gemountete Images + WineX

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Gast

gemountete Images + WineX

Beitrag von Gast » 14. Jun 2004, 23:56

sobald ich zb. UT 2004 als gemountetes ISO installieren will bringt er mir währen der Installation "Nächste CD einlegen", allerdings kann ich das ISO nicht unmounten während Wine läuft, er bringt mir nur "Nicht erlaubter Seek" --- Kann ich irgendwie den "UnMount - Schutz" von WineX wegmachen?

einfach die 2.CD seperat mounten bringt übrigens nix - WineX will leider alle CDś von immer der gleichen Source haben

EDIT: hab grad was gefunden - mein Mount - Script benutzt das Argument "nosuid" ---sorgt das vielleicht dafür dass das Image für mich (User) nicht unmountbar ist solange etwas darauf zugreift bzw. kann sowas überhaupt durch Optionen beim Mounten festgelegt werden??? Ich habe übrigens versucht das Image 1) mit SU zu unmounten 2) ganz normal über das Rechtsklick - Menü meines Scripts

Werbung:
Gast

[b]UND HIER DIE LÖSUNG DES PROBLEMS[/b]

Beitrag von Gast » 15. Jun 2004, 00:48

hab jetzt selbst rausgefunden (Mann bin ich gut!!):

einfach das ISO per

mount -t udf,iso9660 -o loop,defaults /Pfad/zum/Image/Image.iso /Pfad/wo_es/gemountet_werden_soll/Image

mounten, und bei "CD-Wechsel" per

umount -t udf,iso9660 /Pfad/zum/Image/Image.iso --force

unmounten, danach wieder wie oben das neue Image mounten usw....

Ihr dürft jetzt applaudieren

SchrOEder
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 5. Mär 2004, 19:04

Beitrag von SchrOEder » 15. Jun 2004, 07:15

Jaja, bist schon gut *auf die Schulter klopft*...

nur...

Warum per WineX???

UT2004 läuft doch direkt unter Linux :lol:

Na, Anleitung nicht gelesen, oder keine vorhanden, da Copy? :wink:

Benutzeravatar
moe
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 20. Apr 2004, 21:07
Wohnort: Tuxtown
Kontaktdaten:

Beitrag von moe » 15. Jun 2004, 14:20

SchrOEder hat geschrieben:Jaja, bist schon gut *auf die Schulter klopft*...

nur...

Warum per WineX???

UT2004 läuft doch direkt unter Linux :lol:

Na, Anleitung nicht gelesen, oder keine vorhanden, da Copy? :wink:
genau !!!

Ich glaube auf der 3. CD war der linux-installer ...

Gast

Beitrag von Gast » 18. Jun 2004, 16:40

ne weil UT läuft als Lin Version sowas von brutal langsam....wenn ich bedenke dass (hab ne radeon 9800 pro) auf windows mein UT in allen einstellungen auf Very High mit ca. 80 (!!!!) FPS läuft und unter linux mit allen einstellungen auf normal oder sogar noch weniger mit ca. 20 (!!!!) FPS vor sich hin ruckelt......demenstprechend hat die Windows Version nen Vorsprung von ungefähr 500% oder so.....miserabel wenn man bedenkt dass viele Teile von Linux überragend sind. Leider ist genau die Sektion 3D der mitunter wichtigste Punkt den ein OS bei mir erfüllen muss, und daher habbich gedacht ich probier mal per WineX --> villeicht hab ich damit ja mehr FPS, aber wahr dann doch Fehlanzeige....eher noch weniger sind der Fall :x

Ich glaub DRI, XFree u.ä. müssen noch extrem viel überarbeitet werden bis regelmässige Zocker (wie ich) nicht total enttäuscht werden beim Umstieg.... aber ansonsten is Linux einfach geil!

Benutzeravatar
moe
Member
Member
Beiträge: 114
Registriert: 20. Apr 2004, 21:07
Wohnort: Tuxtown
Kontaktdaten:

Beitrag von moe » 18. Jun 2004, 17:12

sorry ich habe mich vertan ich meinte... UT2003 :oops:

aber das rennt zumindest unter linux einwandfrei schnell in der Auflösung 1280x1024 mit höchten details !!! Kann kaum einen Unterschied zu Windows festellen !!
System: AXP2600+, 1GB RAM Kingston333, GF FX5700 256MB, SuSE9.0

SchrOEder
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 5. Mär 2004, 19:04

Beitrag von SchrOEder » 18. Jun 2004, 17:31

2004 läuft hier einwandfrei...

liegt vielleicht an der NVIDIA :roll:

Gast

Beitrag von Gast » 19. Jun 2004, 10:56

SchrOEder hat geschrieben:2004 läuft hier einwandfrei...

liegt vielleicht an der NVIDIA :roll:
naja an der nvidia kanns net liegen, denn bekannterweise sind die neuen radeons alle besser als nvidia karten :shock: --> und wenn auch nur 1% oder so....ich glaube das problem liegt an der mangelnden anpassung des FGLRX treibers an KDE....bisher musste ich bei jeder Distri nen halben handstand machen um es zum laufen zu bekommen :(

whiteleopard
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 22. Jun 2004, 20:53
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von whiteleopard » 23. Jun 2004, 00:15

Also ich habe UT2k4 von DVD problemlos installiert und kann es auch problemlos spielen. Habe eine Geforce 440MX, die ja wirklich unterste Kajüte ist und das Spiel läuft sehr sauber. Schneller als UT2k3 unter Windows!
Alles auf SuSE 9.0!

Gast

Beitrag von Gast » 23. Jun 2004, 17:01

whiteleopard hat geschrieben:und das Spiel läuft sehr sauber. Schneller als UT2k3 unter Windows!
Alles auf SuSE 9.0!
ja mit welchen einstellungen ....bestimmt nicht "Highest" oder? :D :D :D
das wäre ja sehr unwahrscheinlich...und überhaupt die behauptung das UT2004 --< man beachte die 4!! recht flott laufen soll auf ner gf4mx ---> LOL!
tut mir leid aber des glaube ich nicht, völlige unmögliches ding, ich denke mal auf ner gf4mx läuft das spiel auf UNTERSTEM detailgrad evtl. annehmbar oder so

ich denke mal hier gibts n paar leuts die es nich wahrhaben wollen das Linux in Sachen 3D (also Spiele) gegenüber Windows starke Nachteile hat...für mich jedenfalls wird ein (erneuter) Umstieg erst lohnenswert sein sobald die meissten Spiele ungefähr so gut wie mit Windows laufen....

whiteleopard
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 22. Jun 2004, 20:53
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von whiteleopard » 24. Jun 2004, 15:13

Ich habe die Einstellungen auf "normal", natürlich mit der Karte nicht auf Hoch... und WENN ich nun ein gestörtes Verhältnis zum Beurteilen von einem flüssigen Spiel habe, dann habe ich das ja nicht nur unter Linux, sondern auch unter Windows.
Ich hatte mir die ut2k4 DVD gekauft und unter WinXP installiert, weil ich bisher ausschließlich unter Windows gezockt habe und Linux eben für den Rest nutzte. Da aber der installer dabei ist, habe ich das dann auch unter mal unter linux installiert. Ohne große Linux-glaubensüberzeugung oder sonst was. Genaugenommen wollte ich schauen, wieviel langsamer das Spiel unter Linux läuft und ob es trotzdem noch ausreicht, dass ich nicht rebooten muss nur um ma ne runde ut2k4 zu zocken. Zu meinem Erstaunen lief das Spiel aber eben nicht schlechter als unter Windows.

Und um die Hardwarefragen zu klären: Ja, das Spiel läuft gut. Ein onslaught mit 20Bots und hohen Details auf der größten Map, wenn man gerade mal durch nen Wald bis ans andere Ende der Karte guggt wird höchstwahrscheinlich ruckeln, aber bei Deathmatch-Onlinegames ist alles schnell genug um keine Nachteile zu haben.

Gast

Beitrag von Gast » 26. Jun 2004, 18:49

mit ner gf4mx? Tut mir leid, glaube ich nicht, denn nen Kumpel von mir hat ne GF4 TI 4400 und muss die Details runterschrauben (unter Windows).
Aber vielleicht irre ich mich ja und du hast ne Grafikkarte die gesegnet wurde oder sowas.....mal so als info: ne GF4MX unterstütz gerade mal DX7 soweit ich weiss --> und hat ne leistung einer gf3 ti 200 ergo: man kann von glück sprechen übrhaupt dasd Logo sehen zu können

whiteleopard
Newbie
Newbie
Beiträge: 11
Registriert: 22. Jun 2004, 20:53
Wohnort: Frankfurt/Main

Beitrag von whiteleopard » 7. Jul 2004, 10:35

Halleluja, ich habe eine gesegnete Karte, ja genau!

ais: Vielleicht habe ich nur eine seltsame Einstellung zum Thema "flüssig laufen" oder "Grafik die ok ist", aber nach wie vor erkenne ich keinen Geschwindigkeits oder Qualitätsunterschied zwischen Win und Lin, oder um es für dich akzeptabel auszudrücken: Das Spiel läuft überall gleichermaßen gesegnet schlecht!

Ich weiß, dass die Karte scheiße ist, ich habe mehr als genug Benchmarks etc gesehen und eine neue Grafikkarte steht auch oben auf meiner Einkaufsliste, aber was macht es dir so schwer einfach zu akzeptieren, dass die bei mir läuft? Was sollte ich davon haben hier zu erzählen das Spiel würde mit der Karte laufen, wenn sie es gar nicht tut? Als ob das irgemdjemanden jucken würde!
Es stört mich einfach, dass du mich hier als Lügner hinstellst, glaub einfach dran, dass ich eine falsch eingepackte Karte bekommen habe oder Gott persönlich das Ding ums 100fache übertaktet hat, aber stell' doch bitte nicht meine Glaubwürdigkeit in Frage.

Gast

Beitrag von Gast » 7. Jul 2004, 14:04

kk...kein stress :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast