Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

geht gar nix mehr...

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

geht gar nix mehr...

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 02:43

hi
habe heute zum ersten mal linux auf meinem laptop installiert. konnte noch nicht viel damit anfangen, da ich voll windows gewohnt bin.
ich versuchte windows wieder zu starten, und dann ists passiert. windows wurde nicht gestartet. also hab ich mit dem powerknopf neu getartet. wollte opensuse laden. dann kam die nachricht:

GDM konnte nicht ihre legitimationsdatei schreiben.das könnte bedeuten, dass kein plattenplatz mehr vorhanden ist oder ihr heimverzeichnis nicht zum schreiben geöffnet werden konnte. in jedem fall können sie sich nicht anmelden. bitte kontaktieren sie den systemadministrator.

wenn ich failsafe lade, kommt der schwarze 'doslike' bildschirm, aber ich kenn mich gar nicht mit den codes aus.

was kann ich denn tun, um meinen laptop zu retten?

windows cd rein, und alles formatieren? ich hoffe nicht das das die einzige lösung ist ;)

bitte helft mir

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8782
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Re: geht gar nix mehr...

Beitrag von admine » 15. Feb 2008, 09:45

capitanred hat geschrieben: ich versuchte windows wieder zu starten, und dann ists passiert. windows wurde nicht gestartet.
Fehlermeldungen?
capitanred hat geschrieben: GDM konnte nicht ihre legitimationsdatei schreiben.das könnte bedeuten, dass kein plattenplatz mehr vorhanden ist oder ihr heimverzeichnis nicht zum schreiben geöffnet werden konnte. in jedem fall können sie sich nicht anmelden. bitte kontaktieren sie den systemadministrator.

wenn ich failsafe lade, kommt der schwarze 'doslike' bildschirm, aber ich kenn mich gar nicht mit den codes aus.

was kann ich denn tun, um meinen laptop zu retten?
Eine Reparatur kannst du versuchen:
- Von SUSE-CD/DVD booten
- Installation wählen
- nach der Sprachauswahl und der Lizenzvereinbarung wird das bereits installierte SUSE erkannt
- und du kannst unter dem Punkt "Weitere Optionen ..." (oder so ähnlich) die Reparatur wählen
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 12:49

ok, und wie kann ich das machen? wenn ich von der cd boote, dann geht er ins dos. wenn ich dann versuche die opensuse.exe zu starten, bekomm ich die nachricht, dass das im dosmodus nicht geht.
kann ich aus der failsave mode die cd starten?

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7395
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Beitrag von spoensche » 15. Feb 2008, 13:56

eine opensuse.exe gibt es nicht. unter linux gibts keine exe dateien. wenn du von der cd, bzw. dvd bootest kann er nicht in den konsolen modus.

wenn du von der cd/dvd bootest wird dir als erstes ein menü angezeigt, wo du dann auswählen kannst, ob du installieren, oder von der festplatte booten willst.

wenn du das menü angezeigt bekommst gehst du wie admine es beschrieben hat vor.

falls nicht von der cd/dvd gebootet wird musst du die bootreihenfolge im bios ändern und als erstes laufwerk dein dvd laufwerk wählen (sollte aber per default so sein).

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 14:17

spoensche-
ich hab das mit der .exe und dem dos nicht erfunden. Es ist so passiert wie ich es gesagt habe, und ich habe eine opensuse.exe datei.

ich hab opensuse aus dem windows aus installiert. und deswegen gibts auch die .exe ;)

also, ich hab im bios eingestellt, dass er von der cd aus bootet.
das macht er anscheinend, sonst würde er ja wieder opensuse starten(versuchen)
oder sagen wir mal so, er bootet definitiv nicht mehr von der HD.

wenn er seinen durchlauf abgeschlossen hat, bin ich im dos modus(Ich schwöre ;))es steht auch: starting CALDERA DR-DOS

dann bin ich in einem A:\ Laufwerk...
(Ich habe keinen Floppy)
...und wenn ich dann ins d:\ wechsle, und mir die directory anschaue, sehe ich die opensuse.exe
dies ist auch die einzige .exe

vielleicht ist ja meine cd das problem.

timotool
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 18. Jan 2008, 23:49
Wohnort: Dortmund

Beitrag von timotool » 15. Feb 2008, 14:25

was ist denn das überhaupt für eine cd?
Linux: OpenSuse 12.1
Kernel: 3.1.10-4.1_x86_64
System: DL380 G4 2x Xeon 3.6 GHz, 12GB Ram , 5x 300GB HP/Fujitsu SCSI320 10k @ Raid 5 + 1 Hotspare

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Beitrag von lOtz1009 » 15. Feb 2008, 14:31

evtl. so eine?

http://www.heise.de/ct/07/22/088/default.shtml
Alternativ kann man auch unter Windows das Programm openSUSE10_3_LOCAL.exe aus dem Wurzelverzeichnis der Installations-DVD ausführen. Es kopiert den Installationskernel und alle benötigten Dateien in den Ordner C:\openSUSE und legt einen Eintrag im Windows-Bootmenü an, nach dessen Auswahl der OpenSuse-Installer startet.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 14:43

nein...ich habe diese software von der ofziellen opensuse seite (http://software.opensuse.org/) runtergeladen und diese dann auf dvd gebrannt, so wie es beschrieben ist.
nur konnte ich ich die iso nicht als iso brennen, sondern musste alles entpacken, und hab das dann auf cd gebrannt.

dummer weise klappte das mit dem booten nicht, weil ich so ein komisches bios hab, das man mit f2 öffnet und nicht mit der delete taste.

naja...das hab ich da noch nicht gewusst, und hab dann einfach die exe dateitei aud der cd von windows aus gestartet.
(d.h. ich hab nie erfahren, ob man mit der cd auch booten kann)

nun...die installation hat ja gklappt. nur funkt das system nicht mehr.

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Beitrag von lOtz1009 » 15. Feb 2008, 14:48

wenn man einfach die Dateien entpackt und dann als DatenCD brennt kann das mit dem Booten auch nicht hinhauen.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

timotool
Member
Member
Beiträge: 54
Registriert: 18. Jan 2008, 23:49
Wohnort: Dortmund

Beitrag von timotool » 15. Feb 2008, 14:51

capitanred hat geschrieben: nur konnte ich ich die iso nicht als iso brennen, sondern musste alles entpacken, und hab das dann auf cd gebrannt.
das kann nicht funktionieren... nen iso muß auch als iso gebrannt werden...
capitanred hat geschrieben: ...weil ich so ein komisches bios hab, das man mit f2 öffnet und nicht mit der delete taste.
was ist daran komisch? F2 ist doch, wie entf oder del, geläufig oder normal... und wie man ins bios kommt ist ja schließlich auch egal...
capitanred hat geschrieben: naja...das hab ich da noch nicht gewusst, und hab dann einfach die exe dateitei aud der cd von windows aus gestartet.
(d.h. ich hab nie erfahren, ob man mit der cd auch booten kann)
*grübel* also auf meiner suse dvd ist keine exe...
Linux: OpenSuse 12.1
Kernel: 3.1.10-4.1_x86_64
System: DL380 G4 2x Xeon 3.6 GHz, 12GB Ram , 5x 300GB HP/Fujitsu SCSI320 10k @ Raid 5 + 1 Hotspare

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 14:57

mhm...
Naja, Ich hab das mit nero gemcht. hab bootable dvd gewählt, und die .iso datei versucht hinzuzufügen. es ist aber anscheinend nicht erlaubt grössere dateien als 2GB zu brennen.
also hab ich das zeugs entpackt. nero hat ja trotzdem eine boot-fähige dvd gebrannt.(in meinen augen)

sorry...aber ich kenn mich mit so sachen wirklich nicht genug aus ;)
Auch mit dem delete oder f2. Ich brauch so sachen nie. das ist alles neuland für mich. Ich bin anwender, nicht programmierer ;)

also, ich versuch mal die iso datei ohne nero zu brennen. vieleicht kann man dann booten, falls nicht hoff ich dass ihr mich weiterhin so unterstützt.
danke bis dahin :)

spoensche
Moderator
Moderator
Beiträge: 7395
Registriert: 30. Okt 2004, 23:53
Wohnort: Siegen

Beitrag von spoensche » 15. Feb 2008, 15:11

man installiert kein betriebssystem aus einem anderen betriebssystem raus, sondern bootet von der cd/dvd und installiert dann.

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 15:36

es installiert es auch nicht von windows aus. es startet nur dort. dann fragt er nach de sprache, und macht einen neustart. und dann gehts so weiter wie im installations manual beschrieben.

also, die cd bootet jetzt. doch das reparieren bricht irgendwann ab wengen eines errors.
dann kann ich das reparieren nochmal starten, aber es dreht sich immer im kreis. bricht immer ab.


eine frage...kann ich die ordner die ich im suse erstellt habe, als es noch funktionierte, kann ich diese aus der failsave mode löschen?
und wie?

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Beitrag von lOtz1009 » 15. Feb 2008, 16:06

1. welche Fehlermeldung?
2. was für Ordner warum löschen?
3. was hast du als letztes unter SuSE gemacht bevor du Windows neu starten wolltest?
die ordner die ich im suse erstellt habe, als es noch funktionierte
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 16:19

1. also...die fehlermeldung ist: an error occured during the insallation

2. ich hab ja suse nitcht grundlos installiert. ich hab das gemacht, um shake zu installieren(eine viedo compositing software).

da ich nicht wusste wie das genau funkt in suse, und es nicht geklappt hat, hab ich's mit nuke versucht(auch eine video compositing software)
diese hats dann auch angefangen zu installieren(mit der meldung ich sei kein root, und ob ich trotzdem weitermachen möchte.
(ich hab mit der console versucht mich als root anzumelden mit dem befehl su)
als ich dann wieder die installation gestartet hab, kam die meldung wieder. also hab ich einfach ja gewählt.
die installation ging dann weiter bis die nächste meldung kam: nicht genug speicherplatz.
danach brach die installation ab(also sie wurde beendet, aber es hat nichts weiter installiert)
also demzufolge hatte ich die nuke und die shake software auf dem desktop, + das was er installiert hat.

da, wie im ersten post steht, er bei der fehlermeldung angibt, dass möglicherweise zu wenig speichtrpaltz vorhanden ist, dachte ich, ich lösche die zwei softwares, und kann mich dann vielleicht wieder anmelden.
diese beiden softwares sind in zwei ordnern auf dem desktop.

3. als ich dann nach einigen installationsversuchen und neustarts nicht mich nicht merh damit beschäftigen wollte, wollte ich windows starten, was dann nicht geklapt hat.

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Beitrag von lOtz1009 » 15. Feb 2008, 16:25

du kannst im Failsafe-Mode in die Konsole starten und dann mit

Code: Alles auswählen

cd /home/Benutzername/Desktop
in deinen SuSE Desktopordner wechseln und dann mit

Code: Alles auswählen

rm -rf Ordnername
die betreffenden Ordner löschen wenn du das willst. Dann sollte zumindest der Platz wieder freigegeben sein.

Wass passiert eigentlich wenn du Windows starten willst?
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 16:40

es hat geklappt :D
danke für die hilfe. mir fällt ein stein vom herzen ;)

hab noch ne frage. meine festplatte ist ja von windows partitioniert worden. d.h. suse kann diesen bereich gar nicht nutzen, richtig?
also müsste ich zuerst wieder windows deinstallieren, oder irgendwie partitionen von der hd von windows frei bekommen, um überhaupt suse nutzen zu können, oder wie mach ich platz für suse?
was passiert wenn du windows starten willst?
vorher passierte gar nichts. schwarzer bildschirm, und mann konnte nichts machen.
und kann ich jetzt wieder ins windows, oder geht das nicht solange suse installiert ist?

Benutzeravatar
lOtz1009
Moderator
Moderator
Beiträge: 7160
Registriert: 23. Jan 2008, 09:51
Wohnort: Sulzbach/Ts.

Beitrag von lOtz1009 » 15. Feb 2008, 16:46

schau bitte hier oder generell mal im WiKi deswegen nach.
und kann ich jetzt wieder ins windows, oder geht das nicht solange suse installiert ist?
normaler Weise sollte beim Booten der GRUB-Bootloader erscheinen über den du Windows starten kannst.
::: openSUSE Member :::
::: LXDE-Team :::
Linux-Club Wiki
vi is an editor with two modes: one which destroys your input and the other which beeps at you.
Für meine Beiträge gilt:
Bild

capitanred
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 15. Feb 2008, 02:16

Beitrag von capitanred » 15. Feb 2008, 16:53

jap, grub lädt...aber eben..wenn ich windows starte, kommt das windows fenster(schwarz mit farbigem fenster) und dann sollte windows starten, aber es kommt nur schwarzer bildschirm, und nichts passiert mehr.

ich glaube ich deinstalliere suse, und installiere es nochmal neu von der cd mit der neuen anleitung.

danke soweit

Benutzeravatar
Martin Breidenbach
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 5632
Registriert: 26. Mai 2004, 21:33
Wohnort: N 50.17599° E 8.73367°

Beitrag von Martin Breidenbach » 15. Feb 2008, 18:13

capitanred hat geschrieben: hab bootable dvd gewählt, und die .iso datei versucht hinzuzufügen. es ist aber anscheinend nicht erlaubt grössere dateien als 2GB zu brennen.
Nein, so geht das nicht. Einfach als Image brennen. Der Nero kann das wirklich ganz prima. Bei meinem Nero hier ist das übrigens im Menu 'Rekorder' versteckt.
Nicht Böse sein ! Der Onkel macht doch nur Spaß !

Antworten