Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst]home Partition ohne Verluste verkleinern für Windows

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
stroyner
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 15. Jan 2008, 13:36
Kontaktdaten:

[gelöst]home Partition ohne Verluste verkleinern für Windows

Beitrag von stroyner » 17. Jan 2008, 00:02

Hallo,

benutze seit einigen Wochen erst openSUSE 10.3, nur muss ich jetzt wegen einigen Programmen, die ich für die Schule benötige, Windows zusätzlich installieren.

Derzeit existieren bei mir folgende Partitionen.

Hitachi 160GB:

dev/sda1 2 GB Swap Partition
dev/sda2 20 GB /
dev/sda3 ~130GB /home

Maxtor 40 GB:

unpartitionierter Bereich


Ich möchte gerne auf die 40 Gigabyte Platte Windows Xp installieren.
Bei der Installation wird auch alles korrekt angezeigt und ich sage Windows, es soll die 40 Gig auf NTFS formatieren und sich dort installieren.
Will ich dann aber weitermachen, bekomme ich angezeigt, dass Windows sich nicht auf die Maxtor installieren kann:
(in etwa der Wortlaut)
Es benötigt von der Hitachi etwas Platz um das OS selbst darauf zu installieren.

Ich habe dann rumprobiert um mit den Jumpern der Platten etwas zu erreichen
(Mal die Hitachi auf Master, mal auf Slave; ebenso mit der Maxtor)

Hat leider alles nicht funktioniert, bekomme immer den Hinweis bei der Installation.

Jetzt bin ich auf die Idee gekommen, einfach 20 Gigabyte von der /home partition auf meiner Hitachi auf NTFS zu formatieren und XP dort zu installieren.
Jetzt meine Frage:
Kann ich bei der Windows Installation einen Bereich von der "/home" Partition auf NTFS formatieren ohne dabei Datenverluste zu erleiden?
Oder sollte ich besser ein anderes (unter Linux laufendes) Programm verwenden?

falls es hilfreich ist:
AMD Athlon64 2800+
Gigabyte V8T800
1 Gig DDR1 Ram
nVidia 6800 XT

die Ausgabe von fdisk -l

Code: Alles auswählen

Platte /dev/sda: 164.6 GByte, 164696555520 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 20023 cylinders
Units = Zylinder of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x28de28dd

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1               1         262     2104483+  82  Linux Swap / Solaris
/dev/sda2   *         263        2873    20972857+  83  Linux
/dev/sda3            2874       20023   137757375   83  Linux

Platte /dev/sdb: 40.9 GByte, 40982151168 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 4982 cylinders
Units = Zylinder of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x1fae1fad

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1               1        1275    10241406    7  HPFS/NTFS
/dev/sdb2            1276        4981    29768445    f  W95 Erw. (LBA)
/dev/sdb5            1276        4981    29768413+   e  W95 FAT16 (LBA)
Zuletzt geändert von stroyner am 17. Jan 2008, 23:44, insgesamt 2-mal geändert.

Werbung:
towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 17. Jan 2008, 00:07

Stöpsel die große Platte ab, und Du kannst Win problemlos auf die kleine Platte installieren.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 17. Jan 2008, 00:46

Hatte ich gerade heute auch.
Ich habe die große Platte abgeklemmt, die kleine als Master betrieben (wäre aber glaube ich nicht notwendig gewesen) und dann Windows installiert. Anschließend die große mit dem Linux wieder zum Master gemacht und die kleinere mit Windows als Slave. Musste dann im Grub noch die Bootparameter für Windows ergänzen und schon hat das ganze gefluppt. An der Stelle nochmal ein Dankeschön an den 'Herren der Partitionen'! :-)
Windows ist ganz schön zickig, wenn es nicht auf die von ihm gewollte Partition soll, sondern auf was anderes.
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

stroyner
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 15. Jan 2008, 13:36
Kontaktdaten:

Beitrag von stroyner » 17. Jan 2008, 23:43

Grothesk hat geschrieben:[...]
Windows ist ganz schön zickig, wenn es nicht auf die von ihm gewollte Partition soll, sondern auf was anderes.
Allerdings....

Das ganze hat funktioniert und ich musste nicht einmal die Maxtor auf Master umstellen (:

Jetzt nur noch grad Windows in GRUB eintragen...

Danke für die Hilfe

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 17. Jan 2008, 23:45

title windows
map (hd0) (hd1)
map (hd1) (hd0)
rootnoverify (hd1,0)
makeactive
chainloader +1
So bootet Win von Deiner 2. Platte.
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

stroyner
Newbie
Newbie
Beiträge: 19
Registriert: 15. Jan 2008, 13:36
Kontaktdaten:

Beitrag von stroyner » 25. Jan 2008, 23:31

Hallo ich bins nochmal,

leider hat das nicht so ganz geklappt... zumindest lädt Grub nicht.
Stattdessen bootet Windows.

Habe die /boot/grub/menu.lst wie von towo beschrieben bearbeitet...
Boote ich von DVD und wähle "Boot from Hard Disk" dann erscheint auch das Menü von Grub und dort kann ich dann openSUSE und Windows starten, klappt beides prima.

Ich habe dann per:

Code: Alles auswählen

grub-install.unsupported /dev/sda
versucht, Grub auf die FP zu installieren, von der auch gebootet wird.
Im Bios habe ich die Wahl zwischen HDD0, HDD1, HDD2
Ich bin dann davon ausgegangen dass HDD1 wohl die richtige FP sein wird.
Doch das hat nicht geholfen, Windows bootet immer noch alleine.

Muss ich andere Optionen im BIOS vornehmen oder habe ich schon bei der Grub insatllation einen Fehler gemacht?

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3707
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 25. Jan 2008, 23:32

Naja, wohl eher hdd0!
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste