Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Externe NTFS Platte beschreibbar machen.

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 17. Apr 2008, 10:33

Grothesk hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

blkid
http://phpfi.com/310542
Grothesk hat geschrieben:

Code: Alles auswählen

fdisk -l 
http://phpfi.com/310541

@dabossdachef es geht zum Glück nicht mehr um allgemeine Begriffserklärungen. Liest du meine Posts????? Ich habe doch mehrfach erwähnt, dass es erstens schonmal lief und ohne dass ich was geändert habe dem nicht mehr so ist und zweitens bekomme ich ja die Platte via Konsole mit Schreibrechten gemountet also hab ich zumindest mal von diesen Begriffen gehört.

Ausserdem ist mir aufgefallen dass du ziemlich oft den Konjunktiv benutzt. Bist du dir eventuell selber nicht ganz sicher was ich tun soll? Dann sag ich mal "Willkommen im Club" :-)
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

Werbung:
Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Apr 2008, 10:41

Was liegt denn auf den dm-Devices?
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 17. Apr 2008, 10:42

Hi,
das habe ich mich gerade auch gefragt. Und wenn ich ehrlich bin weiss ich mal wieder nicht was das sein soll. Ich habe nur meine 2 internen Platten sda und sdb sowie meine externe sdc. :roll:
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Apr 2008, 10:45

Ausgabe von

Code: Alles auswählen

mount 
und bitte die fstab noch mal ordentlich formatiert in Code-Tags oder bei phpfi.com abladen.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 17. Apr 2008, 10:50

Grothesk hat geschrieben:Ausgabe von

Code: Alles auswählen

mount 
/dev/mapper/system-root on / type ext3 (rw,acl,user_xattr)
proc on /proc type proc (rw)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
debugfs on /sys/kernel/debug type debugfs (rw)
udev on /dev type tmpfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=0620,gid=5)
/dev/sda2 on /boot type ext3 (rw,acl,user_xattr)
/dev/mapper/system-home on /home type ext3 (rw,acl,user_xattr)
/dev/sda1 on /windows/C type fuseblk (rw,noexec,nosuid,nodev,noatime,allow_other,default_permissions,blksize=4096)
/dev/sda4 on /home/wer/festplatten/a type ext3 (rw,acl,user_xattr)
/dev/sdb1 on /home/wer/festplatten/b type ext3 (rw,acl,user_xattr)
fusectl on /sys/fs/fuse/connections type fusectl (rw)
securityfs on /sys/kernel/security type securityfs (rw)
/dev/sdc1 on /home/wer/festplatten/c type fuseblk (rw,nosuid,nodev,noatime,allow_other,blksize=4096)

Festplatte sdc wurde von mir manuell mit Schreibrechten gemountet^^
Grothesk hat geschrieben: und bitte die fstab noch mal ordentlich formatiert in Code-Tags oder bei phpfi.com abladen.
http://phpfi.com/310543

Und dann nochmal nen Screen von allen verbauten Platten bzw eingerichteten Partitionen.

http://img178.imageshack.us/img178/6280 ... en3xm0.jpg
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Apr 2008, 10:56

Achso, immer noch das komische LVM. Da lass ich die Finger von.
Ich würde die sdc aber mal komplett auskommentieren in der fstab.
Ebenso den Kram mit captive. Captive würde ich auch mal deinstallieren. Wie kommt der Kram überhaupt in das System?

Und setzte Konsolen-Ausgabem BITTE in Code-Tags.
Zuletzt geändert von Grothesk am 17. Apr 2008, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
DaBossDaChef
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 909
Registriert: 14. Feb 2008, 15:25

Beitrag von DaBossDaChef » 17. Apr 2008, 10:57

Hallo nochmal,

ich wollte hier niemand blöd anmachen oder sonstwas. Ich weiss, dass es ziemlich nervt, wenn irgendwas nicht so geht, wie es soll.
Was die Konjunktive betrifft, das schreibe ich so, weil meine Vorschläge bei mir so geklappt haben. Ich kann nur von den Erfahrungen mit meinem System und denen von ein paar Kommilitonen schöpfen, bei denen es wie schon gesagt auch geklappt hat. Deswegen der Konjunktiv. Ich persönlich fummle immer solange herum, bis es geht. Wenn ich mir dabei mein System zerschiesse, egal, ich habe Backups. Aber nur so lerne ich es zu verstehen. Das war bei Windows damals nicht anders.

Aber um es nochmal zu sagen, ich wollte hier niemandem zu nahe treten!

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 17. Apr 2008, 11:04

@ dabossdachef
nein hab ich auch nicht so aufgefasst. Bei mir muss man alles mit nem grinsen sehen.:-) ich werde das später mal auskommentieren und dann berichten was er macht oder nicht!

was meinsst du denn mit code tags? sorry
Danke und Bis gleich ;-) sagt der Meister der Ironie und des unverkennbaren Untertons ;-)
Keep smiling

__________________________________________

Suse Linux 10.3 auf folgendem System
Pentium 4 2800 MhZ
768 MBRam (DDR)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Apr 2008, 11:26

So wie du um Zitate Quote-Tags legst, so legst du um Konsolen-Ausgaben [ CODE ] Tags [ /CODE ] (Natürlich ohne Leerzeichen dann, wenn es 'scharf' sein soll).
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Antworten