Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

VirtualBox Gast WinXP, Externe Festplatte(n)

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
halo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 8. Feb 2008, 11:25
Kontaktdaten:

VirtualBox Gast WinXP, Externe Festplatte(n)

Beitrag von halo » 28. Feb 2008, 12:37

Hallo!

Ich möchte im Gastsystem Windows XP bei VirtualBox meine externen Festplatten benutzen. Sie werden im Gerätemanager erkannt und richtig angezeigt, erscheinen aber nicht im Arbeitsplatz/ Explorer.

Hier wird das Problem, soweit meine Englischkenntnisse es verstehen auch beschrieben, aber keine Lösung angeboten. Hier und hier werden die gleichen Probleme beschrieben, wobei da WindowsXP als Host läuft und nicht als Emulation.

Meine anderen USB- Geräte, wie Scanner, Drucker und mein USB Stick laufen perfekt. Nur meine externen Festplatten lassen sich nicht anzeigen.
Über \\vboxsvr\ wollte ich es nicht laufen lassen, nach Möglichkeit (falls es überhaupt geht), weil ich glaube, dass es schneller ist, wenn man direkt mit USB- Gerät kommuniziert.
Hat jemand ein solches Problem gehabt und gelöst bekommen? Oder überhaupt jmd eine Idee?

Mein System:
openSUSE 10.3
Kernel 2.6.22.17
KDE 3.5.7


Gruß
halo

Werbung:
gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 28. Feb 2008, 14:27

Hi halo,

meine Empfehlung: Schau mit Deinem Problem doch mal im VirtualBox-IRC-Channel (#vbox auf irc.freenode.net) vorbei. Nach meiner Erfahrung bekommt man dort (vor allem tagsüber unter der Woche) kompetente Hilfe, z.T. auch von Seiten der Entwickler von Innotek.

Viele Grüße,
gameboy.

halo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 8. Feb 2008, 11:25
Kontaktdaten:

Beitrag von halo » 28. Feb 2008, 21:16

gameboy hat geschrieben:Hi halo,

meine Empfehlung: Schau mit Deinem Problem doch mal im VirtualBox-IRC-Channel (#vbox auf irc.freenode.net) vorbei. Nach meiner Erfahrung bekommt man dort (vor allem tagsüber unter der Woche) kompetente Hilfe, z.T. auch von Seiten der Entwickler von Innotek.

Viele Grüße,
gameboy.
Hm, das ist mal eine gute Idee! Vielen Dank! Dazu eine Frage, ist der Channel Englisch oder Deutsch- sprachig!?

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 28. Feb 2008, 21:50

Der Channel #vbox ist Englisch-sprachig. Es gibt auch noch den Channel #vboxger, aber da war ich selbst noch nicht drin.

Siehe auch: http://www.virtualbox.org/wiki/IRC

Viele Grüße,
gameboy.

halo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 8. Feb 2008, 11:25
Kontaktdaten:

Beitrag von halo » 29. Feb 2008, 17:02

gameboy hat geschrieben:Der Channel #vbox ist Englisch-sprachig. Es gibt auch noch den Channel #vboxger, aber da war ich selbst noch nicht drin.

Siehe auch: http://www.virtualbox.org/wiki/IRC

Viele Grüße,
gameboy.
Okay, hab mich n bissel im Channel #vboxger "getümmelt". Bisher konnte mir noch keiner helfen. Ich nehme an, "Name-vb" sind die Entwickler!? Von denen konnte mir jedenfalls auch keiner helfen, bzw. Versuche blieben erfolglos. In den englischen Channel habe ich mich nicht getraut, da mein Englisch ziemlich mies ist! :(

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 29. Feb 2008, 17:10

Hi again,

ja, soweit ich weiß, sind Teilnehmer mit dem Namenszusatz "-vb" i.d.R. Entwickler von Innotek.

Wenn selbst die Dir nicht helfen können, dann hast Du wohl ein außerordentlich ungewöhnliches Problem... :-(

Viele Grüße,
gameboy.

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 29. Feb 2008, 17:48

Wie sind die externen Platten denn partitioniert und mit welchem Dateisystem formatiert?
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

halo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 8. Feb 2008, 11:25
Kontaktdaten:

Beitrag von halo » 29. Feb 2008, 23:10

gameboy hat geschrieben:Hi again,

ja, soweit ich weiß, sind Teilnehmer mit dem Namenszusatz "-vb" i.d.R. Entwickler von Innotek.

Wenn selbst die Dir nicht helfen können, dann hast Du wohl ein außerordentlich ungewöhnliches Problem... :-(

Viele Grüße,
gameboy.
2 -vb- Teilnehmer haben sich damit beschäftigt! :( Dann muss ich sie doch über VboxSvr freigeben, bzw. laufen lassen, aber da ist schon das nächste Problem. Kann das sein, wenn die ext. Platten in den "Stromsparmodus" wechseln, dass sie dann auch aus dem Arbeitsplatz verschwinden? Wie kann ich die dauerhaft oder den Mountpoint(?) fest anlegen? Sry, für evtl. Frage im falschen Thread


rolle hat geschrieben:Wie sind die externen Platten denn partitioniert und mit welchem Dateisystem formatiert?
1. ext. Platte: Fat32
2. ext. Platte: NTFS

Die erste Platte kann ich im Host beschreiben und lesen. Die Zweite im Moment nur lesen...

reige
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 11. Dez 2006, 15:47

Beitrag von reige » 28. Mär 2008, 21:34

Hallo halo,

Du kannst auf ein USB-Gerät nicht gleichzeitig vom Linux-Host und vom Windows-Gast zugreifen.
Hast Du vor der Nutzung der USB-Platte durch das Windows-Gastsystem den Linux Device Driver für die USB Disk mit rmmod entfern ?

Aus dem Virtualbox User Manual :

Also, VirtualBox can only proxy to virtual machines USB devices which are not claimed by a Linux host USB driver.

Viele Grüße

reige

halo
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 8. Feb 2008, 11:25
Kontaktdaten:

Beitrag von halo » 29. Mär 2008, 16:33

reige hat geschrieben:Hallo halo,

Hast Du vor der Nutzung der USB-Platte durch das Windows-Gastsystem den Linux Device Driver für die USB Disk mit rmmod entfern ?

Aus dem Virtualbox User Manual :

Also, VirtualBox can only proxy to virtual machines USB devices which are not claimed by a Linux host USB driver.

Viele Grüße

reige
Nein, habe ich nicht. Werde ich versuchen, sobald ich mein Linuxsystem wieder zum laufen bekommen habe.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat mein USB Stick funktioniert. Oder besteht ein Unterschied zwischen USB Festplatte und USB Stick?

Antworten