Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

VirtualBox-1.5.4_27034_openSUSE103-1.x86_64.rpm fstab

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

VirtualBox-1.5.4_27034_openSUSE103-1.x86_64.rpm fstab

Beitrag von tommy tulpe » 26. Jan 2008, 09:19

Hallo!

Habe folgendes Problem: Konnte nach Installation nicht auf USB Geräte zugreifen. Alles andere läuft prima, kenne VBox auch, da ich es vorher unter 32Bit Betriebssystem laufen hatte. Jetzt habe ich folgenden Fehler? gemacht:
Habe gemäß diverser Anweisungen im Internet die fstab abgeändert und eine neue Zeile mit "none /proc/bus/usb usbfs ..." eingefügt. Der Fehler ist wahrscheinlich, dass ich nicht eingefügt, sondern die Zeile mit "usbfs /proc/bus/usb usbfs ..." ersetzt habe. Jedenfalls startet seitdem VirtualBox nicht mehr, auch nicht nach Neuinstallation. Habe außerdem gemäß OpenSuse Anleitung den Kernel mit nmi_watchdog=0 versehen. Da VBox nun gar nicht mehr läuft, habe ich versucht die Fstab wieder zu ergänzen, was mir aber offensichtlich mangels ausreichender Kenntnisse misslungen ist. Hier meine fstab in der Hoffnung, dass mir jemand die richtigen Eintragungen erklären kann....

tommy

fstab:
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3500630A_9QG3F3HH-part2 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3500630A_9QG3F3HH-part3 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_Maxtor_6Y080L0_Y2BCA7EC-part1 /windows/C ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_ST3500630A_9QG3F3HH-part1 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
/dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,sync 0 0
Multi5:/home /home/berger5/home nfs rw,async,auto,user 0 0
Multi5:/media /home/berger5/media nfs rw,async,auto,user,bg 0 0
none /proc/bus/usb usbfs devgid=1000,devmode=664,nodev,noexec,nosuid 0 0
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Werbung:
Benutzeravatar
konqui
Hacker
Hacker
Beiträge: 273
Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
Wohnort: Frankfurt/M.

Beitrag von konqui » 26. Jan 2008, 10:07

Aha, neuer Kernel - schon ausgeführt:

Code: Alles auswählen

sh /etc/init.d/vboxdrv setup

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Virtual Box fstab usb

Beitrag von tommy tulpe » 26. Jan 2008, 10:23

Nach jeder Änderung, auch gerade noch mal
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Benutzeravatar
konqui
Hacker
Hacker
Beiträge: 273
Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
Wohnort: Frankfurt/M.

Beitrag von konqui » 26. Jan 2008, 10:36

Dann starte VirtualBox mal aus einer Konsole und schaue dir die Fehlermeldung an.

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Virtual Box fstab usb

Beitrag von tommy tulpe » 27. Jan 2008, 11:15

Habe VirtualBox mit /etc/init.d/vboxdrv start gestartet, was ohne Fehlermeldung mit done quittiert wurde. Ist den die fstab so wie beschrieben ok? Nach Änderung derselben trat ja der Fehler auf.
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Virtual Box fstab usb [teilweise gelöst]

Beitrag von tommy tulpe » 27. Jan 2008, 16:42

Nach langem hin und her habe ich nun festgestellt, dass ich als root VirtualBox starten kann. Fragt sich nur, warum sich das durch ändern der fstab geändert hat, da ich ja meine vorher ermittelte id als vboxuser eingetragen habe. Wie kann ich denn als normaler user wieder starten?
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Virtual Box fstab usb [gelöst]

Beitrag von tommy tulpe » 27. Jan 2008, 17:24

Werde die Frage nach der root Problematik als neue Frage im Forum stellen.
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

coogor
Hacker
Hacker
Beiträge: 639
Registriert: 21. Dez 2005, 12:10
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von coogor » 29. Jan 2008, 19:16

Habe folgendes Problem: Konnte nach Installation nicht auf USB Geräte zugreifen. Alles andere läuft prima, kenne VBox auch, da ich es vorher unter 32Bit Betriebssystem laufen hatte.
Das Problem mit USB ist bekannt - meist geht es unter SuSE 10.3 mit vbox 1.5.4 überhaupt nicht. Auch unter 1.5.2 geht es nur manchmal...
Es gibt noch den Trick, in den devrules den access für USB auf 666 zu setzen - hilft aber auch nicht immer.
V8: More smile per mile

Favorite Toy: ThinkPad T520, Core i7-2640M, 8G RAM, 1600x900, openSUSE Tumbleweed
Member of openSUSE.org

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

Virtual Box nur als root [gelöst]

Beitrag von tommy tulpe » 29. Jan 2008, 19:59

Habe für /dev/vboxdrv den user von root auf mich geändert - jetzt funktioniert alles, auch USB. Ist gegen diese Lösung etwas einzuwenden?

Gruss

tommy
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Benutzeravatar
tommy tulpe
Hacker
Hacker
Beiträge: 355
Registriert: 28. Mär 2006, 16:28

VirtualBox-1.5.6_28266_openSUSE103-1.x86_64 startet nicht

Beitrag von tommy tulpe » 31. Mär 2008, 15:49

Hallo!
Nachdem mein eigentlicher Thread anscheinend mit diesem zusammengelegt wurde nochmals:
Es geht nicht darum, dass ich kein USB mehr habe, wie im Januar 08, sondern, dass ich VirtualBox nicht als user starten kann. Die ganzen im Forum und sonstwo erwähnten Gimmicks habe ich glaube ich hinter mir:
-ich bin in der Gruppe der vboxuser
-meine fstab sieht so aus:
"proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs auto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
/dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,sync 0 0
none /proc/bus/usb usbfs devgid=1000,devmode=664 0 0"
Ich habe folgende Versuche unternommen:
-etc/vbox/ mit 664 versehen
-etc/init.d/vboxdrv mit 664 versehen
-etc/init.d/vboxnet mit 664 versehen
-dev/vboxdrv auf meinen Benutzer gesetzt statt auf root
Alles nichts gebracht. Das komische ist, dass ich mit kdesu VirtualBox das ganze starten kann, aber nicht als user obwohl ich mich als owner eingetragen habe.

An der Konsole mit "VBoxManage startvm" kommt die Fehlermeldung"
Cannot create/open directory '/tmp/.vbox-berger3-ipc/ipcd'
Abnormal termination."
Ich kann die directory aber nicht für mich freischalten da dann die Fehlermeldung kommt , dass ich dazu keine Berechtigung habe. Irgendwie scheine ich als user kein tmp-Verzeichnis erzeugen zu können.

tommy
Kernel 2.6.34.7-0.3-desktop x86_64, openSUSE 11.3 (x86_64), KDE: 4.4.4 (KDE 4.4.4) "release 3", Grafikkarte nVidia GeForce 8200, 3D-Treiber: NVIDIA 256.53, AMD Phenom(tm) 9650 Quad-Core Processor 1150,00 MHz, RAM 8 GB, Swap 2GB

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste