Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] rtorrent "vergisst" begonnene downloads

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

[gelöst] rtorrent "vergisst" begonnene downloads

Beitrag von stolley » 14. Jan 2008, 11:59

hi leute!

mal ne frage zu rtorrent: sobald ich es neu starte, hat er offensichtlich alle bereits begonnenen downloads vergessen!

das kann doch nicht sein?

mein system:
suse 10.3
rtorrent 0.7.6

danke schonmal!

gruss
volker
Zuletzt geändert von stolley am 17. Feb 2008, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung:
gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 14. Jan 2008, 12:19

Hallo stolley,

wie sieht denn Deine .rtorrent.rc aus?

Viele Grüße,
gameboy.

stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

Beitrag von stolley » 14. Jan 2008, 21:29

hi gameboy!

mensch, du scheinst echt ne menge zu wissen!

ich habe weitestgehend die mitgelieferte rtorrent.rc übernommen. habe lediglich bei den pfaden und ports einiges geändert. habe momentan leider keinen zugriff auf die datei. werde sie aber nachreichen.

kann der fehler in der rtorrent.rc liegen?

gruss
volker

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 14. Jan 2008, 22:44

Hi stolley,

also im Vergleich zu einigen anderen hier bin ich ein blutiger Amateur.
stolley hat geschrieben:kann der fehler in der rtorrent.rc liegen?
Also ich halte es zumindest für denkbar, denn dort wird ja unter anderem die Lokation des Session-Directories festgelegt.

Viele Grüße,
gameboy.

Benutzeravatar
Appleonkel
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 30. Apr 2004, 12:02
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Appleonkel » 15. Jan 2008, 11:57

Deswegen bleiben bei mir die torrents auch drin, wenn ich sie nicht in rtorrent lösche, geht mit der default-torrentrc nicht.
"Es gibt anscheinend keine Möglichkeit der Sonde zu antworten." – "Ja, es ist schwierig zu antworten, wenn man die Frage nicht versteht." Star Trek 4

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 16. Jan 2008, 14:44

Moin stolley,

es ist richtig, dass bei Neustart von rtorrent die vorherigen Downloads nicht mehr aktiv sind. Das musst Du eben selbst machen. Wenn Du weisst, dass Du einen Download neustarten wirst, dann lad doch die torrent-Datei in Dein Download-Verzeichnis, dann ist der Restart schnell gemacht.

Du kannst Dich auch in die Mailing-Liste von libtorrent eintragen, und Dein Anliegen mal anregen. Der Entwickler geht auf Wünsche der User absolut ein. Viel Erfolg!

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 16. Jan 2008, 23:28

Also wenn ich in rtorrent einen Download beginne, dann das Programm mit <CTRL>-Q beende und anschließend rtorrent wieder starte, dann ist der Torrent noch in der Liste und der Download-Vorgang wird automatisch fortgesetzt.

Viele Grüße,
gameboy.

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Jan 2008, 12:26

@gameboy:

Moin, bei mir (rtorrent-0.7.9) funktioniert das komischerweise nicht. Hast Du dafür irgendwas in der rtorrent.rc angepasst? Oder, mit welchem Befehl startest Du rtorrent? Ich habe einen Link auf dem Desktop mit dem Befehl rtorrent im Arbeitsordner /home/ich/rtorrent und Start in Konsole.

Benutzeravatar
trommelpeter
Member
Member
Beiträge: 249
Registriert: 18. Jun 2006, 18:26
Wohnort: wasserburg

Beitrag von trommelpeter » 18. Jan 2008, 12:37

Hallo

Mich mal kurz blank stellen :-)
Zu was braucht man den rtorrent wenn man bereits einen super funktionierenden ktorrent in der Grundausstattung hat?

Smart findet den rtorrent nicht mal.
Er findet
trommel@linux-jiac:~> smart info rtorrent
Lade Zwischenspeicher...
Update Zwischenspeicher... ######################################################################### [100%]

FEHLER!: 'rtorrent' passt zu keinem Paket: Vorschläge:
FEHLER!: ktorrent-2.2.4-0.pm.1@i586
FEHLER!: BitTorrent-4.0.3-115@i586
FEHLER!: qtorrent-2.9.3-0.pm.2@i586
FEHLER!: mktorrent-0.4-0.pm.1@i586
FEHLER!: ktorrent-2.2.1-32@i586

[1] trommel@linux-jiac:~>
Nur den rtorrent nicht.

Gruß Peter
SuSI ? Find ich gut :-)

Grothesk
Ultimate Guru
Ultimate Guru
Beiträge: 14662
Registriert: 26. Okt 2003, 11:52
Wohnort: Köln

Beitrag von Grothesk » 18. Jan 2008, 12:45

rtorrent hat keinen (wenig) overhead. Das Ding läuft ja nur in der Konsole.
Ich habe rtorrent mal auf einem nslu2 laufen gehabt. Funktionierte wunderbar. Übrigens inkl. automatischer Wiederaufnahme der unterbrochenen Downloads.
ktorrent halte ich für den schlechtesten Client, den ich bislang in den Fingern hatte. Das Ding kam (damals) einfach nicht in die Hufe.

Zufinden ist rtorrent übrigens hier:
http://packages.opensuse-community.org/ ... m=rtorrent
"Die Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht OpenSource, d.h. du sollst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

Benutzeravatar
Gimpel
Guru
Guru
Beiträge: 1983
Registriert: 11. Feb 2004, 13:58
Wohnort: Mjunik .... "no a hoibe, resi!"
Kontaktdaten:

Beitrag von Gimpel » 18. Jan 2008, 12:50

trommelpeter hat geschrieben: Zu was braucht man den rtorrent wenn man bereits einen super funktionierenden ktorrent in der Grundausstattung hat?
Weil rtorrent wesentlich schneller ist, hübsch in screen läuft und deutlich weniger Netzwerk- und Systemressourcen verbrät. Und wie attatcht und detacht du ktorrent in einer ssh session?

Anyways, in rtorrent.rc sollte das session = gesetzt werden, zB

Code: Alles auswählen

session = ~/.rtorrent/session
Bild on AMD Athlon64 X2 5600+|64bit|6GB DDR2 800MHz|nVidia GF 8500GT|2.6.29-rc1-moo1|BTRFS|KDE-4.2 SVN trunk + Compiz++|M-Audio Audiophile 2496
----
Bild

mca
Hacker
Hacker
Beiträge: 351
Registriert: 10. Okt 2004, 00:27

Beitrag von mca » 18. Jan 2008, 12:52

Ich benutze rtorrent, weil es meine 600MHz-CPU nur minimal belastet. Ausserdem kann man das Programm auf einem Root-Server installieren und sogar auf einem (Asus-) Router laufen lassen kann. Letzteres liess ich mir sagen, das bleibt noch auszuprobieren.

Und abgesehen davon: ktorrent stinkt komplett ab. Endlose Download-Zeiten, Abstürze etc. Da würde ich eher den Opera-Browser benutzen, der kann auch Torrents runterladen.

Benutzeravatar
trommelpeter
Member
Member
Beiträge: 249
Registriert: 18. Jun 2006, 18:26
Wohnort: wasserburg

Beitrag von trommelpeter » 18. Jan 2008, 18:50

Hallo

Danke für die Antworten. Jetzt habe ich auch wieder was dazugelernt :-)

Gruß Peter
SuSI ? Find ich gut :-)

stolley
Hacker
Hacker
Beiträge: 257
Registriert: 30. Jul 2006, 11:29

Beitrag von stolley » 17. Feb 2008, 13:51

super!

das definieren der session-variablen hat das problem gelöst!

danke!

Deertom
Newbie
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 30. Mär 2008, 15:10

Beitrag von Deertom » 4. Apr 2008, 21:56

gameboy hat geschrieben:Hallo stolley,

wie sieht denn Deine .rtorrent.rc aus?
ich habe das repository welches rtorrent dabei hat hinzugefügt und über yast installiert, rtorrent läuft auch wunderbar nur habe ich keine rtorrent.rc

wo steckt diese datei, bzw wo muss ich sie anlegen?

gameboy
Hacker
Hacker
Beiträge: 794
Registriert: 5. Aug 2005, 10:27
Wohnort: Hessen / MKK

Beitrag von gameboy » 7. Apr 2008, 10:45

Hallo Deertom,

die Datei gehört in Dein Home-Directory.

Viele Grüße,
gameboy.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast