kernelupdate für SuSE 8.0

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
manitux
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14. Jun 2004, 10:22
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

kernelupdate für SuSE 8.0

Beitrag von manitux » 14. Jun 2004, 11:45

zur Vorgeschichte:
ich habe hier in einem anderen Thread gelesen, das der HP PSC 1110 auch mit Linux funkioniert.
Also Drucker gekauft, hpoj heruntergeladen und installiert. Drucker wird erkannt, es kann aber nicht mit ihm kommuniziert werden.
In der Doku zu hpoj steht, das man mindestens auf Kernel 2.4.19 updaten muss ( ich nutze SuSE 8.0 mit Kernel 2.4.18 ).

Und hier beginnt jetzt mein Problem:
Das Patchen auf 2.4.19 (Kernelpatch von kernel.org) hat nicht geklappt. (die auf Thomas Hertwecks Seite beschriebenen Fehler).
Dann Kernel 2.4.19 als rpm heruntergeladen und über den aktuellen Kernel installiert (aber vorher gesichert). PC startete jetzt nicht mehr.
Jetzt habe ich wieder den alten kernel installiert und kann den Drucker nicht nutzen.

Folgende Fragen habe ich nun an Euch:
Bis zu welcher Kernelversion kann ich SuSE 8.0 updaten?
Wie kann ich den Standardkernel von SuSE 8.0 (so wie er bei der Erstinstallation installiert wird) wiederherstellen?

Ich habe zwar einige Beiträge zu diesem Thema gelesen, trotzdem kann es sein, das ich einen ähnlichen Thread übersehen habe.
Also, nicht böse sein.

Werbung:
Gast

Beitrag von Gast » 14. Jun 2004, 11:55

Hmm, das Update hätte mit dem rpm eigentlich klappen sollen. Wo kommt das denn her? SuSE?

Ich denke theoretisch kannst du sogar auf 2.6 updaten, aber da sind ziemlich viele Pakete zu aktualisieren und Kraxel stellt die Updates erst ab 8.2 zur Verfügung. Kommt für dich kein Systemupdate in Frage? Ist auf jeden Fall sicherer, als nur den Kernel zu verändern.

Den Standardkernel kannst du von deiner Original-CD oder FTP wieder mir Yast einspielen (habe ich zwar noch nie gemacht, sollte aber klappen).

manitux
Newbie
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 14. Jun 2004, 10:22
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von manitux » 14. Jun 2004, 14:06

Der Kernel war von www.kernel.org. Ich wollte erfahren, warum das Update nicht funktioniert hat.
Ausserdem wollte ich nur wegen neuer Hardware kein Systemupdate durchführen.

Übrigens: Ist ein Systemupdate von 8.0 auf z.B. auf >=9.0 möglich oder muss ich das System komplett neu installieren?

mfg
manitux

Gast

Beitrag von Gast » 14. Jun 2004, 14:33

Ich war mir nicht bewusst, dass kernel.org auch rpm's bereitstellt:
...Dann Kernel 2.4.19 als rpm heruntergeladen und über den aktuellen Kernel installiert (aber vorher gesichert)....
Nach diesem rpm hatte ich eigentlich gefragt! Denn die Kernel rpm's von SuSE sollten sich eigentlich problemlos installieren lassen. Dass der Patch von kernel.org nicht funktioniert hat kann ich mir vorstellen, da der SuSE-Kernel ja schon sehr stark gepatcht ist.
Übrigens: Ist ein Systemupdate von 8.0 auf z.B. auf >=9.0 möglich oder muss ich das System komplett neu installieren?
Ich denke ja, es scheint nur Probleme beim Wechsel von 9.0 auf 9.1 zu geben, da sich der Kernel stark verändert hat. Ich habe mal problemlos von 8.2 auf 9.0 upgedatet.

Bonsai
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 853
Registriert: 10. Mär 2004, 12:54
Wohnort: Rhein - Neckar

Beitrag von Bonsai » 14. Jun 2004, 15:34

Das problem an gepatchten Kernels (wie bei Suse) ist:

Zuerst die Sources updaten und DANN die Patches neu drüberbügeln. Jetzt kannst Du kompileren. Ansonsten fehlen Dir die Patches.

(Nachzulesen im Kernel HowTo) <===== Lies das mal
Wer ein Problem erkannt hat und nichts dagegen unternimmt, ist ein Teil des Problems (Indianisches Sprichwort)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste