Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

openSUSE-10.3 auf USB-Stick - 8GB installieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

openSUSE-10.3 auf USB-Stick - 8GB installieren

Beitrag von SystemLord » 22. Feb 2008, 10:05

Hallo Leute,

nachdem ich mindestens 15 Anleitungen, davon über die Hälfte auf englisch gelesen habe, und auch damit nix ging, möchte ich doch Euch mal bitten mir zu helfen.

Ich habe hier einen USB-Stick mit 8GB Kapazität.

Darauf möchte ich openSUSE-10.3 installieren.

Das Problem ist, das ich mir diesen Stick selber versaut habe, da da eigentlich schon openSUSE-10.3 drauf war mit drei Partitionen.

Da ich erst Anfange mit Linux, habe ich noch ein bißchen Probleme damit was die Sicherung angeht.

Nun meine Frage.

Kann mir bitte jemand mit einer deutschen Anleitung helfen, diesen Stick wieder benutzbar zu machen, oder hat vielleicht jemand schon ein Image für einen 8GB Stick erstellt?
Der Stick sollte danach auch alle Einstellungen die ich vornehme speichern, auch was das nachträgliche installieren von Programmen betrifft.

Für Eure Hilfe schon mal ein ganz großes Dankeschön.

cu

systemlord

Werbung:
Happybenjamin
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Dez 2007, 10:48

Beitrag von Happybenjamin » 24. Feb 2008, 01:39

Hi SystemLord!

Lustig, :D ich probier auch grad seit gestern, bei mir auf 4 GB, 1 GB brauch ich aber FAT für Windows, bin auch nich weiter gekommen.

Zuerst hab ich die openSUSE 10.3 Live-CD runtergeladen und von dort aus versucht zu installieren, erstes Problem war es eine Reiser-Partition zu erstellen, die Windows dann per Extra-Software für Linux-Partitionen erkennt - das scheiterte völlig, liegt aber an dieser Software vermut ich (wird wohl keine Wechseldatenträger unterstützen).

Die openSUSE-Installation an für sich scheiterte beim Install jedesmal so bei 87%, ich weiß nich warum, es kam keine Fehlermeldung - liegts am Speicherplatz? Uppss.. :roll:

Kennste des hier: http://en.opensuse.org/Live_USB_stick - check ich jetzt mal.

Wer hat Erfahrungen mit openSUSE od. Linux-Installs auf USB-Sticks?

Danke & tschaui,
Happybenjamin :wink:

Happybenjamin
Newbie
Newbie
Beiträge: 12
Registriert: 27. Dez 2007, 10:48

Beitrag von Happybenjamin » 24. Feb 2008, 01:54

Ok, mein Stick ist zu klein, größer mag ich jetzt nicht, ich probier was anderes -> http://software.magnus.de/betriebssyste ... asche.html - Puppy kenn ich schon.

Ahoi und viel Erfolg!
Happybenjamin

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 24. Feb 2008, 09:05

Hi,

na ja, ich brauche da drei Partitionen auf dem Stick. Und er soll ja auch die Änderungen, bzw. die Programme die ich nachinstalliere behalten.

Irgendwie ist das kiwi system ein bißchen blöde.

Aber vielleicht erbarmt sich ja noch mal ein Experte.

cu

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 28. Feb 2008, 13:25

Keiner von den Fachleuten eine Idee?

cu

Z-City
Hacker
Hacker
Beiträge: 649
Registriert: 17. Jan 2005, 15:16
Wohnort: Kreis Karlsruhe
Kontaktdaten:

Beitrag von Z-City » 28. Feb 2008, 14:25

Es gibt zum Beispiel ein Live-System "sidux" (debian-basiert) das auch auf den PC installiert werden kann.

Bei der Installation gibt es gleich eine Option mit der das OS gleich auf einen USB-Stick installiert werden kann. Geht ohne großes Frickeln. Wenn man dann noch KDE als WM nimmt merkst Du (fast) keinen Unterschied zu SuSE.

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 29. Feb 2008, 09:00

Danke schön. Werde es mir mal ansehen.

Ist zwar kein suse, aber mal schauen.

vielleicht kommen ja noch paar Antworten für suse.

cu

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 29. Feb 2008, 09:07

Hi

Sidux ist die wohl beste Idee sonst könnte ich auch noch mit Knoppix helfen.

http://rz-obrian.rz.uni-karlsruhe.de/knoppix-usb/
http://www.linux-user.de/ausgabe/2006/0 ... index.html

cu

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 29. Feb 2008, 09:21

danke für die hilfe.

werde mal sidux probieren.

sage dann bescheid ob es geklappt hat.

cu

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 3. Mär 2008, 00:03

Mit sidux hat es zwar geklappt, aber das linux ist nicht mein fall. vor allem weil es bestimmte hardware von mir nicht unterstützt, so wie suse.

Aber vielleicht ist ja doch noch jemand bereit, eine deutsche anleitung bzw. ein funktionierendes script für opensuse zu posten.

cu

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 3. Mär 2008, 06:36

SystemLord hat geschrieben:Mit sidux hat es zwar geklappt, aber das linux ist nicht mein fall. vor allem weil es bestimmte hardware von mir nicht unterstützt, so wie suse.
Sidux unterstützt doch sogar noch neuere Hardware als Suse.
Was wird da denn nicht unterstüzt?

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 3. Mär 2008, 08:52

Na ja, suse findet z.b. gleich meinen kartenleser von reiner src beim booten.

bei sidux ist nix von dem zu sehen. ich brauche den damit ich mit moneyplex mein homebanking machen kann.

genauso wenig erkennt es meinen sata II controler mit den raid-platten.

aber trotzdem danke schön.

SystemLord
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 22. Feb 2008, 09:52

Beitrag von SystemLord » 16. Mär 2008, 11:02

So, nach zig Versuchen und zig verschiedene Linux-Versionen, habe ich es immer noch nicht geschafft, linux auf meinen usb-stick zu bekommen.

Vielleicht erbarmt sich ja doch noch einer, und hilft mir, suse auf den stick zu bekommen.

wäre echt nett von euch.

danke schon mal im voraus.

cu

Benutzeravatar
MegaWatt
Newbie
Newbie
Beiträge: 21
Registriert: 19. Okt 2005, 01:52

Beitrag von MegaWatt » 7. Apr 2008, 10:45

Könnte man nicht auch ein Image davon erstellen, dass man nur noch mit dd auf den Stick kopieren kann ?

Ev. auch für 2GB, 4GB und 8GB Sticks ?

Auf SD-Card sollte es auch gehen, oder ?

rohell
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 18. Mai 2006, 21:32

Beitrag von rohell » 9. Apr 2008, 17:57

ich habe das ganze mit linux auf einem usb-stick auch schon durchgespielt. was problemlos funktioniert hat ist DSL aber halt nicht den gewünschten komfort bietet.

was auch gelungen ist war der versuch mit ubuntu 7.1 fand irgendwo im netz eine gute (englische) anleitung dazu. das ganze bestand darin die live version zu installieren und dann mit einem skript von der page zu verändern. (so viel ich mich erinnern mag geht es darum gewisse usb treiber ect. schon früher als gewönlich zu laden um starten zu können. deshalb funktioniert es nicht einfach eine installation auf den stick zu kopieren)
finde die page gerade nicht...

zudem kann es gut sein, dass ubuntu deine hardware erkennt ohne viel zuverändern.

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 9. Apr 2008, 18:12

Hm. Wo liegt denn das Problem?
Ich weiß, dass ich das auch mal gemacht habe. Kann mich allerdings nicth mehr an Einzelheiten erinnern, was dafür spricht, dass die ganze Sache recht problemlos durchführbar gewesen sein musste.
Das ganze System lief aber sehr, sehr zäh.
Schick mir den Stick, dann installier ich dir da ein Suse drauf. :lol:
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
misiu
Moderator
Moderator
Beiträge: 3986
Registriert: 8. Mär 2004, 11:27
Wohnort: bei Schweinfurt

Beitrag von misiu » 9. Apr 2008, 19:18

Im USB-Forumsteil seid ihr mit diesem Thema etwas verkehrt->verschoben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste