Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Grub Error 15

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Grub Error 15

Beitrag von onkeljimjack » 7. Apr 2008, 22:18

Hallo zusammen,
mein erster Beitrag hier (bin neu in der Linuxwelt) und gleich ein Probelm :-)
Hoffe Ihr könnt mir helfen.

Habe auf meinem PC zuerst XP, dann Vista und seit neuem Suse 10.3 installiert.
Klappt mit Grub auch soweit einwandfrei.
Festplatte ist eine 250GB.

Habe nun mit Acronis TrueImageHome 11 über die StartCD ein 1:1 Kopie der SATAII Platte auf eine baugleiche Platte gemacht.
Starte ich nun von dieser geklonten erscheint die Fehlermeldung Grub Error 15.
Stecke ich wieder die originale Platte an lüppt wieder alles ohne Probs.
Habe mich schon durch etliche Foren gelesen aber nichts gefunden.

Hoffe ihr habt eine Lösung?

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 7. Apr 2008, 22:27

15 : File not found
This error is returned if the specified file name cannot be found, but everything else (like the disk/partition info) is OK.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Apr 2008, 22:29

15 : File not found
This error is returned if the specified file name cannot be found, but everything else (like the disk/partition info) is OK.
Wird deine Platte in der /boot/grub/menu.lst via ID angesprochen?
Wenn ja, dann ist das das Problem ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 7. Apr 2008, 22:30

Danke für die schnelle Antwort.

Inhalt der Datei:

#Modified by Yast2 ...
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

###Don't change this comment - Yast identifier: ...
title openSUSE 10.3 - 2.6.22.17-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinux-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG...

Ich denke mal du meinst diese Zeile?
Kann ich da also einfach die ID der Platte eintragen und gut?
Wenn ja wo finde ich diese? Im BIOS?
Zuletzt geändert von onkeljimjack am 7. Apr 2008, 22:53, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 7. Apr 2008, 22:34

onkeljimjack hat geschrieben: Inhalt der Datei:
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,6)/boot/message
Das kann doch nicht alles sein :roll:
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 8. Apr 2008, 18:18

Hat jemand eine Lösung für mich?

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 8. Apr 2008, 18:30

root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG...

Diese ID gibt es nicht auf der neuen Platte!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 8. Apr 2008, 21:14

Also muss dort die ID der jetzigen HDD rein und gut?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 8. Apr 2008, 21:29

onkeljimjack hat geschrieben:Also muss dort die ID der jetzigen HDD rein und gut?
Ja, wenn du diese weißt oder nimm die üblichen Bezeichnungen unter Linux.
Schau mal hier:
http://wiki.linux-club.de/opensuse/GRUB ... n_von_GRUB
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 9. Apr 2008, 18:12

Habe die ID in der Datei menu.lst geändert.
Trotzdem bekomme ich noch die gleiche Fehlermeldung.
Es wird weiterhin versucht die HDD mit der ursprünglichen ID zu mounten.


fdisk -l liefert bei mir folgendes:
/dev/sda1 ..... 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 ..... 7 HPFS/NTFS
/dev/sda3 ..... 5 Extended
/dev/sda5 .... 82 Linux swap / Solaris
/dev/sda6 .... 83 Linux
/dev/sda7 ... 83 Linux
/dev/sda8 ... 7 Linux

Habe auchmal versucht /sda6 in die menu.lst einzutragen.
Hilft leider auch nicht.
Kann das sein, dass die Informationen noch wo anders stehen?

Hoffe Ihr könnt mir helfen?!

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Beitrag von Ganymed » 9. Apr 2008, 19:28

Hi, du darfst aber auch den Pfad zur "resume" nicht vergessen.
Grub möchte wissen wo das zu startende Betriebsystem liegt, wohin er swappen kann und last but not least wo er die "initrd" findet, z.B. die Anweisungen wie das System aufgebaut werden soll.

WieDu siehst, ganz so einfach umstöpseln geht nicht.

Wenn Du das Betirebsystem auf der alten Platte nochstarten kannst, tue das und lasse die neue einfach erkennen, auf der Konsole gibt dann ein:

ls -l /dev/disk/by-id

Auskunft über alle vorhandenen "Disks".

Danach editierst Du dann Deine neue menu.lst.
dann sollte es eigentlich funktionieren.

Der einfache Weg, mit der alten Bezeichnung hd(xy) bzw sd(xy), hat bei mir, im etwa vergleichbaren Fall, mit internen Geräten auch nicht funktioniert.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 10. Apr 2008, 07:58

@onkeljimjack

poste doch bitte mal deine /boot/grub/menu.lst

Da gibt es einige Stellen, die man ggf. anpassen muss.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 10. Apr 2008, 10:25

Also,
will mal kurz mein Vorgehen schildern:

- Neue Festplatte angeschlossen (kann es mir nicht erlauben die alte zu zerschießen)
- Start von CD Suse 10.3
- Repair Installed System
- Fehlermeldung: An error occurred during the installation.
- Installiertes System starten
- sda6 als Root-Partition auswählen
- Beim Start zeigt er noch die alte FestplattenID an mit zweimal failed
- Anmeldung über Root password
- Wechsel ins Verzeichnis /root/grub
- vi menu.lst

Diese sieht dann wie folgt aus:



# Modified by YaST2. Last modification on Sat Mar 29 19:34:23 CET 2008
default 0
timeout 8
gfxmenu (hd0,6)/boot/message

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.3 - 2.6.22.17-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2504CS09QJ1MA106392-part7 vga=0x31a resume=/dev/sda6 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: failsafe###
title Failsafe -- openSUSE 10.3 - 2.6.22.17-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2504CS09QJ1MA106392-part7 vga=normal showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume edd=off 3
initrd /boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 1###
title windows 1
rootnoverify (hd0,6)
chainloader (hd0,0)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: windows 2###
title windows 2
rootnoverify (hd0,6)
chainloader (hd0,1)+1

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: floppy###
title Diskette
rootnoverify (hd0,6)
chainloader (fd0)+1

- Die neue Platte hat nun folgende ID:
SP2504CS09QJ1NL610507
- hab jetzt einfach alle IDs geändert, geht aber leider trotzdem noch nicht booten.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 10. Apr 2008, 11:33

Code: Alles auswählen

###Don't change this comment - YaST2 identifier: Original name: linux###
title openSUSE 10.3 - 2.6.22.17-0.1
root (hd0,6)
kernel /boot/vmlinuz-2.6.22.17-0.1-default root=/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP2504CS09QJ1MA106392-part7 vga=0x31a resume=/dev/sda6 splash=silent showopts
initrd /boot/initrd-2.6.22.17-0.1-default 
Was mich stutzig mach ist der Eintrag "resume=/dev/sda6".
/dev/sda6 ist doch wohl eher deine /-Partition und nicht das Swap ... Swap ist doch /dev/sda5 ... oder? :roll:
Und root (hd0,6) würde bedeuten, dass /dev/sda7 deine /-Partition ist.

Das solltest du zuvor mal klären, was nun wo liegt ;)
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 10. Apr 2008, 12:31

Hab die Werte mal geändert.
Geht aber immer noch nicht.

Was mich stutzig macht ist,
dass nach der Reparaturkonsole weiterhin die alte HDD-ID angezeigt wird und dann natürlich mit einer Fehlermeldung.
In der menu.lst steht aber schon die neue mit den geänderten Zuordnungen?!
Wird die ID vielleicht noch in einer anderen Datei eingetragen?

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 10. Apr 2008, 12:35

onkeljimjack hat geschrieben:Hab die Werte mal geändert.
Geht aber immer noch nicht.
Hast du dich denn davon überzeugt, dass es auch richtig ist, was du eingetragen hast?
Weißt du denn nun genau, wo das Swap liegt und wo genau deine /-Partition?

Wenn du mit einer Live-CD bootest, sollte das schnell zu klären sein.
"Blinde" Änderungen bringen gar nichts!
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 10. Apr 2008, 16:55

Stimmt wohl,
bin da wohl bissl voreilig gewesen.
Habe es aber jetzt hinbekommen,
zumindest mal den Grub neu zu installieren:
http://wiki.ubuntu-forum.de/index.php/Grub

Ins Windows komme ich nun wieder,
nicht aber ins Suse.
Werd mir nun gleich die menu.lst nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 10. Apr 2008, 17:23

Komisch,
sie sieht immer noch genauso aus wie von mir editiert.
Weiss langsam nicht mehr weiter.

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 10. Apr 2008, 17:28

onkeljimjack hat geschrieben: Weiss langsam nicht mehr weiter.
Kannst du nicht mal mit einer Live-CD booten und auf die Partitionen schaun, was nun wo liegt?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

onkeljimjack
Newbie
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 3. Apr 2008, 20:25

Beitrag von onkeljimjack » 10. Apr 2008, 17:49

onkeljimjack hat geschrieben:....

fdisk -l liefert bei mir folgendes:
/dev/sda1 ..... 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 ..... 7 HPFS/NTFS
/dev/sda3 ..... 5 Extended
/dev/sda5 .... 82 Linux swap / Solaris
/dev/sda6 .... 83 Linux
/dev/sda7 ... 83 Linux
/dev/sda8 ... 7 Linux
....
Von Ubuntu LiveCD gebootet bekomme ich das gleiche Ergebnis.
Nur kann ich von hier aus nicht auf die menu.lst zugreifen.
Kann es sein das ich die falsche datei editiert habe?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste