Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Suse startet nicht! Mit Fehlermeldung

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Suse startet nicht! Mit Fehlermeldung

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 13:34

Hi,
habe vorhin wegen einer Smart Warnung eine ext3 festplatte unter Windows leergeräumt und danach unter Windows mit Ntfs die ganze Platte formatiert. Jetzt startet Suse leider nicht mehr und deswegen habe ich mal ein Foto vom Bildschirm gemacht. Ich habe schon mit Hilfe der Installations CD versucht zu reparieren was aber auch fehlgeschlagen ist. Ich hoffe das ihr eine Idee habt wie ich es hinbekomme ohne Neuinstallation.

http://img514.imageshack.us/img514/5676/dsc0023ir3.jpg

P.S

Die betreffende Festplatte hatte ich danach auch abgeklemmt und neu gestartet aber der Fehler blieb derselbe.
Zuletzt geändert von petrili am 14. Apr 2008, 21:08, insgesamt 2-mal geändert.
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

Werbung:
carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 14. Apr 2008, 13:50

Wahrscheinlich ist die Partitionsleiche noch in der /etc/fstab drin.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Apr 2008, 13:51

Tja, einfach in der fstab die entspr. Partition entfernen/auskommentieren und schon ist der fehler weg.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 14. Apr 2008, 13:52

Erster :P
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 14:00

Hi,
na das hört sich ja schonmal so an als ob mir eine Neuinstallation erspart bleibt. Aber wie entferne ich diese Partition? Ich habe beim Booten nur die Möglichkeit SUSE oder Windows zu wählen, also keinen FailsafeModus oder so.
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Apr 2008, 14:02

Dann nimm eine Live-CD oder den Recue-Modus, oder, oder, oder.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 14:05

Hi,
ich werde ma lversuchen ob der rescue modus was für mich verständliches hergibt.
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 14:17

Hi,
also im Rescue Modus komme ich nicht weiter da ich dort etwas eingeben muss und leider keine Ahnung habe was! keine graphische oberfläche und somit für mich als Laien nicht zu gebrauchen. Hoffe das noch was kommt^^
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

carsten
Guru
Guru
Beiträge: 1632
Registriert: 27. Jan 2004, 13:27
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von carsten » 14. Apr 2008, 14:20

Nimm Knoppix.
Intel DB65ALB3, Chipsatz B65, Celeron G540, 4GB, 1x1TB System, 2x 2TB SATA RAID1, SuSE 13.2 (noch)

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 14:27

Hi,
knoppix scheitert daran das ich erstens keinen rohling habe auf den ich es brennen kann und auch keine lust habe deswegen einkaufen yu gehen. Ich bin jetyt mit der live cd im internet und muss nur noch wissen was ich wo entfernen soll.``
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Apr 2008, 15:20

Naja, im Internet mußt du nix entfernen, wohl aber in /etc/fstab und das wäre auch im Textmodus möglich, wozu gibt es denn mcedit, nano und vi(m)?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 15:33

Hi,
ich habe ja jetzt mit der Live CD einfach die Festplatte formatiert. Lieber towo nimm es mir nicht übel aber du setzt bei deinen aussagen manchmal zuviel verständnis voraus. Was dir einfach erscheint stellt manche vor unlösbare Probleme und hat nicht immer was mit Faulheit zu tun glaub es mir. :-)
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Apr 2008, 15:36

Deinen zynischen Unterton darfst Du Dir gerne sparen und doch, es hat was mit Faulheit zu tun.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 21:11

Hi,
muss leider nochmal oeffnen. Habe die festplatte die mir smart als defekt anzeigte ausgebaut und wieder dasselbe Problem. Jetyt ist die externe die vorher sdbc war sdb obwohl sdb ausgebaut wurde und er bootet abermals nicht. ich habe es ja vorhin geschafft in dem ich die platte einfach formatiert habe was ja nun nicht geht da ich sie ja ausgebaut habe. Wie kann ich das denn nun beheben byw ist das eigentlich gewollt das es so kompliyiert ist wenn man platten aus oder einbaut_
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Apr 2008, 21:15

Fang an und beschäftige Dich mit den Grundlagen!
Steht alles im Wiki.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Apr 2008, 21:17

Aus genau DIESEM Grund mountet man auch über eine UUID in der fstab. Dann passiert das nicht.
Ich würd mich mal mit der Magie der fstab beschäftigen. Gibt es im wiki bestimmt einiges zu.

Platten/Partitionen ein und ausbauen ist nämlich eigentlich total simpel. Man legt das einmal in der fstab an und gut ist.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 21:33

Hi,

ich versuche jetzt einmal mit ruhigen Worten das zu formulieren was mich beschäftigt bzw was mich interessiert und was ich mir wünsche.
Ich nutze meinen PC um ein bisschen im Internet zu stöbern, ein paar Bilder zu bearbeiten oder aber ein wenig an meiner Baukasten Homepage herum zu werkeln. Dazu habe ich ein wenig Spass daran mich mit neuen Sachen zu beschäftigen ABER ohne das es meinen ganzen Tag in Anspruch nimmt. Ich habe ausserdem bereits in der Grundschule lesen gelernt und habe es bis heute nicht verlernt. Wenn ich Bock habe oder hätte mir jedesmal wenn ich ein Problem habe einen Tag lang das halbe Internet durchzulesen dann würde ich keine Threads eröffnen und um Hilfe bitten. Ich will im grossen und ganzen mein Internet nutzen. Wenn ich das Wissen hätte was ihr habt dann hätte ich mir gewiss nicht Suse Linux mit seiner tollen graphischen und teils guten Bedienung installiert. Kurz gesagt. Spart euch Posts wie les doch mal oder google doch mal wenn ich ne Frage stelle. Helft mir oder schreibt bitte GARNIX. Denn Antworten wie les doch,versuchs doch, du bist zu faul kann mir auch meine 4 jährige Tochter geben die nix vom PC versteht.

Nicht falsch verstehen aber ich sitze hier bin mit ner beschissenen Live CD im Netz die 5 Minuten zum starten braucht weil mein PC Suse nicht startet, ich aber nicht im XP arbeiten will und lese Antworten die mir bei meinem akuten Problem nicht helfen.
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Apr 2008, 21:37

Ganz oben steht die Lösung, lies einfach, was man Dir schreibt und mache es einfach. Warum sollte man, extra weil Du es bist, alles nochmal schreiben?
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 14. Apr 2008, 21:40

Die Antworten helfen vielleicht nicht sofort. Aber langfristig.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 14. Apr 2008, 21:41

Hi,
erstmal schön dass du es noch nicht ganz aufgegeben hast. :-) Ich denke du meinst dass ich ungültige Einträge aus der /etc/fstab entfernen soll.
Ich habe mal den Inhalt der etc fstab kopiert.

devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
tmpfs /dev/shm tmpfs defaults 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1604NS013J10Y597694-part4 /home/wer/festplatten/a ext3 defaults 1 2

Das ist aber doch nicht die fstab die für mein installiertes System ist oder?????
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste