Stcik kopieren sondern erstmal den Stick entsprechend mit am besten ext2 Dateisystem formatieren, die isolinux.cfg für extlinux-Nutzung anpassen und danach extlinux ausführen damit es dir einen entsprechenden Bootloader auf den Stcik schreibt. FAT32 Dateisysteme können von Syslinux auf den meisten Sticks nämlich nur bis zu einer Größe von 2 GB gelesen werden . Dies ist aber auch abhängig vom BIOS deines Rechners, da es davon abhängt ob dein Stick mit speziellen Parametern formatiert werden muss um dann von einem FAT32 Dateisystem überhaupt zu booten, da einige BIOS Varianten da nur von Sticks mit angebicher ZIP-Drive Geometrie booten können. Bei Extlinux spart man sich diese hakeligen Umwege meist direkt. Wenn ich akut einen 4 GB Stick da hätte,dann hätte ichs schonmal fix umgesetzt und könnte eine angepasste extlinux.cfg für einen Installationsstick die dann aus einer isolinux.cfg Umbastelei entstanden wäre ins Wiki posten, aber der einzige Stick den ich gerade da habe hat nur 2 GB*g*

Bis denne,
Tom
P.S.: Da dies eindeutig eine Bootmanagerfrage ist verschieb ichs mal wieder zurück ins Bootmanagerforum...

Futuretop
Newbie
Newbie
Beiträge: 28
Registriert: 11. Apr 2008, 16:26

Beitrag von Futuretop » 17. Apr 2008, 15:08

Hallo Tomcat,


der Stick ist mit einem entsprechenden Dateisystem angelegt worden.

Das Problem ist halt die konfiguration des Boot-Loaders.


Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast