Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

VMWareServer openSUSE 10.3 +USB Geräte [GELÖST]

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
TRex30M

VMWareServer openSUSE 10.3 +USB Geräte [GELÖST]

Beitrag von TRex30M » 1. Mär 2008, 11:22

Hallo,

ich habe hier im Forum leider nichts gefunden was mir weitergeholfen hat.
Worum gehts?

Ich möchte mein Motorola V3 mittels installiertem Windows XP unter VMWareServer Synchronisieren.
Das möchte ich mit den Motorola Phone Tools machen.
Die Bilder, Töne usw. möchte ich mit dem P2KCommander verwalten.
Die nativen Tools von Linux (moto4lin,P2KTools,wammu) funktionieren zwar aber leider kann ich über diese Software nicht auf alle Funktionen des V3 zugreifen.

So jetzt habe ich eben das Problem, das USB Geräte in VMWare Server nicht erkannt werden obwohl der USB-Controller aktiviert ist.
Gibt es irgendwo eine einfache und verständliche Anleitung für openSUSE 10.3 wie ich das anpassen kann sodass externe USB Geräte dann von VMWare erkannt werden?
Zuletzt geändert von TRex30M am 1. Mär 2008, 14:58, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
stka
Moderator
Moderator
Beiträge: 3287
Registriert: 1. Jun 2004, 13:56
Wohnort: 51°58'34.91"N 7°38'37.47"E
Kontaktdaten:

Beitrag von stka » 1. Mär 2008, 12:17

Soweit ich weiß, unterstützt der Kernel von suse usb Geräte in der VM nicht. Unter suse ging das bei mir auch nicht, mit arch oder ubuntu geht das ganze ohne Probleme. Also es geht um das Host BS NICHT um das Gast BS.
Du hörst nicht auf zu laufen weil du alt wirst. Du wirst alt weil du aufhörst zu laufen.
Das neue Buch http://www.kania-online.de/fachbuecher

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 1. Mär 2008, 13:39

Das war bei 10.2 so. Bei 10.3 geht das, USBFS muss halt manuell eingerichtet werden.

TRex30M

Beitrag von TRex30M » 1. Mär 2008, 14:09

Yipihhhh! nun funktioniert es mit USB! :-)
Ich musste lediglich in der /etc/fstab den bereits vorhandenen Eintrag des USBFS editieren. Und zwar von NOAUTO auf AUTO.
Das war es schon...
Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Hinweis:

Es ist besser man lässt in /etc/fstab den Eintrag des USBFS auf NOAUTO sonst kann man unter Linux nicht mehr Drucken!
Jedenfalls hat sich mein Brother HL-2032 Laserdrucker solange geweigert zu drucken bis ich das wieder zurückgesetzt habe.
Also einfach vor Nutzung von VMWARE den Befehl mount usbfs oder auch mount -t usbfs usbfs /proc/bus/usb -o devmode=0666

Antworten