Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Festplattendateiformat ntfs nutzen

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Festplattendateiformat ntfs nutzen

Beitrag von petrili » 16. Mär 2008, 09:53

Hi,
ich habe in meinem System 2 bereits mit ntfs formatierte und verschlüsselte Platten. Nachdem ich auf beiden nur "lesen" konnte habe ich eine weitere Partition in FAT formatiert und dort geht es einwandfrei. Gibt es irgendeine Möglichkeit ntfs formatierte Platten auch unter suse linux voll nutzen zu können?
hoffe auf hilfe
danke

Werbung:
spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7391
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Beitrag von spoensche » 16. Mär 2008, 10:18

stichwort ist der treiber ntfs3g. mit dem kannst du auf die ntfs platten voll zugreifen.
siehe auch hier: http://wiki.linux-club.de/opensuse/Zugr ... _Linux_aus

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 16. Mär 2008, 10:31

Hi,
ich habe eben captive.rpm installiert. Allerdings hab ich als Laie keinen Plan was jetzt zu tun ist. Wie starte ich das Prog oder was muss ich noch tun denn es geht immer noch nicht.

ciao

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 16. Mär 2008, 10:32

petrili hat geschrieben:Hi,
ich habe eben captive.rpm installiert. Allerdings hab ich als Laie keinen Plan was jetzt zu tun ist. Wie starte ich das Prog oder was muss ich noch tun denn es geht immer noch nicht.
Sinnvoll wäre es auch zu erfahren welche Distribution in welcher Version du nutzt?

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 16. Mär 2008, 10:37

Hi,
mein Fehler. Suse Linux 10.3

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von derMani » 16. Mär 2008, 10:40

captive ist out of date!

Benutze lieber ntfs-3g !

Schau im Wiki-Artikel vorbei. Da steht genau drin, was du machen musst!
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

petrili
Member
Member
Beiträge: 242
Registriert: 10. Jan 2007, 15:33
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von petrili » 16. Mär 2008, 10:42

Hi,
kann ich denn die befehle dort 1:1 übernehmen? Ich habe ja wie oben beschrieben die Platten bereits in TrueCrypt gemountet!

ciao


Anscheinend geht es nicht ohne weiteres denn..........



fuse: mount failed: Das Gerät oder die Ressource ist belegt
FUSE mount point creation failed
Unmounting /dev/sda1 ()



und wenn ich die platte mounte wenn sie aus TC entfernt ist steht in der konsole


NTFS signature is missing.
Failed to mount '/dev/sdd1': Das Argument ist ungültig
The device '/dev/sdd1' doesn't have a valid NTFS.
Maybe you selected the wrong device? Or the whole disk instead of a
partition (e.g. /dev/hda, not /dev/hda1)? Or the other way around?


Vielleicht noch ergänzt wie die externe Festplatte unter Linux heisst

/dev/sdd1 und wenn sie gemountet ist /media/truecrypt2

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von derMani » 17. Mär 2008, 21:31

Ok es ist wirklich etwas schwierig gerade durchzusteigen, was bei dir genau sache ist.

Könntest du uns erstmal mit dem Befehl
fdisk -l


einen kleinen Überblick geben, was für Partitionen du genau hast (als root ausführen).

Ohne dass ich nun konkret weiß wie man ntfs-3g mit truecypt mountet, durch googlen (ntfs-3g truecrypt) habe ich folgendes Beispiel gefunden
truecrypt --filesystem ntfs-3g -u /dev/sda3 /mnt/verschlüsselt/
Vielleicht hilft das ja schon?

Gruß
Mani
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Beitrag von lOtz1009 » 18. Mär 2008, 19:49

Bei Version 5 von TrueCrypt hat sich der Befehl etwas geändert. Entweder über direkt über das neue GUI mounten oder mit dem Befehl

Code: Alles auswählen

sudo truecrypt --text --filesystem=ntfs-3g --fs-options="uid=1000,umask=0007" /dev/sdb1 /home/lOtz/tc
(so mach ich's)
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

Antworten