Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]Grub startet nicht mehr

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

[gelöst]Grub startet nicht mehr

Beitrag von K4m1K4tz3 » 29. Jan 2008, 19:58

Gestern habe ich meine zweite Festplatte getestet und zwar mit smart und den SeaTools. Als ich den Rechner das nächste mal startete gab Grub keinen Ton mehr von sich. Anstatt der Auswahl, welches OS gestartet werden solte, kam nur ein Kurser der andauernt blinkte.

Die Suse 10.3 Reperatur funktioniert ja leider nicht. Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich meinen Rechner wieder zum Starten bekomme?
Zuletzt geändert von K4m1K4tz3 am 30. Jan 2008, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8781
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 29. Jan 2008, 22:50

Starte dein installiertes SUSE via Install-CD/DVD und schau, ob du Grub dann reparieren kannst:

- Von SUSE-CD/DVD booten
- Installation wählen
- nach der Sprachauswahl und der Lizenzvereinbarung wird das bereits installierte SUSE erkannt
- und du kannst es unter dem Punkt "Andere ..." starten lassen
- YaST öffnen und Grub erneut in den MBR schreiben lassen
- oder Grub ohne YaST aber als root in einer Shell mit "grub-install" bzw. "grub-install.unsupported" neu schreiben lassen
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Benutzeravatar
Ganymed
Guru
Guru
Beiträge: 1609
Registriert: 15. Mai 2006, 12:58
Wohnort: JETZT ? DIREKT HINTER DIR !!
Kontaktdaten:

Beitrag von Ganymed » 29. Jan 2008, 23:02

Hi ich vermute mal, dass die neue Platte die erste an einem entweder vom BIOS bevorzugten oder später von der Linuxinitialisierung bevorzugten Festplattencontroler angeschlossen ist.

Nach Deiner knappen Schilderung empfehle ich Dir die Initialisierungsreihenfolgen der Controler und ggf ein gesetztes Bootflag der entsprechenden HDD zu prüfen.

So etwas ähnliches hatte ich einmal bei gleichzeitiger Nutzung von IDE, SATA on Board und SCSI.

Gruß Ganymed
julia ist gut zu vögeln --- Groß- und Kleinschreibung retten die Ehre.
komm wir essen Opa --- Satzzeichen retten sogar das Leben
:)

K4m1K4tz3
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 987
Registriert: 19. Jan 2005, 13:54
Kontaktdaten:

Beitrag von K4m1K4tz3 » 30. Jan 2008, 14:37

Ok, ich hatte gestern leider keine Zeit weitere Informationen zu geben.

Hier sind noch ein paar:
- auf sda ist Windows installiert
- auf sdb ist Suse installiert
- der MBR wird von Grub auf der Festplatte sda benutzt (Stage 1)
- Ordner boot befindet sich natürlich auf sdb (Stage 2)

Ich habe schon versucht Grub mithilfe der Installations-DVD zu reparieren, jedoch endete dies ohne Kommentar mit einem Neustart meines Rechners. Ich vermute, dass der MBR, im schlimmsten Falle sogar die ganzen Daten auf sda zerstört wurden. Ist es irgendwie möglich den MBR neu zu schreiben?

EDIT: Sry Admine, deine Post habe ich leider nur halbherzig durchgelesen. Aber dein Tipp hat funktioniert. Ich habe dann in Yast, den MBR neu schreiben können. Danke nochmal ;-)
Mein System: SUSE 11.4, x86_64, KDE 4.6

Mein Jabber: masterunderlined@jabber.ccc.de

Antworten