Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

[gelöst] Fragen zu VirtualBox Host Interface

Alles rund um die Systemverwaltung, die Administration und Konfiguration Eures Linuxsystems

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

[gelöst] Fragen zu VirtualBox Host Interface

Beitrag von Becksta » 18. Nov 2007, 14:36

Servus,

ich versuche gerade meine virtuelle Maschine so in mein Netzwerk einzubinden, das auch andere Rechner diese sehen und mit ihr kommunizieren können.
Dabei bin ich nach dieser Anleitung vorgegangen:

http://www.netkeeper.de/virtualbox.html

Die Pakete kommen nicht aus dem Community Repo, da ich gelesen habe, das es damit Schwierigkeiten gibt. Ich habe die Pakete von www.virtualbox.org geladen und die Anpassungen, die hier im Wiki stehen durchgeführt, zum Thema "watchdog" und Kernelmodule automatisch laden.

Die relevanten Befehle lauten wohl wie folgt:

Code: Alles auswählen

modprobe vboxdrv (kernelmodul laden, bei ubuntu nicht nötig)
modprobe tun (tun modul laden, netzwerktunnel)
tunctl -u andi -t tap0 (ein tap interface bereitstellen, benutzername andi)
ifconfig tap0 0.0.0.0 promisc up (tap0 anschalten)
chmod 0666 /dev/net/tun (rechte für den netzwerktunnel setzen)
brctl addbr br0 (ein brücken interface bereitstellen, br0)
brctl addif br0 eth0 (eth0 interface mit dem br0 interface koppeln)
brctl addif br0 tap0 (tap0 interface mit dem br0 interface koppeln)
ifconfig br0 192.168.178.2 netmask 255.255.255.0 broadcast 192.168.178.255 up (br0 an...)
ifconfig eth0 0.0.0.0 promisc up (bei der netzwerkkarte eth0 die ip adresse löschen)
route add default gw 192.168.178.1 (gateway zum Router aktivieren)
Da bei mir während der Eingabe keine Fehler auf der Konsole auftreten, und ich auch nach Eingabe des letzten Befehls auf dem Host immer noch ins Internet komme, scheint das soweit richtig zu sein, oder??

Jetzt meine Fragen:

1. Das BS in der virtuellen Maschine erhält mit den obigen Einstellungen keine IP mehr von einem DHCP. Welche IP-Adresse und welches Gateway muss ich hinterlegen, damit das klappt???
Bzw. Wie muss der obige Befehl angepasst werden, damit die Bridge dem Gastsystem als DHCP dient???

2. Was muss ich unter Suse machen, damit ich diese Befehle nicht jedesmal manuell eingeben muss.

Greetz
Becksta
Zuletzt geändert von Becksta am 19. Nov 2007, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Werbung:
Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 18. Nov 2007, 16:01

Das hier habe ich auch gerade probiert... Funktioniert aber auch nicht...

http://www.linuxforen.de/forums/showpos ... ostcount=7

Und die Sachen die im englischen Handbuch dazu stehen habe ich auch bereits durch.... irgendwie klappt davon nix... am weitesten bringt mich das Link aus dem ersten Posting....

Greetz
becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

stefan.becker
Advanced Hacker
Advanced Hacker
Beiträge: 1140
Registriert: 12. Mär 2006, 17:23

Beitrag von stefan.becker » 18. Nov 2007, 16:36

Mit der Beschreibung "Klappt aber nicht" und "Funktioniert nicht" können wir auch nichts zum Thema beitragen.

Genaue Vorgehensweise, Meldungen und Befehle im Wortlaut.

Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 18. Nov 2007, 16:45

Der 2. Beitrag war lediglich "informativ".... Wollte damit nur sagen, das ich bereits einige sachen getestet habe...

Wie gesagt, am erfolgreichsten war ich mit dem ersten Link aus dem ersten Posting...
Dabei treten keine Fehler auf und der Gast startet auch, kriegt allerding keine IP Adresse....

Das bringt mich wieder zu den ersten beiden Fragen siehe oben... *g*

Greetz
Becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Benutzeravatar
konqui
Hacker
Hacker
Beiträge: 273
Registriert: 13. Okt 2005, 11:14
Wohnort: Frankfurt/M.

Beitrag von konqui » 18. Nov 2007, 17:25

Vielleicht hilft dir dieser link:
http://forums.virtualbox.org/viewtopic.php?t=936

Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 18. Nov 2007, 18:14

Der Link deckt sich mit der Beschreibung im Handbuch.

Code: Alles auswählen

6.5.1.2 Bridging on openSUSE hosts
The following instructions explain how to create bridge on openSUSE. Note that bridg-
ing on openSUSE hosts may not work properly if you are using NetworkManager to
manage your network connections. To create a bridge on a recent openSUSE host, you
must first install the bridge utilities (bridge-utils) package. If you are working
from the command line this can be done as follows:
sudo /sbin/yast -i bridge-utils
   Then you must create a text file describing the bridge to be created. The name of the
file must correspond to the name of the bridge you wish to create. To create the bridge
br0, you should call the file /etc/sysconfig/network/ifcfg-br0. Below we
have given an example of a file which creates a bridge including the network device
eth0, obtains an IP address by DHCP (through the network device) and is started
automatically when openSUSE starts. You will probably want to adjust this to match
your networking requirements.
                                           65
                                  6 Virtual networking
BOOTPROTO=’dhcp’
NETMASK=’255.255.255.0’
STARTMODE=’auto’
USERCONTROL=’no’
DHCLIENT_TIMEOUT=30
BRIDGE=’yes’
BRIDGE_PORTS=’eth0’
  For this example to work, you will also need to change the configuration for
the network interface eth0 to a static IP address of 0.0.0.0, as openSUSE does
not do this automatically when the interface is added to the bridge. You can do
this using the graphical interface or by changing the following settings in the file
/etc/sysconfig/network/ifcfg-eth-xx:xx:xx:xx:xx:xx, where the last
part should be replaced with the hardware address of the network card.
BOOTPROTO=’static’
IPADDR=’0.0.0.0’
  You can activate the bridge immediately after creating it with the command:
sudo /sbin/ifdown eth0
sudo /sbin/ifup br0
  The bridge will be activated automatically from now on when the host is restarted.
  Now, to create a permanent host interface called vbox0 (all host interfaces created
in this way must be called vbox followed by a number) and add it to the network
bridge created above, use the following command (see chapter 6.5.1.5, Host Interface
Networking utilities for Linux, page 68 for more details):
sudo VBoxAddIF vbox0 <user> br0
  Replace <user> with the name of the user who is supposed to be able to use the
new interface.
  To tell VirtualBox to use this interface (vbox0) for a virtual machine, select the
VM in the main window, configure one of its network adaptors to use Host Interface
Networking (using “Settings”, “Network”, “Attached to”) and enter “vbox0” into the
“Interface name” field.
Genau das habe ich gerade erneut gemacht. Die virtuelle Maschine startet ohne Fehlermdeldung, kriegt aber keine IP zugewiesen.
Wenn ich manuell die Adresse der br0 eingebe, kann ich den zwar anpingen, aber sonst keinen im netz und ich komme auch nicht ins Internet.
Wenn ich manuell die Adresse meines Routers eintrage, kriegt er auch keine Verbindung.... ;o(

Welche IP-Adresse muss ich ihm geben, damit das läuft???

Greetz
Becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 18. Nov 2007, 18:48

Es klappt!!!! :D

Ich hatte/ habe ein Problem mit der Firewall.. habe die Anpassungen aus dem obigen Link noch durchgeführt und jetzt kommen beide Maschinen ins Netz...

Allerdings sehe ich auf dem Host, wenn ich im Konqueror unter "Gehe zu" und dann "Netzwerkordner" ausähle, den Server nur dann, wenn die Firewall komplett aus ist.
Das Problem habe ich aber schon immer, unabhängig von Virtualbox.
Was ist das denn noch??? Auf dem Host läuft kein Sambaserver, weshalb ich keine Ports in der Frewall des Hosts geöfnet habe.

Greetz
Becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Benutzeravatar
Becksta
Hacker
Hacker
Beiträge: 425
Registriert: 6. Jun 2006, 01:25
Wohnort: Westerwald
Kontaktdaten:

Beitrag von Becksta » 19. Nov 2007, 08:43

Ok,

ich mache den hier mal zu.... Mein eigentliches Problem in diesem Thread wurde ja gelöst... Ich mach einen neuen für das Konquerer Problem auf....

Greetz und danke für die Hilfe

Becksta
Mein System:
Intel Core 2 Duo E6400 2,13 Ghz
Asus P5b
MSI GeForce 7600 Gs
2048MB Arbeitsspeicher

Betriebssysteme:
OpenSuse 11.2 Linux 2.6.31
Gnome
Windows 7 Professional

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast