Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

2 SATA-Platten fehlen, Reihenfolge stimmt nicht

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Rolf-Werner
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 23. Jan 2004, 09:34

2 SATA-Platten fehlen, Reihenfolge stimmt nicht

Beitrag von Rolf-Werner » 25. Feb 2008, 12:33

Moin zusammen,

unser Server (Intel 5000PSL SATA) hat 6 SATA-Ports, an jedem Port hängt eine HD. Als System läuft ein Suse 10.3.

Vier davon kriege ich angezeigt im Yast, aber durcheinander geordnet:

Port 0 - sda
Port 1 - sdc
Port 2 - sdb
Port 3 - sdd

sde und sdf fehlen.

Das "riecht" mir ein bisschen nach IDE-Aufteilung, macht aber eigentlich keinen Sinn.

Wie kriege ich 1. die beiden Platten sde und sdf angezeigt und 2. die Reihenfolge wieder richtig hin?

Danke schon mal für alle Ideen.

Rolf
Wissen ist Macht.
Wir wissen nichts.
Macht nichts.

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8775
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 25. Feb 2008, 12:37

Siehst du denn alle Platten mit "fdisk -l"?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Rolf-Werner
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 23. Jan 2004, 09:34

Beitrag von Rolf-Werner » 25. Feb 2008, 12:46

admine hat geschrieben:Siehst du denn alle Platten mit "fdisk -l"?
Nein, keine andere Aufteilung als Yast sie auch anzeigt:

Code: Alles auswählen

server3:~ # fdisk -l

Disk /dev/sda: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x00016191

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1               1         262     2104483+  82  Linux swap / Solaris
/dev/sda2   *         263        2873    20972857+  83  Linux
/dev/sda3            2874       19457   133210980   83  Linux

Disk /dev/sdb: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Disk /dev/sdb doesn't contain a valid partition table

Disk /dev/sdc: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x000120c9

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdc1   *           1       19127   153637596   83  Linux
/dev/sdc2           19128       19457     2650725    5  Extended
/dev/sdc5           19128       19457     2650693+  82  Linux swap / Solaris

Disk /dev/sdd: 160.0 GB, 160041885696 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x00000000

Disk /dev/sdd doesn't contain a valid partition table
Macht das Sinn?

sdc müsste eigentlich sdb heißen, und die beiden Samsung-Platten müssten sdc und sdd sein. sde und sdf fehlen.

Rolf
Wissen ist Macht.
Wir wissen nichts.
Macht nichts.

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3892
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Beitrag von Rainer Juhser » 25. Feb 2008, 16:31

Hängen alle 6 Platten an dem selben Controller?
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

Rolf-Werner
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 23. Jan 2004, 09:34

Beitrag von Rolf-Werner » 25. Feb 2008, 16:55

Hm. Schätze schon, der ist onboard.

Wie kann ich das prüfen?
Wissen ist Macht.
Wir wissen nichts.
Macht nichts.

Benutzeravatar
Kurt M
Hacker
Hacker
Beiträge: 407
Registriert: 24. Sep 2004, 12:39
Wohnort: Bayrischer Wald
Kontaktdaten:

Beitrag von Kurt M » 25. Feb 2008, 19:04

Hallo,

die Rehenfolge sagt bei Suse 10.3 nicht mehr viel. Hängt auch davon ab, wie sie im BIOS angeordnet sind. Die Zuordnung zu den SATA Steckern ist nicht mehr klar definiert.

Suse 10.3 greift auch nicht mehr über sda sdb usw zu sondern über die alternativen by-ID Bezeichnungen zu.
Leider haben das viele Konsolenprogramme (fdisk, df, usw...) nicht implementiert, was auch bei mir immer wieder zu Verwirrung führt.
Am besten die Reihenfolge gar nicht beachten.
Bei einer normalen Installation legt Suse 10.3 in fstab alle laufwerke mit den by-IDs richtig an. Schau mal dort rein.

Dass zwei Platten fehlen, könnte daran liegen, dass auf deinem Mainboard zwei Controller drauf sind. Es gibt viele Boards wo der "normale" Controller vier SATA Ports bedient und ein weiterer Controller für zusätzliche SATA oder IDE Stecker vorgesehen ist.
Vermutlich ist dieser zusätzliche Controller bei dir im Bios nicht aktiviert.

Grüße
Kurt

Rolf-Werner
Hacker
Hacker
Beiträge: 346
Registriert: 23. Jan 2004, 09:34

Beitrag von Rolf-Werner » 26. Feb 2008, 11:18

So, jetzt habe ich mal ein bisschen rumprobiert.

Im Bios kann man eine Funktion AHCI anstellen, dann zählt er beim Hochfahren die Platten neu durch und findet auch die beiden letzten.

Allerdings bootet dann Suse nicht mehr von /dev/sda2 (root wird nicht eingehängt, "waiting for /dev/sda2 to appear.....").

Auf der zweiten Platte ist ein Debian drauf, das bootet problemlos und erkennt alle Platten so wie man sich das vorstellt...

Also hab ich in der fstab statt /dev/sda2 usw. die Plattenkennungen eingetragen (aus dem Yast abgelesen und per Hand eingetragen), keine Ahnung, warum er das nicht von selber gemacht hat. Probeweise mal sdd von Yast einhängen lassen, da hat er sie mit der SCSI-id eingetragen.

So, dann noch grub neu schreiben lassen, so dass er nicht mehr nur auf /dev/sda2 verweist...

Und geht immer noch nicht. Jetzt wartet er beim Start eben nicht auf sda2 sondern auf scsi-SATA_MAXTOR...blabla.

Und watt nu? Warum geht es unter Debian ohne Probleme nur mit /dev/sd...?

Rolf
Wissen ist Macht.
Wir wissen nichts.
Macht nichts.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast