Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

2x XP und Suse auf 2 Festplatten

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
stbu
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 5. Sep 2005, 17:09
Wohnort: Kerpen-Buir

2x XP und Suse auf 2 Festplatten

Beitrag von stbu » 30. Dez 2007, 20:16

Hallo,
ich möchte meinen Computer neu einrichten 1GB Ram und einen 2,8 Intel. Ich habe eine 160 GB IDE und eine 160 GB SATA Platte (außerdem hängt noch ein DVD-Rom, DVD-Ram und ein CD-Brenner dran, alles IDE) und ich möchte nun 2x XP und 1x Suse installieren und zwar so, das einzelne Partitionen für Betriebssystem, Swap, Programme/home und Daten vorhanden sind und ohne Probleme jedes der 3 Betiebssysteme wieder erneuert werden kann (Suse 10.3 auf Suse 11 bzw. XP gegen Vista getauscht werden kann). Weiß jemand welches die Bootplatte ist bzw. auf welche Platte ich was installieren soll, auch wegen der Geschwindigkeit.
Was für Partitionen soll ich anlegen Primär und/oder Logisch auf beiden Platten?
Für alle einen guten Rutsch ins neue Jahr und vielen dank im vorraus.
Gruß stbu

Werbung:
altashveede
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 9. Jun 2007, 20:13

Beitrag von altashveede » 30. Dez 2007, 21:24

Ich würde Primärpartitionen bevorzugen, weil im Fall einer versehentlichen Beschädigung der Partitionstabelle die Chancen auf eine Wiederherstellung höher sind. Davon kannst du allerdings nur insgesamt acht anlegen.

Die Reihenfolge der Bootmedien stellst du im Bios ein.

Welche Platte die schnellere ist, ist beim besten Willen nicht beantwortbar. Vielleicht findest du ja Testberichte o.ä. Ansonsten gibt die Umdrehungszahl zumindest einen Anhaltspunkt. Eine generelle Aussage, ob nun der eine oder der andere Plattentyp einen Geschwindigkeitsvorteil bietet, ist nicht möglich.

stbu
Newbie
Newbie
Beiträge: 14
Registriert: 5. Sep 2005, 17:09
Wohnort: Kerpen-Buir

Beitrag von stbu » 30. Dez 2007, 21:48

Hallo,
vielen Dank für die Antwort, aber mir geht es mehr darum ob es besser ist boot, root, swap und home Partitionen auf verschiedene Platten zu legen bzw XP und Programm Partition. Ich brauche 2x XP, 2x Programme für XP, Daten für XP, boot, root, swap (auf einer oder auf beiden Platten erstellen), home, daten für Suse und verschlüsselt für Suse. Ist dies möglich bzw. wie groß sollten XP, boot, root und swap sein um damit arbeiten zu können und welcher Typ Primär oder Logisch solte sie sein.
Gruß stbu

altashveede
Member
Member
Beiträge: 130
Registriert: 9. Jun 2007, 20:13

Beitrag von altashveede » 30. Dez 2007, 22:29

Ich würde auf jeder Platte eine Swap-Partition anlegen. Ansonsten sehe ich keinen guten Grund, die Systeme zu "zerstückeln".

Zum Platzbedarf für die Linuxpartitionen wage ich mal eine Grobabschätzung. Mehr ist ohnehin nicht möglich.

/boot 100 MB
swap 2 x 500 MB
/ 15 GB
/home überhaupt nicht schätzbar

Ob du dafür jeweils primäre oder logische Partitionen verwendest, ist funktionell ohne Bedeutung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste