Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wine0.9.55-11.1 Visual Basic Runtime 6 installieren

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Wine0.9.55-11.1 Visual Basic Runtime 6 installieren

Beitrag von tommy tulpe » 21. Feb 2008, 15:18

Hallo allerseits!
Habe Wine und möchte für ein best.Programmm (MyPhoneExplorer) die VisualBasics 6 installieren. Habe dies schon aus wine heraus und aus wine-doors heraus versucht und es funktioniert nicht. Bei Wine-Doors kommt die Fehlermeldung "mdac version2 returned 1280" .
Was tun?

tommy
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 21. Feb 2008, 19:01

Hi

Die Wine Türchen sind auch nicht dazu gedacht ein Programm zu starten sondern ein Diagnose Tool.

Was kommt den in Wine für ein fehler?

cu

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 21. Feb 2008, 20:43

Was tun? Das richtige!

Kloppe WINE in die Tonne und setze per VMWARE/Qemu/VirtualBox eine VM ein.

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Wine + mehr

Beitrag von tommy tulpe » 21. Feb 2008, 21:22

Whois:
Die Fehlermeldung aus wine-doors habe ich ja schon gepostet. Wine funktioniert mit dem einen Programm, was ich bisher nur nutze tadellos. Das Problem ist die schlechte Handy-Tauglichkeit von Linux. Bin deswegen bisher immer noch auf Krücken angewiesen, was das Syncen mit meinem Handy angeht. Habe ein Sony K800i, was ich mit einem Super Freeware Programm (MyPhoneExplorer) unter WinXP genutzt habe.
Stefan.Becker:
Habe VirtualBox längst im Gebrauch, macht aber ewig Ärger mit USB Verbindung zu meinem Handy. Neuerdings stürzt VBox ab, wenn ich es anschließe.
Whois:
Habe jetzt in einem Thread gelesen, dass dieses Programm eben in Wine funktioniert, nur, dass man bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss. Eben VisualBasicRuntime6 und noch ein paar Sachen mehr installieren. Da man über Wine Doors dies installieren kann, habe ich das versucht und es ist misslungen.
Stefan.Becker:
Habe VBox erfolgreich mit StarMoney Finanzprogramm in Gebrauch, da ich den HBCI Chipkartenleser nicht unter Linux in Betrieb bekommen habe.

Ob Wine oder VBox sind es doch alles Krücken für die Dinge, die unter Linux noch nicht vernünftig funktionieren. Wine gefällt mir einfach besser, weil es wenigstens vorgaukelt, das man mit Linux arbeiten würde...
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 21. Feb 2008, 21:35

Volle Zustimmung. Es sind wirklich alles Krücken.

Aber statt Software entwickelt die Gemeinde ja lieber das 123.456 Ubuntu Derivat.

derMani
Hacker
Hacker
Beiträge: 661
Registriert: 7. Jun 2004, 22:23
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von derMani » 22. Feb 2008, 00:09

stefan.becker hat geschrieben:Was tun? Das richtige!

Kloppe WINE in die Tonne und setze per VMWARE/Qemu/VirtualBox eine VM ein.
Sorry Stefan, Wine hat in meinen Augen definitiv seine Daseinsberechtigung. Mir ist das Wine-Bashing in letzter Zeit hier nun schon des öfteren aufgefallen und mittlerweile nimmt das echt ungeahnte Ausmaße an.
Bleiben wir sachlich: Man muss halt immer gucken, ob ein Programm mit Wine funktioniert, oder nicht. Wenn es mit Wine funktioniert ist es definitiv die bessere Lösung. Wine ist ein durchaus ambitioniertes Projekt, welches beeindruckende Erfolge bisher erzielt hat. Natürlich funktioniert hier nicht alles wie in einer nativen Windows-Umgebung, aber die Entwicklung geht stetig voran.

Ich gebe dir sogar teilweise Recht. In vielen Fällen ist die Lösung einer virtualisierten Umgebung, einer Wine-Programmausführung vorzuziehen, da Wine bei vielen Programmen noch Probleme bereitet.
Aber für eine virtualisierte Umgebung benötigt man eine (weitere) Windows-Lizenz - und die hat nicht jeder.

Wine hat weitere zu unterschätzenden Vorteile

1) Die Programme laufen mit nahezu nativer Geschwindigkeit, die Krücke ist hier in vielen Fällen also eher die virtualisierte Umgebung

2) Durch die sehr schnelle Programmausführung kommen auch Spiele nicht zu kurz. Hier macht Wine auch einer recht gute Figur, wenn es um 3D-Beschleunigte Anwendungen geht.

Google hat jüngst angekündigt die Entwicklung von Wine voranzutreiben.
Mal schauen, was die Zukunft bringt.

In diesem Forum wird Hilfe für Wine erwartet, die nicht immer gewährleistet ist, da es genügend Anwendungen gibt die nicht mit Wine funktionieren.

Aber in meinen Augen bringt es auch nichts in jedem Thread immer wieder nur zu betonen, dass Wine schlecht sei und man lieber eine Virtuelle Maschine benutzen soll.

Dann könnte man dieses Forum auch gleich dicht machen, bzw. es mit dem "Virtuelle Maschinen"-Forum zusammenlegen.

Gruß
Mani

PS: Nicht falsch verstehen, ich wollte nur zu mehr Sachlichkeit auffordern :-)
Andrew S. Tanenbaum: The nice thing about
standards is that you have so many to choose from.
Furthermore, if you dont’t like any of them, you can
just wait for next year’s model.


Linux-Club Wiki
Howtos, Tipps uvm.
http://wiki.linux-club.de/

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 22. Feb 2008, 01:02

Klar hat WINE seine Berechtigung. Vor allem für Spiele kannst du eine VM knicken.

Aber für alles andere ist eine VM definitiv besser. Mal ganz ehrlich: Es ist doch nicht so, dass ein Grossteil geht. Ein Grossteil geht eben nicht.

Ist auch kein Wunder. Ich würde das auch nie erwarten. Schließlich handelt es sich um einen Nachbau einer kompletten API. Und das, ohne die Originalquellen zu kennen. Sprich: Schon eine gute Leistung.

Ich habe bei Programmklötzen bisher nie gute Erfahrung gemacht. Selbst bei offiziell gut unterstützten Anwendungen ging irgendwas nicht. Zum stabilen Arbeiten nicht wirklich ein Bringer.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 22. Feb 2008, 06:24

stefan.becker hat geschrieben:Aber für alles andere ist eine VM definitiv besser. Mal ganz ehrlich: Es ist doch nicht so, dass ein Grossteil geht. Ein Grossteil geht eben nicht.
Das setzt halt nur eine vorhandene Windows Lizenz voraus und die haben einige nicht. :wink:

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 22. Feb 2008, 07:15

whois hat geschrieben:
stefan.becker hat geschrieben:Aber für alles andere ist eine VM definitiv besser. Mal ganz ehrlich: Es ist doch nicht so, dass ein Grossteil geht. Ein Grossteil geht eben nicht.
Das setzt halt nur eine vorhandene Windows Lizenz voraus und die haben einige nicht. :wink:
Tja, und wenn du WINE "richtig" einrichtest, also mit DLLS / Laufzeitumgebungen / IE von Microsoft, was braucht man dann?

Richtigggggggggggggggg, eine Windows Lizenz :)

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Wine und Co

Beitrag von tommy tulpe » 22. Feb 2008, 08:54

Hallo allerseits!

Da habe ich ja was losgetreten... Wollte das Ganze nicht verunsachlichen, aber manchmal ist man echt genervt. Das Problem der vielen Hilferufe im Forum ist glaube ich, dass viele, die mitlerweile Linux in irgendeiner Version benutzen gedacht haben, es gehe damit genauso oder ähnlich wie bei Windows zu. Das ist aber bei Weitem nicht so. Bin selber zu Linux gekommen, da ich von ständigen Windows Neuauflagen, Fehlern, mangelnder Netzwerksicherheit uä. weg wollte. Die ganzen Distributionen schreien ja lauthals (insbes.Suse) in irgendwelchen Anzeigen, was alles mitgeliefert wird und wie problemlos das sei. In Computerzeitungen ähnlich. Da denkt der Laie, er kann problemlos umsteigen. Weit gefehlt! Zwar läßt sich vieles grundlegendes automatisch installieren und mir gefallen viele Dinge sehr gut, aber selbstverständliche Sachen, wie Homebanking mit HBCI, Handy syncen, einrichten eines Scanners und und und. Man kommt wegen trivialer Dinge nicht ohne Windows oder irgendwelche Krücken aus.
Wer von Linux/Unix mit Programmierkenntnissen etc. kommt und dies gar beruflich, der kann natürlich behaupten, das wäre nicht so und es läge nur am mangelnden Sachverstand. Das stimmt natürlich, aber dann darf dieses Betriebsystem auch nicht von den entsprechenden Distris anderweitig angepriesen werden. Bleibe trotzdem dabei, da es mir gefällt, aber wenn ich drüber nachdenke, wieviel Zeit ich schon verbrannt habe um unter Windows selbstverständliche Dinge zu nutzen....

Wine:

Ich bin kein Gamer, sondern benutze Wine, um bisher nur ein bestimmtes Programm zu nutzen. Das interssante daran: Es ist von hinten durch die Brust ins Auge. In unserem Betrieb läuft ein Unix System mit einer nicht zu beinflussenden Bedieneroberfläche. Um von einem Win Rechner darauf zuzugreifen von meiner Privatwohnung aus, habe ich eine von dieser Firma mitgelieferte Emulation genutzt. Seitdem ich auf Linux umgestiegen bin, muss ich nun abartigerweise in OpenSuse wine benutzen um damit eine für einen Windowsrechner gedachte Emulation zum Zugriff auf UNIX Systeme zu benutzen. Ich kann nicht direkt vom Suse auf Unix, da die alles geschützt haben. Funktioniert aber alles tadellos und unterscheidet sich nicht von der Windows Optik.

Mein Problem ist aber ein anderes: Ich möchte für mein im ersten Beitrag genanntes Problem eine Lösung mit wine finden. Wie bekomme ich die VisualBasicRL 6 mit wine installiert? Mittels wine-doors kommt die schon erwähnte Fehlermeldung.

Gruss an alle
tommy
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16603
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 22. Feb 2008, 09:09

Hi Tommy

Ich versuche seit gestern etwas über diese Fehlermeldung zu erfahren aber ich finde nichts dazu.

http://www.wine-doors.org/trac/wiki


Auf deren Website findest du auch nichts.
Gibt Wine den keine Fehlerausgabe?


cu

/edit: Doch noch was gefunden lies das mal.

http://www.wine-doors.org/trac/wiki/PackRepo

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

wine + co [gelöst]

Beitrag von tommy tulpe » 22. Feb 2008, 11:43

Habe eine komplette Neuinstallation des Systems hinter mir und jetzt funktioniert es direkt aus wine heraus. Zur Vorgeschichte (die ich schon gepostet hatte http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight=): Da scheint bei der Installation damals was schief gelaufen zu sein ( http://www.linux-club.de/viewtopic.php? ... highlight= ), da mehrere Dinge nicht funktionierten. Das eigenartige war, dass bei der Neuinstallation schon die gleichen Benutzer vorgeschlagen wurden wie vorher, obwohl auf formatieren gestellt war, so dass hinterher anscheinend Benutzerrechte durcheinander waren uä.
Der wine Fehler ist hierdurch behoben. Fehler mir unbekannt, da ich nichts anderes als bei der letzten Installation gemacht habe.

Herzlichen Dank

tommy
ps. das ist mindestens meine fünfte oder sechste Neuinstallation seitdem ich Suse benutze...
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste