Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Alte Platte, Problem mit Linuxpartition

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

[gelöst] Alte Platte, Problem mit Linuxpartition

Beitrag von Maribel » 26. Jan 2008, 13:52

Habe nun meinen neuen Rechner soweit fertig, das er vernünftig arbeitet, nun möchte ich gern die Daten vom alten Rechner auf den neuen Rechner ziehen.

Mit den beiden Windowspartitionen hatte ich dank Eurer Hilfe ja kein Problem, da sind die Daten schon kopiert, aber die Linuxpartition will sich nicht mounten lassen.
was muss ich eingeben, um an das Homeverzeichnis zu kommen?

die parition ist unter /dev/sda2 zu finden ext3 und soll ins Verzechnis /platte/alt eingehangen werden.

Danke für Eure Hilfe und Geduld mit mir.

Gruss Maribel
Zuletzt geändert von Maribel am 29. Jan 2008, 01:55, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 26. Jan 2008, 13:55

HI Maribel

Was bedeutet will sich nicht Mounten lassen?
Kannst du das etwas detaillierter rüber bringen?
Du musst die Config Files bearbeien wenn du die HDD an ein anderes System angesclossen hast.

cu

Benutzeravatar
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 26. Jan 2008, 14:57

@Maribel

wie genau hast du denn versucht zu mounten?
Fehlermeldungen?
Bewegst du dich im Netzwerk oder sind die Platten alle in einem Rechner?
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

Beitrag von Maribel » 26. Jan 2008, 20:49

Ich habe die Platte einfach statt DVD Laufwerk im neuen Rechner und wollte die ext3 Partition genau so einhängen, wie die Windowspartitionen, habe in der fstab folgende Einträge drin:

Code: Alles auswählen

/dev/sda3 /platte/d /mnt vfat users,exec,gid=users,umask=000,iocharset=utf8 0 0
/dev/sda1 /platte/c /mnt ntfs ro,users,exec,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
Nun habe ich folgendes versucht:

Code: Alles auswählen

/dev/sda2 /platte/alt /mnt ext3 users,exec,gid=users,umask=000,iocharset=utf8 0 0
Was aber zu einer englischen Fehlermeldung führte, das wohl ein Hilfsprogramm oder sowas fehlt, wenn ich esa richtig gelesen habe.
Also die beiden Windowspartitionen sind da.

Gruss Maribel

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2585
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 26. Jan 2008, 21:01

Maribel hat geschrieben:Nun habe ich folgendes versucht:

Code: Alles auswählen

/dev/sda2 /platte/alt /mnt ext3 users,exec,gid=users,umask=000,iocharset=utf8 0 0
Und wohin soll die Part. d.M. nach gemountet werden? /platte/alt oder /mnt?

Du solltest dich entscheiden, man fstab

Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

Beitrag von Maribel » 26. Jan 2008, 21:18

ja klar, gleich mal testen, man, wie komme ich nur auf sowas, warum gehen die windowslaufwerke dann?. mal schauen.

Danke erstmal
Maribel

Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

Beitrag von Maribel » 26. Jan 2008, 23:02

manchmal sind die Wege der Computer irgendwie schleierhaft.

Habe ich vor dem Onlineupdate von Opensuse 10.3 die alte Platte kopieren können, so weigert sich Suse nun damit hochzufahren.
Die alte Platte war zwar vorher auch sda und die Systemplatte sdb, was mich gewundert hat. Ging aber trotzdem.

Ich bekomme sie nicht hinter die SATA Platte, selbst als Slave hinter dem DVD ist sie noch vor der SATA Platte, stelle ich den IDE Controler im BIOS auf Slave, findet er den Strang gar nicht. Hmmm

Was kann ich tun?

Gruss Maribel

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2585
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 26. Jan 2008, 23:32

Maribel hat geschrieben:Habe ich vor dem Onlineupdate von Opensuse 10.3 die alte Platte kopieren können, so weigert sich Suse nun damit hochzufahren.
Was meinst du mit "Onlineupdate"? Hat ein Upgrade auf eine neue openSUSE Version stattgefunden?
Maribel hat geschrieben:Die alte Platte war zwar vorher auch sda und die Systemplatte sdb, was mich gewundert hat. Ging aber trotzdem.
Diese Aussage ist ohne weitere Info sinnfrei.
Maribel hat geschrieben:Ich bekomme sie nicht hinter die SATA Platte, selbst als Slave hinter dem DVD ist sie noch vor der SATA Platte, stelle ich den IDE Controler im BIOS auf Slave, findet er den Strang gar nicht.
Ähm ...
1) Schildern was du für ein Problem hast
2) Schilderns welche Komponenten beteiligt sind

Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

Beitrag von Maribel » 26. Jan 2008, 23:47

Ich habe Opensuse von DVD auf einen neuen Rechner installiert, danach die DVD aud den Rechner kopiert und die Quelle geändert, danach das DVD Laufwerk abgeklemmt und die Festplatte des alten Rechner dafür dran gehangen.

Dann den Rechner hochgefahren und fdisk -I gemacht, dort stand die alte Platte unter sda also 1. Platte und die Systemplatte unter sdb also 2. Platte, so habe ich auch die Windowspartitionen einhängen können und auch schon leer geräumt.

Danach habe ich das Onlineupdate gestartet und bin ins Bett gegangen, weil das ja mit 128k eine Weile dauert.
Seit dem Moment weigert sich suse mit der 2. Platte im System hochzufahren, alles was ich auch versuche, entweder ist sie gar nicht zu finden mit fdisk oder sie ist sda und damit 1. Platte und suse findet dadurch natürlich sein System nicht.

Gruss Maribel

Benutzeravatar
panamajo
Guru
Guru
Beiträge: 2585
Registriert: 12. Feb 2005, 22:45

Beitrag von panamajo » 27. Jan 2008, 00:06

Maribel hat geschrieben:Ich habe Opensuse von DVD auf einen neuen Rechner installiert, danach die DVD aud den Rechner kopiert und die Quelle geändert, danach das DVD Laufwerk abgeklemmt und die Festplatte des alten Rechner dafür dran gehangen.
Soweit ich verstehe versuchst du die DVD als HDD Kopie zu verwenden um den DL zu minimiereien, korrekt?
Maribel hat geschrieben:Seit dem Moment weigert sich suse mit der 2. Platte im System hochzufahren, alles was ich auch versuche, entweder ist sie gar nicht zu finden mit fdisk oder sie ist sda und damit 1. Platte und suse findet dadurch natürlich sein System nichtl
Wenn du openSUSE 10.3 installiert hast dann werden die Partitionen via Device-ID referenziert. Da das DVD LW eine andere als eine HDD hat wäre das eine Fehlerquelle.

Startet das System denn jetzt oder nicht?

Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

Beitrag von Maribel » 27. Jan 2008, 00:59

Ich habe die Festplatte einfach an der stelle des DVD angeklemmt, weil ich von der alten noch die Daten brauche, meine ganze Datenbank und viele ebooks sind da noch drauf.

Klar startet das System, wenn ich die 2. Platte abklemme, aber ich brauche die Daten von de4r alten Platte, verstehst Du?

Will nicht alles auf mehrere DVD brennen müssen.

Gruss Maribel

Maribel
Member
Member
Beiträge: 58
Registriert: 30. Okt 2007, 18:02
Wohnort: Asuncion
Kontaktdaten:

Beitrag von Maribel » 29. Jan 2008, 01:55

Problem gelöst, man starte den PC mit der Live CD von PCLINUXOS 2008 und man hat alle Partitionen aufgelistet, muss nicht mühsam mounten etc. dann kopiert man die Daten von wo nach wo man will, fertig. Selbst NTFS stellt keine Hürde dar.

Ich frage mich nach dem Erlebnis allerdings ernsthaft, warum sowas ein Suse Linux nicht schafft und alles so kompliziert sein muss.

Gruss Maribel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste