Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Linux Partionen verschieben

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
jay-jey
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: 16. Jan 2008, 10:32

Linux Partionen verschieben

Beitrag von jay-jey » 1. Apr 2008, 07:50

Hallo, also entweder ich bin blöde aber ich meine ich hätte diese Fragen schon mal gestellt aber irgendwie finde ich den Thread nicht wieder. Also ich will meine Linux Partionen (Home, Swap, / ) auf ne andere Festplatte verschieben, und wollt mal fragen ob ihr mir Tipps geben könnt wie man das am geschicktesten macht. Einfach alle Daten kopieren wäre wohl zu einfach schätze ich. Ich weiß noch das ich danach dann die Fstab datei bearbeiten muss oder die nicht und ne andere bin mir nicht mehr sicher.

danke für eure Tipp schon jetzt und noch nen schönen Tag

Werbung:
Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 1. Apr 2008, 09:16

Dein Thread ging vermutlich beim letzten Crash des Server von vor ein paar Tagen verloren.

Wenn Du eine Partition nur umziehen willst kannst Du die Daten einfach mittels "cp" kopieren. Swap brauchst Du nicht kopieren, das ist sowieso nur erweiterter Arbeitspeicher - wenn Du eine entsprechende Partition anlegst und mountest füllt die der Kernel automatisch.

Die Datei die Du anpassen musst damit die neuen Partitionen automatisch gemountet werden ist /etc/fstab
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 1. Apr 2008, 10:18

..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

jay-jey
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: 16. Jan 2008, 10:32

Beitrag von jay-jey » 1. Apr 2008, 19:55

SO jetzt hab ich es geschafft ich hab mir iregndwas yerschossen ich weiss nur nicht was also linux startet zwar noch aber ohne KDE und starten will es auch nicht mehr. Hab den Verdacht das es an der fstab liegt. die sieht im Monent so aus:
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part7 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part6 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part1 /windows/C ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part2 /windows/D ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part3 /windows/E ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1614N0642J1FW715734-part1 /windows/F ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part8 /windows/G vfat users,gid=users,umask=0002,utf8=true 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_HD501LJS0MUJ1NP201096-part5 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1614NS016J10Y611846-part1 /home2 ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1614NS016J10Y611846-part5 /windows/y ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1614NS016J10Y611846-part6 /windows/z ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1614NS016J10Y611846-part3 swap swap defaults 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_SAMSUNG_SP1614NS016J10Y611846-part2 /2 ext3 defaults 1 2

aber meine Platten sind anders partioniert und zwar so
Disk /dev/sda: 500.1 GB, 500107862016 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 60801 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x6bdcd890

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sda1 * 1 7649 61440561 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 7650 17210 76798732+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda3 17211 55455 307202962+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda4 55456 60801 42941745 f W95 Ext'd (LBA)
/dev/sda5 55456 55978 4200934+ 82 Linux swap / Solaris
/dev/sda6 55979 57937 15735636 83 Linux
/dev/sda7 57938 59243 10490413+ 83 Linux
/dev/sda8 59244 60801 12514603+ b W95 FAT32

Disk /dev/sdb: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x7a695750

Device Boot Start End Blocks Id System
/dev/sdb1 1 3264 26218048+ 83 Linux
/dev/sdb2 3265 6528 26218080 83 Linux
/dev/sdb3 6529 6920 3148740 82 Linux swap / Solaris
/dev/sdb4 6921 19457 100703452+ c W95 FAT32 (LBA)


hoffe ihr koennt mir helfen.

mfg

jay-jey
Member
Member
Beiträge: 79
Registriert: 16. Jan 2008, 10:32

Beitrag von jay-jey » 1. Apr 2008, 20:01

okaz ich seh auch ein das die fstab scheisse geworden ist:
also hier nochmal>
http://phpfi.com/306733

Antworten