Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[solved] Großes Boot Problem, neuer PC

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

[solved] Großes Boot Problem, neuer PC

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 13:39

Hallo, gestern war es endlich soweit, mein Neues MoBo (Elitegroup GeForce7050M-M) mit AMD 64 x2 4200+ ist gekommen. Gleich festgestellt, dass das Netzteil von 350W nicht ausreicht. Heute eins mit 480W gekauft und verbaut, super PC startete.

Nun wollte ich erstmal von meiner Festplatte SuSE10.2 (32bit) starten
(1. Frage, kann ich 32bit SuSE auf 64bit rechner laufen lassen?)
das ging leider nicht, er kam nichtmal aus Grub raus. Hat sich aufgehängt, bevor der Bootvorgang richtig losging

nächster Versuch:
Windows XP von Festplatte starten (32bit) geht natürlich auch nicht, Windows findet mal wieder i-eine Datei nicht -.-

3. Versuch:
SuSE Linux 10.3(64bit) vom andern PC runtergeladen, gebrannt und reingeschoben. Start bildschirm erstma F2; auf Deutsch gestellt. Und installation gedrückt. Nix passiert -> Bildschirm bleibt schwarz.

4. Versuch:
Knoppix 5.2 CT' version reingeschoben
(gibt es bei Knoppix unterschiede von 32bit/64bit?)
Enter gedrückt
PC hängt sich auf und startet sich vollautomatisch neu

Laufwerk und HDD hängen am selben IDE port vom MoBo
2GB Ram

Werbung:
jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 19. Jan 2008, 13:42

3. Textmodus mal auswählen.

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 13:47

wow das ging ja schnell, hab aber grad noch n kleines Update zur
Knoppix 5.2 CT version, er kahm gerdade soweit, dass er anzeigte, was Processor 0 und was Processor 1 ist, hab schon gedacht es funzt nun, allerdings ist jetzt das Bilder verwackelt, eine Art zittern von Text und den beiden Tux'


Zur Antwort, Im Textmodus wird der Linux Kernel bis 60% geladen, danach wird ein Reboot ausgeführt, sind die Komponenten evtl defekt?

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 14:32

Update:

Knoppix ist gerade bis zur Hardwareerkennung gekommen, hat sich dann aber auch aufgehängt, ich glaub nun langsam wirlich, dass irgendein Teil am ***ch ist

Benutzeravatar
Geier0815
Administrator
Administrator
Beiträge: 4245
Registriert: 14. Jun 2004, 09:12

Beitrag von Geier0815 » 19. Jan 2008, 17:16

Ich meine auch bei Knoppix müßte Memtest86 über die Bootoptionen zu starten sein. Laß den Test mal laufen, möglichst lange, 4 Stunden sollten langen. Es darf nicht ein Fehler auftreten, sonst kannst Du gleich deinen RAM als erste Fehlerquelle betrachten.
Wenn Windows die Lösung ist...
kann ich dann bitte das Problem zurück haben?

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 18:31

gut, ok ich werds laufen lassen, wenn s nich schadet auch über nacht?!

kann ihn morgen ja eh noch nicht zurückschicken

danke nochmal, melde mich dann morgen nochmal

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 18:35

habs grad angemacht, nochne dumme frage (hab memtest86 über knoppix 5.1(CD) gestartet (dvd laufwerk hab ich abgehängt, hätt ja sein können, dass es daran liegt) woran erkenn ich, dass es einen bzw. keine fehler gefunden hat?

und was ist mit der frage, ob es knoppix mit 64bit/32bit gibt, oder beides vom gleichen unterstützt wird, überhaupt, kann ich ein 32bit BS auf 64bit laufen lassen?

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 19:28

hm... ich bin mir ja nicht sicher, aber ich glaub das ist nicht so gut

errors sind doch fehler, nciht oder?

hab mal n bild gemacht
PS: dass die Zahl der errors so verschwommen sind, liegt daran, dass der Zähler bis ins unendliche rast

Um nutzer mit langsamerer Internet verbindung zu entlasten füge ich das bild als Link ein, es ist mit absicht groß, damit man was erkennen kann

http://share.chrimbocity.de/memtest86.JPG

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 19. Jan 2008, 19:40

inzw. sind es 9Millionen errors, also das was da bei 0: steht

edit: hab mich verlesen , sind 90Millionen

der Ram ist total futsch, oder?

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 20. Jan 2008, 08:13

gut, heute morgen ging die Anzeige nicht mehr weiter, war aber immer noch test #1

hab dann speicher 0 rausgehaun und speicher 1 auf slot 0 gesteckt, knoppix läuft

jengelh
Guru
Guru
Beiträge: 4039
Registriert: 20. Nov 2004, 17:42
Kontaktdaten:

Beitrag von jengelh » 20. Jan 2008, 21:12

chrimbo hat geschrieben:der Ram ist total futsch, oder?
wie "total" futsch ein RAM ist kommt drauf an, wieviel Fehler es pro Zeit gibt. (Aber schon bei einem Fehler sollte man die Augen scharf machen.) Der RAM-Test läuft immer wieder von vorne durch wenn alle Tests abgeschlossen sind; wenn man also lange genug wartet gibt es mehr Fehler als der Riegel Bytes hat.

chrimbo
Member
Member
Beiträge: 52
Registriert: 19. Jan 2008, 13:29
Kontaktdaten:

Beitrag von chrimbo » 22. Jan 2008, 18:11

also falls es wen interessiert,

der verkäufer nimmt den riegel zurück und schickt mir einen Neuen zu

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste