Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kurze Info - Neue Version Truecrypt 5.0 mit GUI

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Kurze Info - Neue Version Truecrypt 5.0 mit GUI

Beitrag von longman » 6. Feb 2008, 22:35

Hallo zusammen,

es gibt seit kurzem die neue Version Truecrypt 5.0 mit GUI.
Die Installation des für opensuse verfügbaren RPM ist vollkommen problemlos.
Download für ubuntu und opensuse hier verfügbar:
http://www.truecrypt.org/downloads.php
Die GUI ist sehr überschaubar und funktionell und erleichtert das Handling der container enorm.
Laut Heise ist auch pre boot authentification möglich, habe ich bei meinem stationären PC aber nicht getestet :wink:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/103054
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 7. Feb 2008, 06:46

Hi

Naja für Anfänger sicherlich nicht schlecht deshalb lohnt sich aber für die meisten der Umstieg nicht. :wink: :)
Mal antesten Danke für die Info.

cu

Benutzeravatar
nbkr
Guru
Guru
Beiträge: 2857
Registriert: 10. Jul 2004, 15:47

Beitrag von nbkr » 7. Feb 2008, 07:58

PreBoot Authentifizierung funktioniert aber nur mit Windows.
Kann gar nicht sein, ich bin gefürchtet Wald aus, Wald ein.

Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Beitrag von longman » 7. Feb 2008, 17:54

whois hat geschrieben:Hi

Naja für Anfänger sicherlich nicht schlecht deshalb lohnt sich aber für die meisten der Umstieg nicht. :wink: :)

cu
Ich glaube der richtige Anfänger braucht sich um truecrypt gar nicht zu kümmern...egal welche Version. ebenfalls :wink: :)
Ist halt bequemer, mal eben auf Mount Container zu klicken....
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

Wolfgang02
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 22. Jan 2005, 10:37

Beitrag von Wolfgang02 » 8. Feb 2008, 19:25

Ich steh grad etwas auf dem Schlauch.
Mit meinem Suse 10.2 bekomm ich das RPM Packet nicht installiert. Auf der Konsole bekomme ich folgende Fehlermeldung über fehelende Abhängigkeiten:

Code: Alles auswählen

error: Failed dependencies:
        libfuse2 is needed by truecrypt-5.0-0.i586
        libstdc++.so.6(GLIBCXX_3.4.9) is needed by truecrypt-5.0-0.i586
Ich finde libfuse2 und libstdc++.so.6 aber nirgends.

Kann mich mal bitte einer vom Schlauch runterheben?

Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Beitrag von longman » 8. Feb 2008, 20:50

Hast Du mit yast installiert ?
Normalerweise würde yast beim installieren automatisch
die anhängigen Pakete downloaden und nachinstallieren.
Es könnten ein paar Installationsquellen fehlen.
Schau mal hier im Forum nach Installationsquellen/Repositories für Deine 10.2
so in etwa:
http://download.opensuse.org/distributi ... epo/debug/
http://download.opensuse.org/distributi ... /repo/oss/
http://download.opensuse.org/distributi ... o/non-oss/
http://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/SuSE/10.2
http://ftp.gwdg.de/pub/linux/misc/packman/suse/10.2

Wenn Du nur die 2 Pakete suchen willst: rpmseek.com

Ich hoffe es passt schon wieder was durch den Schlauch... :wink:
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

Wolfgang02
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 22. Jan 2005, 10:37

Beitrag von Wolfgang02 » 8. Feb 2008, 22:39

Hmmm, die Quellen hab ich eigentlich alle eingetragen. Ich habe versucht das Paket mit Yast, Smart und auf der Konsole zu installieren; überall das gleiche Ergebnis.

Ich hab so das Gefühl, dass das Paket nicht für Suse 10.2, sondern nur für 10.3 läuft.

Probier ich mein Glück halt mal bei der Kompilierung des Sourcecodes.

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 9. Feb 2008, 08:57

Wolfgang02 hat geschrieben:Ich finde libfuse2 und libstdc++.so.6 aber nirgends.
Such mal hier bei Webpin beiliegend der Link zu libfuse für Suse 10.2

LINK

Wolfgang02
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 22. Jan 2005, 10:37

Beitrag von Wolfgang02 » 9. Feb 2008, 09:12

Ohhh, das ist ein sehr toller Link. Hab ich sofort gebookmarked. Vielen Dank.

Das Problem hat sich bei mir aber jetzt in so weit erledigt, als dass Truecrypt 5 jetzt bei mir nach der Selbstcompilierung hervorragend läuft.

prostetnik
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 24. Dez 2006, 12:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von prostetnik » 9. Feb 2008, 16:27

Wolfgang02 hat geschrieben:Das Problem hat sich bei mir aber jetzt in so weit erledigt, als dass Truecrypt 5 jetzt bei mir nach der Selbstcompilierung hervorragend läuft.
Hallo Wolfgang02
kannst Du bitte posten, wie Du das hinbekommen hast.
Ich bin hier zu blöd.

Habe zuerst wxWidgets, wxWidgets-devel, fuse u. fuse-devel per smart installiert - somit etwas abweichend v. readme.
Dann einfach mit make oder wie?

Ich bekomme hier mit den verschiedensten Variationen eine Menge Fehlermeldungen (s. u.)

Hier läuft ansonsten auch opensuse10.2

Vielen Dank im Voraus
prostetnik

---
make
make[1]: /mnt/data3/home/prostetnik/comp/util/truecrypt-5.0-source/wxrelease/wx-config: Kommando nicht gefunden
make[1]: /mnt/data3/home/prostetnik/comp/util/truecrypt-5.0-source/wxrelease/wx-config: Kommando nicht gefunden
Compiling Application.cpp
Application.cpp:10:25: warning: wx/stdpaths.h: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
/mnt/data3/home/prostetnik/comp/util/truecrypt-5.0-source/Main/StringFormatter.h:28: error: expected ‘,’ or ‘...’ before ‘&’ token
/mnt/data3/home/prostetnik/comp/util/truecrypt-5.0-source/Main/StringFormatter.h:28: error: ISO C++ forbids declaration of ‘wxString’ with no type
/mnt/data3/home/prostetnik/comp/util/truecrypt-5.0-source/Main/StringFormatter.h:29: error: ‘TrueCrypt::StringFormatterArg::StringFormatterArg(int)’ cannot be overloaded
/mnt/data3/home/prostetnik/comp/util/truecrypt-5.0-source/Main/StringFormatter.h:28: error: with ‘TrueCrypt::StringFormatterArg::StringFormatterArg(int)’

(...)

ecutablePath()’:
Application.cpp:63: error: ‘wxStandardPaths’ was not declared in this scope
Application.cpp: In static member function ‘static void TrueCrypt::Application::Initialize(TrueCrypt::UserInterfaceType::Enum)’:
Application.cpp:72: error: ‘wxAppInitializer’ was not declared in this scope
Application.cpp:72: error: expected `;' before ‘wxTheAppInitializer’
Application.cpp:77: error: ‘wxAppInitializer’ was not declared in this scope
Application.cpp:77: error: expected `;' before ‘wxTheAppInitializer’
make[1]: *** [Application.o] Fehler 1
make: *** [all] Fehler 2
Duron 900 + 1 GB + openSUSE 10.2 + KDE 3.5.9

Griffin
Guru
Guru
Beiträge: 3235
Registriert: 10. Mai 2005, 14:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Griffin » 9. Feb 2008, 16:59

Wenn sich einer von euch berufen fühlt, kann er ja mal was zur Installation und Anwendung von Truecrypt 5 in unser Wiki schreiben.

In Zeiten von Online-Durchsuchung, Vorratsdatenspeicherung und Bundestrojanern wäre eine kleine Sicherheitsoffensive in unserem Wiki gewiss nicht die schlechteste Idee. :wink:
"Komm zur dunklen Seite, Luke. Hier gibt es Milch und Kekse!" - Darth Vader

Yoda: "Dunkel die andere Seite ist, Obi Wan"-"Sei still und iss endlich deinen Toast"

Wolfgang02
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 22. Jan 2005, 10:37

Beitrag von Wolfgang02 » 10. Feb 2008, 01:28

Hallo prostetnik,

du hast selber geschrieben, dass du vom Readme abgewichen bist und das ist der Fehler. Die Pakete zu installieren ist schön und gut, aber wenn du das Readme richtig liest, dann siehst du, dass du die wxWidget-QUELLDATEIN brauchst. Wenn du die runtergeladen und entpackt hast und die WX_ROOT-Variable richtig gesetzt hast, dann steht einem erfolgreichen ´make´ nichts mehr im Wege :wink:

Grüße

Wolfgang

prostetnik
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 24. Dez 2006, 12:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von prostetnik » 10. Feb 2008, 20:38

Wolfgang02 hat geschrieben:du hast selber geschrieben, dass du vom Readme abgewichen bist und das ist der Fehler. Die Pakete zu installieren ist schön und gut, aber wenn du das Readme richtig liest, dann siehst du, dass du die wxWidget-QUELLDATEIN brauchst. Wenn du die runtergeladen und entpackt hast und die WX_ROOT-Variable richtig gesetzt hast, dann steht einem erfolgreichen ´make´ nichts mehr im Wege
ja, mich irritierte im readme , folgende Beschreibung:
"WX_ROOT variable must be set to point to the location of the source code of wxWidgets library."
und:
"WX_ROOT=/usr/src/wxWidgets wxbuild"
Was hat der source code in diesem Pfad zu suchen?
Evtl. verstehe ich die Beschreibung nicht, aber der source code, mit dem ich sonst beim kompilieren zu tun habe, ist sonst immer in meinem home-Vezeichnis zu finden.
Das war mir deshalb etwas suspekt. Deswegen habe ich lieber auf die vorgefertigten rpms vertraut. Vielleicht kannst Du das aufklären?

gruß
prostetnik
Duron 900 + 1 GB + openSUSE 10.2 + KDE 3.5.9

Wolfgang02
Newbie
Newbie
Beiträge: 29
Registriert: 22. Jan 2005, 10:37

Beitrag von Wolfgang02 » 11. Feb 2008, 17:58

Ja, das ist ein bisschen missverständlich formuliert. Dieser Pfad ist nur als Beispiel zu verstehen. Lade dir die Quelldateien von wxWidget irgendwo in dein home-Verzeichnis und führe dann im Truecrypt-Quellverzeichnis als Root folgendes aus:

make WX_ROOT=/~/{Pfad zum wxWidget-Quelldatenverzeichnis}/ wxbuild

Danach sollte dein make im Truecrypt-Verzeichnis durchlaufen.

Blackscreen
Member
Member
Beiträge: 123
Registriert: 6. Mai 2006, 20:27

Beitrag von Blackscreen » 11. Feb 2008, 19:08

Vergiss was Wolfgang02 schrieb und mach es so wie hier beschrieben.

Der Unterschied ist dass du dann die offiziellen Suse Pakete benutzt.

prostetnik
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 24. Dez 2006, 12:00
Wohnort: Berlin

Beitrag von prostetnik » 15. Feb 2008, 14:41

Hallo,
@Blackscreen
Obwohl die von Dir vorgeschlagene Methode mit sympathischer, hat sie leideer doch letztendlich nicht funktioniert. Beim entsprechenden Laden der erforderlichen RPMs (wxWidgets u. wxWidgets-compat) gabe es bei mir Probleme, so dass ich dann doch nach der Methode von Wolfgang02 vorgegangen bin.

@Wolfgang02
Ja, das ist ein bisschen missverständlich formuliert. Dieser Pfad ist nur als Beispiel zu verstehen.
Ich hab's geahnt, wollte es aber nicht glauben.
Doch ist die Installation, wie Du sie beschreiben hast mit einem "Haufen" source-code verbunden. Da war fast die Partition am Anschlag.

Immerhin jetzt läuft die 5.0a recht gut.
Euch beiden vielen Dank und ein schönes WE

gruß
prostetnik
Duron 900 + 1 GB + openSUSE 10.2 + KDE 3.5.9

Bogomips
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 8. Nov 2006, 19:33

Beitrag von Bogomips » 3. Mär 2008, 23:43

longman hat geschrieben:
whois hat geschrieben:Hi

Naja für Anfänger sicherlich nicht schlecht deshalb lohnt sich aber für die meisten der Umstieg nicht. :wink: :)

cu
Ich glaube der richtige Anfänger braucht sich um truecrypt gar nicht zu kümmern...egal welche Version. ebenfalls :wink: :)
Ist halt bequemer, mal eben auf Mount Container zu klicken....
hallo ihr beide,
verratet ihr uns auch mal, was ihr da meint?
wenns was noch besseres als tc. gibt, tät ich es doch gern wissen mögen.
grüsse, bogomips

Benutzeravatar
longman
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 866
Registriert: 22. Apr 2004, 19:01
Wohnort: zuhause

Beitrag von longman » 4. Mär 2008, 13:31

Es ging um die neue TC Version mit GUI (siehe subject).
Ansonsten alles wie gehabt.
Tschüss bis neulich,
Gruss Burkhard aka longman
- This System is MS free and works fine -


Linupedia - Wiki des Linux Club | NICHT LESEN! AUF GAR KEINEN FALL! NIEMALS NICHT!

CrazyWilly
Newbie
Newbie
Beiträge: 20
Registriert: 16. Sep 2008, 12:58

Re: Kurze Info - Neue Version Truecrypt 5.0 mit GUI

Beitrag von CrazyWilly » 1. Okt 2008, 15:03

hallo zusammen,

ich habe mir auch die 6er-Version von Truecrypt geladen und wollte die jetzt installieren. Dabei muss ich dazu sagen dass ich ein Minimal-System ohne grafische Oberfläche habe, also shell pur :). Auch bei mir hat er etliche Pakete angemeckert, vor allem gtk* usw, die ich nie benötigen werde. Gibt es irgendwie eine Möglichkeit, die 6er oder 5er Version OHNE grafischen Frontend zu bekommen, weil ich meinen kleinen Server nicht mit unnützem Ballst vollballern möchte?!

Gruß
Kai

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste