Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Partition Fat32 beim Start einbinden

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
gesualdo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 13. Jan 2008, 21:59
Wohnort: Potsdam

Partition Fat32 beim Start einbinden

Beitrag von gesualdo » 14. Jan 2008, 13:06

Hi, alle zusammen!!

als Suse 10.3- Einsteiger wage ich dennoch eine kleine Frage, nachdem ich schon ne ganze Menge kleine Probleme selbst gelöst habe. Auf meiner externen Maxtor-Festplatte habe ich nach der Anleitung http://wiki.ubuntuusers.de/Mozilla_plat ... end_nutzen eine Fat32 Partition eingerichtet mit Namen "Datenaustausch" eingerichtet und möchte diese nun beim Starten automatisch mounten lassen. Allerdings erzeugt dies die folgende Fehlermeldung in /Var/log/boot.omsg:

Failed to mount '/dev/sdb2': Invalid argument
The device '/dev/sdb2' doesn't have a valid NTFS.
Maybe you selected the wrong device? Or the whole disk instead of a
partition (e.g. /dev/hda, not /dev/hda1)? Or the other way around?


Die Partition habe ich mit Partition-Magic unter Windows XP hergestellt. Sicherlich ist es nur ein triviales Problem, trotzdem könnte ich extrem viel Zeit und Nerven sparen, wenn jemand so nett sein könnte, mir einen Wegweiser aufzurichten, bitte möglichst verständlich für einen Newbie.
Hoffentlich ärgert sich niemand allzusehr über meine Frage, sonst entschuldige ich mich lieber gleich vorderhand.....

Herzliche Grüße aus Potsdorf, Wolfgang Hasleder

Werbung:
admine
Administrator
Administrator
Beiträge: 8757
Registriert: 15. Feb 2004, 21:13
Kontaktdaten:

Beitrag von admine » 14. Jan 2008, 13:54

Hast du etwa einen Eintrag in der /etc/fstab für diese Platte/Partition gemacht?

Wenn ja, das ist nicht erforderlich.
..:: unser Linux-Club-Wiki ::..
-------------------------
..:: Deutsche Mugge ::..
-------------------------

weinbi
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 20. Apr 2007, 11:08

Beitrag von weinbi » 14. Jan 2008, 14:13

Es wird anscheinend versucht die Festplatte mit NTFS zu mounten. Du musst den Eintrag in /etc/fstab so ändern, dass statt "ntfs" auf "fat32", "vfat" oder "fat" ändern. (Bin mir grad so auf die Schnelle auswendig nicht sicher welches davon.)

MfG

towo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3708
Registriert: 15. Feb 2004, 16:42
Wohnort: Nimritz
Kontaktdaten:

Beitrag von towo » 14. Jan 2008, 14:21

Zeig die Ausgaben von

Code: Alles auswählen

fdisk -l
cat /etc/fstab
Signatur nach Diktat spazieren gegangen

Bild

gesualdo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 13. Jan 2008, 21:59
Wohnort: Potsdam

Beitrag von gesualdo » 14. Jan 2008, 17:26

towo hat geschrieben:Zeig die Ausgaben von

Code: Alles auswählen

fdisk -l
cat /etc/fstab
Vielen Dank für die Antwort:

Nachdem ich die Partition über Yast2 nachträglich gemountet habe (da kommt auch eine Fehlermeldung, aber dann ist die Partition doch eingebunden) sehen dann die entsprechenden Ausgaben so aus:

linux-ku7t:/home/wolfgang # fdisk -l

Platte /dev/sda: 120.0 GByte, 120034123776 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 14593 cylinders
Units = Zylinder of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0xa6312e84

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sda1 * 1 11916 95715238+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sda2 11917 14593 21503002+ f W95 Erw. (LBA)
/dev/sda5 11917 12108 1542208+ 82 Linux Swap / Solaris
/dev/sda6 12109 13138 8273443+ 83 Linux
/dev/sda7 13139 14593 11687256 83 Linux

Platte /dev/sdb: 163.9 GByte, 163928604672 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 19929 cylinders
Units = Zylinder of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x19003856

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdb1 1 6104 49030348+ 7 HPFS/NTFS
/dev/sdb2 * 6105 11203 40957717+ c W95 FAT32 (LBA)
/dev/sdb3 11204 19928 70083562+ f W95 Erw. (LBA)
/dev/sdb5 11204 17677 52002373+ 7 HPFS/NTFS
Hinweis: Die Sektorgröße ist 2048 (nicht 512)

Platte /dev/sdd: 2030 MByte, 2030043136 Byte
255 heads, 63 sectors/track, 61 cylinders
Units = Zylinder of 16065 * 2048 = 32901120 bytes
Disk identifier: 0x20202020

Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdd1 1 3 96264 0 Leer
/dev/sdd2 4 61 1863540 b W95 FAT32



/dev/disk/by-id/scsi-SATA_TOSHIBA_MK1234G_86BC3759T-part6 / ext3 acl,user_xattr 1 1
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_TOSHIBA_MK1234G_86BC3759T-part7 /home ext3 acl,user_xattr 1 2
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_TOSHIBA_MK1234G_86BC3759T-part1 /windows/C ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/usb-Maxtor_6Y160P0_10000E00070135F1-0:0-part1 /windows/D ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/usb-Maxtor_6Y160P0_10000E00070135F1-0:0-part2 /home/wolfgang/DatenaustauschBilder ntfs-3g user,uid=1000 0 0
/dev/disk/by-id/usb-Maxtor_6Y160P0_10000E00070135F1-0:0-part5 /windows/F ntfs-3g users,gid=users,fmask=133,dmask=022,locale=de_DE.UTF-8 0 0
/dev/disk/by-id/scsi-SATA_TOSHIBA_MK1234G_86BC3759T-part5 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0


Herzliche Grüße, Wolfgang

gesualdo
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 13. Jan 2008, 21:59
Wohnort: Potsdam

Beitrag von gesualdo » 15. Jan 2008, 11:15

weinbi hat geschrieben:Es wird anscheinend versucht die Festplatte mit NTFS zu mounten. Du musst den Eintrag in /etc/fstab so ändern, dass statt "ntfs" auf "fat32", "vfat" oder "fat" ändern. (Bin mir grad so auf die Schnelle auswendig nicht sicher welches davon.)

MfG
Liebe Kluge Helfer,

vielen Dank für Eure Hinweise, habe jetzt in etc/fstab den Eintrag auf vfat geändert und alles läuft problemlos. Danke, danke, danke....

Jetzt muß ich noch Amarok dazu bringen mit meinem Ipod zu sprechen und dann wird alles gut! Hoffentlich kann ich mich mal revanchieren....

MfG Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste