Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

bekomme Fehlermeldung beim booten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
olli-becki
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 14. Jun 2007, 19:14
Wohnort: 79112 Freiburg

bekomme Fehlermeldung beim booten

Beitrag von olli-becki » 21. Mär 2008, 15:23

beim booten sehe ich eine fehlermeldung in roter Farbe: "boot.open-iscsi", was bedeutet das ?
CPU 2x 3,4 GHz : RAM Typ DDR2 800, S ATA Platten Linux Opensuse 11.0 KDE 4.1.2 Oberfläche

Werbung:
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7378
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Beitrag von spoensche » 21. Mär 2008, 16:29

Hat die Fehlermeldung den irgendwelche Auswirkungen? Es ist ein Verfahren für Speichernetzwerke (Storage Networks, auch SAN genannt). Hast du sein Laufwerk, dass du versuchst während des Bootvorgangs einzubinden?

olli-becki
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 14. Jun 2007, 19:14
Wohnort: 79112 Freiburg

Beitrag von olli-becki » 22. Mär 2008, 11:49

anfangs ja, dann hat es ewig gedauert bis er gebootet hatte, aber jetzt bootet er wieder normal, habe noch die Systemreparatur durchgeführt, aber beim hochbooten bekomme ich immer noch die rote fehlermeldung angezeigt, hat das evtl. negative auswirkungen ?
CPU 2x 3,4 GHz : RAM Typ DDR2 800, S ATA Platten Linux Opensuse 11.0 KDE 4.1.2 Oberfläche

olli-becki
Member
Member
Beiträge: 139
Registriert: 14. Jun 2007, 19:14
Wohnort: 79112 Freiburg

Beitrag von olli-becki » 22. Mär 2008, 11:51

spoensche hat geschrieben:Hat die Fehlermeldung den irgendwelche Auswirkungen? Es ist ein Verfahren für Speichernetzwerke (Storage Networks, auch SAN genannt). Hast du sein Laufwerk, dass du versuchst während des Bootvorgangs einzubinden?
habe nur das DVD-/CD-Laufwerk, manchmal erkennt er das laufwerk nicht, dann lege ich die CD2 von opensuse ein, boote hoch, dann erkennt er wieder das laufwerk, hängt das evtl. damit zusammen ?
CPU 2x 3,4 GHz : RAM Typ DDR2 800, S ATA Platten Linux Opensuse 11.0 KDE 4.1.2 Oberfläche

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 22. Mär 2008, 13:42

iscsi ist ein Standard mittels dem man über das Netzwerk mit einem iscsi Initiator auf ein iscsi Target zugreift. Der iscsi Initiator arbeitet wie ein SCSI Controller und das iscsi Target wie eine SCSI Platte nur daß die Verbindung eben nicht über SCSI Kabel sondern über das Netzwerk gemacht wird (Gigabit macht hier echt Sinn).

Solange man weder einen iscsi initiator noch ein iscsi target konfigiuriert hat kann man das wohl ignorieren.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste