Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Partitionen verwalten ..

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
marcopojo
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 14. Apr 2008, 20:23

Partitionen verwalten ..

Beitrag von marcopojo » 14. Apr 2008, 20:39

Hallo,

ich bin vor wenigen Wochen auf Linux (openSUSE 10.3 KDE) umgestiegen, habe Windows aber (eigentlich) nicht gelöscht.

Beim Booten kann ich nicht wählen, dass ich zB. Windows starten möchte und auch unter Linux werden die restlichen Partitionen der Festplatte nicht angezeigt, sondern nur 8GB der "Linux-Partition"

Ich möchte nun

1) mal wieder ins Windows, da ich dort noch einige Daten liegen habe, die ich ungern löschen möchte

2) eine neue Partition für Linux anlegen, auf die ich Lese- und Schreibzugriff habe.

Bevor ich Linux installiert habe, hatte ich 2 Partitionen (1x FAT32 (15GB) mit Win XP, 1x unformatiert (50GB))

Logischerweise möchte ich die 50GB Partition in Linux einbinden und zur Sicherheit die Partition mit Windows bestehen lassen, weil ich mich noch nicht komplett von Windows lösen möchte..

Ich muss dazu sagen, dass ich mit der Konsole noch nicht so viel Erfahrung habe.. vorallem die .tar.gz Dateien wollen nie so, wie es die unzähligen Anleitungen beschreiben.. suche daher meistens direkt nach rpm-Paketen.

Zu Grub finde ich allerdings kein RPM-Paket und LILO habe ich als rpm installiert, allerdings kriege ich es nicht hin damit irgendwie zu booten..

Danke schonmal..

Werbung:
scummos
Hacker
Hacker
Beiträge: 275
Registriert: 27. Jan 2007, 09:36
Kontaktdaten:

Beitrag von scummos » 14. Apr 2008, 20:54

Also, ich würd mal tippen GRUB hast schon installiert :D

Ohne Grub läuft nämlich nicht viel... und LiLo ist überholt.

In der Datei /boot/grub/menu.lst liegt die Konfiguration für Grub. Allerdings solltest du über das YaST-Modul "Bootloader" eigentlich den Bootloader problemlos konfigurieren können (Eintrag hinzufügen -> Windows)

Wenn das nicht klappt, schreib nochmal ;)

Gruß Sven
Meine Homepage: http://scummos.sc.funpic.de/show.php
Und mein Browserspiel, schaut doch mal vorbei, wir suchen noch Tester!
Bild

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8782
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: Partitionen verwalten ..

Beitrag von admine » 14. Apr 2008, 20:55

marcopojo hat geschrieben: 1) mal wieder ins Windows, da ich dort noch einige Daten liegen habe, die ich ungern löschen möchte
Dafür musst du deinem Bootloader (das wird sicher Grub sein) einen Eintrag für das Booten vom Windows ergänzen.
Poste bitte die Ausgabe von:

Code: Alles auswählen

fdisk -l (kleines L),
cat /etc/fstab
cat /boot/grub/menu.lst
cat /boot/grub/device.map
marcopojo hat geschrieben: 2) eine neue Partition für Linux anlegen, auf die ich Lese- und Schreibzugriff habe.

Bevor ich Linux installiert habe, hatte ich 2 Partitionen (1x FAT32 (15GB) mit Win XP, 1x unformatiert (50GB))

Logischerweise möchte ich die 50GB Partition in Linux einbinden und zur Sicherheit die Partition mit Windows bestehen lassen, weil ich mich noch nicht komplett von Windows lösen möchte..
Für die entsprechende Partition einen Mount-Punkt anlegen und Partition mounten.
http://www.pro-linux.de/work/newbie/mount.html
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

marcopojo
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 14. Apr 2008, 20:23

Beitrag von marcopojo » 14. Apr 2008, 22:05

ja, grub war wohl schon installiert :-)

ich wusste ganicht, dass man die partitionen in yast verwalten kann.

allerdings habe ich noch immer ein problem, und zwar:

die 50GB Partition habe ich gelöscht und neu angelegt, als FAT und 50GB groß.

Nach speichern und reboot ist die Platte aber nicht im Arbeitsplatz zu finden.

Dann habe ich noch als Boot-Option sda3 (da ist Win drauf) geaddet, aber wenn ich diese beim Booten auswähle kommt ein Fehler (habe ihn mir jetzt nicht notiert) - aber ist das vom Prinzip her richtig? Oder muss ich noch irgendwie einstellen, dass Windows drauf ist und nicht Linux.

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8782
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 14. Apr 2008, 22:07

..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

marcopojo
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 14. Apr 2008, 20:23

Beitrag von marcopojo » 15. Apr 2008, 11:50

Das mit dem Windows-Boot klappt einfach nicht..

Code: Alles auswählen

title Windows XP
 map (hd0) (hd1)
 map (hd1) (hd0)
 rootnoverify (hd0,0)
 makeactive
 chainloader +1
Laut Yast2 ist die Windows Platte sda3.. ich habe nur eine Festplatte und diese ist partitioniert in 3 Teile (1x Linux, 1x Win, 1x ext3 (nur Daten drauf))

Beim Booten von Windows kommt dann Fehler 13.. ich habe schon rootnoverify (hd1,0) ausprobiert, aber auch dann kommt ein Fehler (Kann nicht von Partition booten oder so ähnlich)

Was nun?

Antworten