Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie kann man Sicherheit beim Löschen einbauen?

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
BlackHell
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 3. Jan 2004, 10:30
Wohnort: E7°29'47'' N53°35'33''
Kontaktdaten:

Wie kann man Sicherheit beim Löschen einbauen?

Beitrag von BlackHell » 15. Dez 2007, 06:53

Ich habe mit OpenSuSE 10.3 einen Server aufgesetzt, der über Samba den XP Home Clients die Daten aus dem /home/Daten Verzeichnis bereit stellt.
Die Anwender möchten nun, das es eine Abfrage gibt, ob man die Daten wirklich löschen möchte, wenn man auf die Entf Taste drückt. Bisher werden diese direkt gelöscht.
Die Methode über den mc zu gehen habe ich schon probiert. Da das /home Verzeichnis aber ext3 ist und selbst der mc sagt, er könne das nur bei ext2, gehe ich davon aus, das es nicht geklappt hat.
Ich habe auch keinerlei Daten in dem Verzeichnis dessen gefunden, der irrtümlich schon einen Ordner gelöscht hatte. Backup sei dank, konnte ich den ordner von dort wieder herstellen.
Für Ideen wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
BlackHell
Signatur? Signatur? Welche Signatur?

Werbung:
rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 15. Dez 2007, 11:25

Mit Abfrage kenne ich nicht, jedoch kann man eine Art Mülleimer implementieren, in den alles gelöschte automatisch verschoben wird. Sieh Dir dazu mal die obere smb.conf in http://wiki.linux-club.de/Samba_Musterkonfigurationen an.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

Benutzeravatar
BlackHell
Newbie
Newbie
Beiträge: 36
Registriert: 3. Jan 2004, 10:30
Wohnort: E7°29'47'' N53°35'33''
Kontaktdaten:

Beitrag von BlackHell » 16. Dez 2007, 07:38

Ich habe die Einträge der Musterkonfiguration meiner smb.conf hinzugefügt, die sich mit dem Bereich recycler beschäftigen.
Doofe Frage: Erstellt samba jetzt beim löschen automatisch den .recycle Ordner und verschiebt die Dateien erstmal dorthin, oder muss ich diesen noch in jedem Verzeichnis erstellen?

Die Benutzer haben zwar natürlich ihre eigenen home Bereiche, arbeiten aber, in 2 Gruppen geteilt, in ihren eigenen Bereichen. Diese sind in /home/Daten angelegt und per Samba als /Daten freigegeben.
Signatur? Signatur? Welche Signatur?

rolle
Guru
Guru
Beiträge: 3724
Registriert: 4. Mai 2004, 21:50
Kontaktdaten:

Beitrag von rolle » 16. Dez 2007, 11:36

Der Mülleimer muß pro Freigabe erstellt werden. Gibst Du also /home/Daten frei und regelst erst darunter die Berechtigungen, dann genügt einer. Ob man auch einen globalen Mülleimer definieren kann, habe ich nie versucht, das müßte aber auch gehen.
Ich denke den Ordner /home/Daten/.recycle mußt Du noch erstellen, bin mir dabei aber nicht mehr sicher. Ich betreibe den Sambaserver in der Form schon lange nicht mehr. Ich meine aber, daß das O'Reilly Sambabuch und auch die offizielle Dokumentation, zur Not Google die Frage zweifelsfrei beantworten kann. Bei mir ist es einfach zu lange her.
Horrido, Roland

Für meine Postings gilt außer bei Zitaten hier im Linux-Club die Creative Commons.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste