Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ext3 und Fat32

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

Ext3 und Fat32

Beitrag von schlappi » 31. Dez 2007, 10:36

Hallo,
eine externe Festplatte mit 500 GB ist in FAT 32 formatiert.Kann ich nun eine Partition auf der Platte machen mit Ext3.
dh.zb 250 GB mit Fat32 und 250GB mit Ext3 ?

Gruß

Werbung:
Benutzeravatar
onkelchentobi
Guru
Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 11. Feb 2005, 15:54
Wohnort: BW - Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Ext3 und Fat32

Beitrag von onkelchentobi » 31. Dez 2007, 10:46

Machen kann man das schon, nur wo kommst du hier nicht weiter ?
GNU/Debian Linux - Testing 32 Bit / Kernel 2.6.30.2 Vanilla / Ion3 - 20090110 / i2p

*** NO E-PATENTS ***

schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

Beitrag von schlappi » 31. Dez 2007, 11:02

Hallo,

also wenn das geht dann muss ich nun mal schauen mit was und wie ich das Partionieren kann.Habe auch schon die live cd von gparted muss nur noch eine Beschreibung finden.

gruß

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 31. Dez 2007, 11:04

Hi

Ich weiss ja nicht welche Live CD du hast aber hier wird das anschaulich beschrieben.
http://manual.sidux.com/de/part-gparted-de.htm

cu

schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

Beitrag von schlappi » 3. Jan 2008, 00:18

Hallo,

habe mir den Link angeschaut und durchgelesen.
Nur steht da nicht wie man bei gparted eine Festplatte unterteilt dh. zb bei einer 500GB Platte will ich 300 GB in ext3 und 200 GB in Fat 32 formatieren.


gruß

Benutzeravatar
Rainer Juhser
Moderator
Moderator
Beiträge: 3892
Registriert: 14. Aug 2006, 17:03
Wohnort: 04711 Münchhausen

Beitrag von Rainer Juhser » 3. Jan 2008, 08:17

1.) Wenn wichtige Daten auf der externen Platte sind: BACKUP!
2.) Externe Platte in Gparted identifizieren.
3.) Vorhandene Partition verkleinern (Resize/Move).
4.) Zusätzliche neue Partition anlegen.
FERTICH :lol:

und: Lesen lernen - das steht nämlich alles in der Anleitung drin :wink:
Salü vom Rainer Juhser
_________________________
Bist du neu - guckst du hier:
Neu im Linux-Club?...Bitte LESEN! == Bedienungsanleitung Forum == Hilfe zu Antworten aus dem Forum
== WISSEN PUR: Linupedia - das Linux-Club WIKI!

Benutzeravatar
whois
Administrator
Administrator
Beiträge: 16599
Registriert: 11. Okt 2004, 08:50
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von whois » 3. Jan 2008, 08:22

..sollten diese Erklärungen nicht ausreichen hier findest du das komplette Handbuch unter anderem auch als PDF File.
http://gparted.sourceforge.net/documentation.php

schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

Beitrag von schlappi » 3. Jan 2008, 23:19

Hallo,

so habe die Platte jetzt in Fat 32 und in ext3 Partitioniert.Wenn ich nun auf die Ext3 Partition zugreifen will habe ich keine Schreibrechte.

Wenn ich den Konqueror aufrufe und mich als root anmelde habe ich vollen Zugriff.

Nun brauch in den Befehl für die Konsole das wenn ich die Platte an anschließe das jeder Zugriff darauf hat.


Gruß

mib1
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 5. Jan 2008, 10:34

Beitrag von mib1 » 5. Jan 2008, 11:00

Hi

wenn wirklich jeder vollen zugriff haben soll, dann must du den Befehl

chmod 777 ....

nehmen. Bei den Punkten setzt du dann das Verzeichnis ein auf welches du Zugriff haben willst.

Sei aber Vorsichtig da wirklich jeder dann Schreib, lese und Ausführungsrechte hat.

schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

Beitrag von schlappi » 5. Jan 2008, 20:23

Hallo ,

dh wenn ich jedem Zugriff auf die externe Platte gebe dann kann ich sie auch an irgendeinem PC anschließen und Daten löschen,kopieren dazufügen usw.
Wenn ich aber nun die Festplatte an USB anschließe muss ich dann die Rechte jedesmal neu vergeben oder reicht es einmal?
Oder muss ich dann in /etc/fstab einen Eintrag machen?

Gruß

mib1
Member
Member
Beiträge: 55
Registriert: 5. Jan 2008, 10:34

Beitrag von mib1 » 6. Jan 2008, 12:13

Mit jeder hat zugriff, habe ich gemeint, wenn du die platte an deinem Computer ansteckst und alle Rechte vergibst, das z.B. übers netzwerk irgendjemand auch in der lage ist deine daten zu verändern.

Wenn du die platte anstecken willst und im fstab alles festlegst, dann brauchst du die rechte natürlich nicht mehr neu vergeben.
(Im schlechtesten fall musst du noch ein mount -a ausführen)

Den code dafür weis ich jetzt aber leider nicht auswendig. Aber du findest ihn normalerweise eh massenweise in diesem forum
Freie Software für freie Menschen

Es gibt keine Probleme, nur Herausforderungen

schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

Beitrag von schlappi » 7. Jan 2008, 13:34

Hallo,
wie würde dann der Eintrag in der fstab aussehen?
Meine schaut im Moment so aus:

dev/hda3 / reiserfs acl,user_xattr 1 1
/dev/hda1 /windows/C ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=utf8 0 0
/dev/hda2 swap swap defaults 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
sysfs /sys sysfs noauto 0 0
usbfs /proc/bus/usb usbfs noauto 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
/dev/dvdram /media/dvdram subfs noauto,fs=cdfss,ro,procuid,nosuid,nodev,exec,iocharset=utf8 0 0
none /subdomain subdomainfs noauto 0 0
/dev/sda1 /media vfat user,noauto 0 0
/dev/sda5 /media/extern ext3 user,noauto,noacl 0 0
/dev/sda7 /media/usbdisk ntfs user,noauto 0 0
/dev/sda6 /media/usbdisk_1 vfat user,noauto 0 0

und Mount:

/dev/hda3 on / type reiserfs (rw,acl,user_xattr)
proc on /proc type proc (rw)
sysfs on /sys type sysfs (rw)
tmpfs on /dev/shm type tmpfs (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=0620,gid=5)
/dev/hda1 on /windows/C type ntfs (ro,noexec,nosuid,nodev,gid=100,umask=0002,nls=utf8)
usbfs on /proc/bus/usb type usbfs (rw)
/dev/sda7 on /media/usbdisk type subfs (ro,nosuid,nodev,fs=ntfs,procuid,nls=utf8)
/dev/sda6 on /media/usbdisk_1 type subfs (rw,nosuid,nodev,fs=floppyfss,procuid,utf8=true)
/dev/sda5 on /media/usbdisk_2 type subfs (rw,nosuid,nodev,fs=ext3)


habe schon folgendes gemacht: chmod 777 /media/usbdisk

Bekomme aber immer noch keine Rechte auf die ext 3 zu schreiben ... usw.

gruß

weinbi
Member
Member
Beiträge: 64
Registriert: 20. Apr 2007, 11:08

Beitrag von weinbi » 10. Jan 2008, 20:20

Schon mal die Suche benutzt? Wenn ich mich nicht komplett irre, findest du da sicher ein paar antworten...
Ansonsten gäbe es noch das hier!
Hier wird zwar gern geholfen, jedoch sollte schon ein bisschen Eigeninitiative vorhanden sein!

MfG Weinbi

schlappi
Member
Member
Beiträge: 157
Registriert: 12. Jan 2005, 14:02

gelöst

Beitrag von schlappi » 12. Jan 2008, 10:45

Danke für die Hilfen.Problem gelöst



Gruß

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste